Fachinformation

ATC Code / ATC Name Dobutamin
Hersteller hameln pharma plus gmbh
Darreichungsform Durchstechflaschen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10X50 Milliliter: 102.14€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml enthält 5 mg Dobutamin

  • kardiale Dekompensation infolge einer eingeschränkten myokardialen Kontraktilität
    • Dobutamin muss individuell dosiert werden
      • Erwachsene
        • 2,5 - 10 µg Dobutamin / kg KG / Min.
        • in Einzelfällen: bis 40 µg Dobutamin / kg KG / Min.
      • Kinder und Jugendliche (Neugeborene - 18 Jahre)
        • initial: 5 µg Dobutamin / kg KG / Min.
        • angepasst je nach klin. Wirkung auf 2 - 20 µg / kg / Min.
        • gelegentlich Dosis 0,5 - 1 µg Dobutamin / kg KG / Min. ausreichend
        • minimale effektive Dosierung im Kindesalter höher als bei Erwachsenen
        • Vorsicht bei hohen Dosierungen: höchste tolerierte Dosierung bei Kindern geringer als bei Erwachsenen
        • meiste Nebenwirkungen (insbesondere Tachykardie) bei Dosierungen >= 7,5 µg Dobutamin / kg KG / Min.
          • aber es ist ausreichend, die Dosis der Dobutamininfusion zu verringern oder zu beenden, um unerwünschte Wirkungen rasch zu beenden
        • erforderliche Dosis bei Kindern titrieren, um der vermutlich geringeren therapeutischen Breite im Kindesalter Rechnung zu tragen
    • Infusionsraten
      • Dosierung für Dauerinfusionsgeräte:
        • 1 Ampulle Dobutamin-hameln 5 mg / ml (250 mg / 50 ml) verdünnt auf 500 ml Lösungsvolumen
          • 50 kg KG
            • niedriger Dosierungsbereich: 2,5 µg / kg / Min.:
              • 15 ml / Stunde
              • 5 Tropfen / Min.
            • mittlerer Dosierungsbereich: 5 µg / kg / Min.:
              • 30 ml / Stunde
              • 10 Tropfen / Min.
            • hoher Dosierungsbereich: 10 µg / kg / Min.:
              • 60 ml / Stunde
              • 20 Tropfen / Min.
          • 70 kg KG
            • niedriger Dosierungsbereich: 2,5 µg / kg / Min.:
              • 21 ml / Stunde
              • 7 Tropfen / Min.
            • mittlerer Dosierungsbereich: 5 µg / kg / Min.:
              • 42 ml / Stunde
              • 14 Tropfen / Min.
            • hoher Dosierungsbereich: 10 µg / kg / Min.:
              • 84 ml / Stunde
              • 28 Tropfen / Min.
          • 90 kg KG
            • niedriger Dosierungsbereich: 2,5 µg / kg / Min.:
              • 27ml / Stunde
              • 9 Tropfen / Min.
            • mittlerer Dosierungsbereich: 5 µg / kg / Min.:
              • 54 ml / Stunde
              • 18 Tropfen / Min.
            • hoher Dosierungsbereich: 10 µg / kg / Min.:
              • 108 ml / Stunde
              • 36 Tropfen / Min.
        • bei doppelter Konzentration, d.h. bei 2mal 250 mg Dobutamin auf 500 ml bzw. 250 mg auf 250 ml Lösungsvolumen, sind die Infusionsraten zu halbieren
      • Dosierung für Infusionspumpen:
        • 1 Ampulle Dobutamin-hameln 5 mg / ml (250 mg / 50 ml) unverdünnt (Endkonzentration 5 mg / ml)
          • 50 kg KG
            • niedriger Dosierungsbereich: 2,5 µg / kg / Min.:
              • 1,5 ml / Stunde
              • 0,025 ml / Min.
            • mittlerer Dosierungsbereich: 5 µg / kg / Min.:
              • 3,0 ml / Stunde
              • 0,05 ml / Min.
            • hoher Dosierungsbereich: 10 µg / kg / Min.:
              • 6,0 ml / Stunde
              • 0,1 ml / Min.
          • 70 kg KG
            • niedriger Dosierungsbereich: 2,5 µg / kg / Min.:
              • 2,1 ml / Stunde
              • 0,035 ml / Min.
            • mittlerer Dosierungsbereich: 5 µg / kg / Min.:
              • 4,2 ml / Stunde
              • 0,07 ml / Min.
            • hoher Dosierungsbereich: 10 µg / kg / Min.:
              • 8,4 ml / Stunde
              • 0,14 ml / Min.
          • 90 kg KG
            • niedriger Dosierungsbereich: 2,5 µg / kg / Min.:
              • 2,7ml / Stunde
              • 0,045 ml / Min.
            • mittlerer Dosierungsbereich: 5 µg / kg / Min.:
              • 5,4 ml / Stunde
              • 0,09 ml/ Min.
            • hoher Dosierungsbereich: 10 µg / kg / Min.:
              • 10,8 ml / Stunde
              • 0,18 ml / Min.
      • Dobutamin-Stressechokardiographie
        • Stressapplikation erfolgt als stufenweise zu steigernde Dobutamin-Infusion
        • am häufigsten angewandte Dosierungsschema beginnend mit 5 µg / kg / Min
        • Steigerung der Dosierung bis zum Erreichen eines diagnostischen Endpunktes alle 3 Min. auf 10, 20, 30, 40 µg / kg / Min. Dobutamin
        • wird kein Endpunkt erreicht, können zur Erhöhung der Herzfrequenz 0,5 bis 2 mg Atropinsulfat gegeben werden
          • aufgeteilt in Einzeldosen zu je 0,25 - 0,5 mg, in Abständen von 1 Min.
          • alternativ dazu kann die Dobutamin-Infusionsrate auf 50 µg / kg / Min. erhöht werden
      • Kinder und Jugendliche
        • bei Kindern und Jugendliche beschränken sich die Erfahrungen auf Patienten, bei denen eine positiv inotrope Unterstützung erforderlich ist
      • Behandlungsdauer
        • richtet sich nach den klinischen Erfordernissen und ist vom Arzt zu bestimmen
        • sollte so kurz wie möglich sein
        • bei ununterbrochener Anwendung > 72 Stunden können Toleranzphänomene auftreten, die eine Dosissteigerung erforderlich machen
        • vor dem Absetzen von Dobutamin die Dosis schrittweise reduzieren

