Fachinformation

ATC Code / ATC Name Choriongonadotrophin
Hersteller FERRING Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung Einer Injektionslo
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 3 Stück: 31.62€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Durchstechflasche enthält 1500 I.E. Choriongonadotropin

  • Hypogonadotroper Hypogonadismus: zur Herstellung der Fertilität bei hypogonadotropem Hypogonadismus (auch in Kombination mit hMG oder FSH):
    • Behandlung mit dem Arzneimittel nur unter der Aufsicht eines Arztes, der in der Behandlung von Fertilitätsstörungen erfahren ist
    • initial: 1500 I.E. hCG (entsprechend 1 Durchstechflasche) 2mal / Woche in Kombination mit hMG oder FSH über einen Zeitraum von mehreren Monaten
    • Behandlung über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten, ehe eine Verbesserung der Spermatogenese erwartet werden kann
      • während der Behandlung:
        • Aussetzen einer Testosteron-Ersatztherapie empfohlen
        • regelmäßige Überwachung des Testosteronspiegels empfohlen
      • gegebenenfalls Anpassung der Dosis von hCG für das Erreichen normaler Testosteronspiegel nötig
      • bei unzureichendem Ansprechen auf eine allgemeine hCG-Therapie: zusätzliche Anwendung von hMG oder FSH gegebenenfalls erforderlich; bei einer Verbesserung unter der Kombinationsbehandlung: in einigen Fällen Beibehaltung der Verbesserung durch alleinige Gabe von hCG möglich
  • Hodenhochstand:
    • Behandlung sollte bis zum Ende des ersten Lebensjahres abgeschlossen sein
      • junge Kleinkinder
        • empfohlene Dosis: 250 I.E./Dosis 2mal / Woche
        • Anwendungsdauer: 5 Wochen

Dosisanpassung:

  • eingeschränkte Nieren- und Leberfunktion
    • keine klinischen Studien

       

Indikation

  • Andrologie:
    • Herstellung der Fertilität bei hypogonadotropem Hypogonadismus (auch in Kombination mit hMG oder FSH)
  • Pädiatrie:
    • Hodenhochstand

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Choriongonadotrophin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen humanes Choriongonadotropin
  • Gynäkologie
    • Tumore des Hypothalamus oder der Hypophyse
    • Ovarvergrößerung oder Zysten, die nicht auf einem polyzystischen Ovarialsyndrom beruhen
    • gynäkologische Blutungen unbekannter Ursache
    • Ovarial-, Uterus- oder Mammakarzinom
    • extrauterine Schwangerschaft in den vorhergehenden 3 Monaten
    • aktive thromboembolische Erkrankungen
    • bestehende Überstimulation der Ovarien
    • bei absehbar nicht zu erreichendem Therapieziel, wie bei
      • primärer Ovarialinsuffizienz
      • Missbildungen der Sexualorgane, die eine Schwangerschaft unmöglich machen
      • Uterus myomatosus, der eine Schwangerschaft unmöglich macht
      • Frauen nach der Menopause
    • Schwangerschaft
    • Stillzeit
  • Pädiatrie und Andrologie
    • sexualhormon-abhängige Tumoren, wie z. B.
      • Prostatakarzinom
      • Brustkrebs beim Mann
    • organisch bedingte Ursache für Hodenhochstand
      • Leistenbruch
      • Operation im Leistenbereich
      • ektoper Hoden

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

0

Zusammensetzung

WChoriongonadotropin1500 IE
HLactose+
HNatrium chlorid+
HNatrium hydroxid+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion1 mmol
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
3 Stück 31.62 € Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung Einer Injektionslo

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
3 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.