 

Indikation

  • zur positiv inotropen Behandlung, für Patienten mit kardialer Dekompensation infolge einer eingeschränkten myokardialen Kontraktilität
  • Hinweis
    • bei kardialem Schock charakterisiert durch Herzversagen mit schwerer Hypotension und bei septischem Schock kann sich Dobutamin zusätzlich zu Dopamin in Falle einer gestörten ventrikulären Funktion, eines erhöhten ventrikulären Füllungsdrucks und eines erhöhten systemischen Widerstands als sinnvoll erweisen
    • Nachweis einer myokardialen Ischämie und eines lebensfähigen Myokards im Rahmen einer echokardiographischen Untersuchung (Dobutamin-Stressechokardiographie), wenn eine körperliche Belastung nicht durchführbar oder nicht aussagekräftig ist
  • Kinder und Jugendliche
    • Anwendung bei allen Altersklassen (0 -18 Jahre)
    • als inotrope Unterstützung bei geringem Herzzeitvolumen mit Hypoperfusion, die aus dekompensiertem Herzversagen nach Herzchirurgie, Kardiomyopathien und nach kardiogenem oder septischem Schock resultieren

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Dobutamin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegenüber Dobutamin
  • mechanische Behinderung der ventrikulären Füllung und/oder des Ausflusses, wie z.B. Perikardtamponade, Perikarditis constrictiva, hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie, schwere Aortenstenose
  • hypovolämischen Zustände
  • Gabe von MAO-Hemmstoffen
  • Dobutamin darf zur Ischämie- und Vitalitätsdiagnostik nicht angewendet werden bei
    • frischem Myokardinfarkt (in den vergangenen 10 Tagen)
    • instabiler Angina pectoris
    • Hauptstammstenose der linken Herzkranzarterie
    • hämodynamisch signifikanter Ausflussbehinderung des linken Ventrikels
    • hypertropher obstruktiver Kardiomyopathie
    • hämodynamisch signifikantem Herzklappenfehler
    • dekompensierter Herzinsuffizienz
    • Prädisposition für oder anamnestisch dokumentierten klinisch signifikanten oder chronischen Arrhythmien insbesondere rekurrenter/persistierender Kammertachykardie
    • signifikanten Erregungsleitungsstörungen
    • akuter Peri-, Myo-, Endokarditis
    • Aortendissektion
    • unzureichend eingestellter arterieller Hypertonie
    • Behinderung der ventrikulären Füllung (Perikarditis constrictiva, Perikardtamponade)
    • Gabe von MAO-Hemmstoffen
    • Hypovolämie
    • frühere Anzeichen für eine Empfindlichkeit gegen Dobutamin

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Sympathomimetika /Furazolidon
Vasopressoren /Chloroprocain
Sympathomimetika /MAO-Hemmer

mittelschwer

Guanethidin /Sympathomimetika
Chinidin /Sympathomimetika
Sympathomimetika /Stoffe, die die Dopaminwirkung verstärken
Sympathomimetika /Rauwolfia-Alkaloide
Sympathomimetika, direkte /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische
Mutterkorn-Alkaloide /Sympathomimetika
Sympathomimetika, direkte /Noradrenalin-Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer, sele
Inhalations-Narkotika, halogenierte /Sympathomimetika
Digitalis-Glykoside /Sympathomimetika

geringfügig

ZNS-Stimulanzien /Sympathomimetika
Antidiabetika /Sympathomimetika
COMT-Substrate /COMT-Hemmer
Methylphenidat /Sympathomimetika
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
Alprostadil /Sympathomimetika
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Sympathomimetika /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Sympathomimetika /Oxytocin-Derivate
Dobutamin /ACE-Hemmer

Zusammensetzung

WDobutamin hydrochlorid5.6 mg
=Dobutamin5 mg
HNatrium chlorid+
HNatrium disulfit+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion23 mg
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Verlängerung der QT-Zeit B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10X50 Milliliter 102.14 € Durchstechflaschen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10X50 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.