Fachinformation

ATC Code / ATC Name Deferipron
Hersteller Apotex B.V.
Darreichungsform Loesung Zum Einnehmen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 500 Milliliter: 273.25€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Lösung zum Einnehmen enthält 100 mg Deferipron

  • Eisenüberlast
    • Einleitung und Durchführung der Therapie von einem Arzt, der Erfahrung in der Behandlung von Thalassämie-Patienten hat
    • 25 mg Deferipron / kg KG 3mal / Tag oral
    • Tagesdosis: 75 mg Deferipron / kg KG
    • Dosierung / kg KG auf 2,5 ml genau berechnen
    • Maximaldosis: 100 mg Deferipron / kg KG / Tag
    • Dosierungstabelle
      • 20 kg KG
        • 1500 mg Deferipron / Tag
        • Einzeldosis: 500 mg 3mal / Tag
        • ml Lösung zum Einnehmen (3 x täglich): 5,0
      • 30 kg KG
        • 2250 mg Deferipron / Tag
        • Einzeldosis: 750 mg 3mal / Tag
        • ml Lösung zum Einnehmen (3 x täglich): 7,5
      • 40 kg KG
        • 3000 mg Deferipron / Tag
        • Einzeldosis: 1000 mg 3mal / Tag
        • ml Lösung zum Einnehmen (3 x täglich): 10,0
      • 50 kg KG
        • 3750 mg Deferipron / Tag
        • Einzeldosis: 1250 mg 3mal / Tag
        • ml Lösung zum Einnehmen (3 x täglich): 12,5
      • 60 kg KG
        • 4500 mg Deferipron / Tag
        • Einzeldosis: 1500 mg 3mal / Tag
        • ml Lösung zum Einnehmen (3 x täglich): 15,0
      • 70 kg KG
        • 5250 mg Deferipron / Tag
        • Einzeldosis: 1750 mg 3mal / Tag
        • ml Lösung zum Einnehmen (3 x täglich): 17,5
      • 80 kg KG
        • 6000 mg Deferipron / Tag
        • Einzeldosis: 2000 mg 3mal / Tag
        • ml Lösung zum Einnehmen (3 x täglich): 20,0
      • 90 kg KG
        • 6750 mg Deferipron / Tag
        • Einzeldosis: 2250 mg 3mal / Tag
        • ml Lösung zum Einnehmen (3 x täglich): 22,5
    • Dosisanpassung
      • Kontrolle des Ferritinspiegels im Serum bzw. anderer Indikatoren einer Eisenüberladung des Körpers: alle 2 - 3 Monate
      • Dosisanpassungen entsprechend Ansprechen des jeweiligen Patienten und angestrebtem Therapieziel (Erhaltung oder Reduzierung der Eisenlast im Körper)
      • Therapieunterbrechung bei Ferritinwerten im Serum < 500 µg / l empfohlen
    • Dosisanpassungen bei Anwendung mit anderen Eisenchelatbildnern
      • wenn Monotherapie ungeeignet ist: Gabe der Standarddosis von Deferipron (75 mg / kg / Tag) mit Deferoxamin möglich
      • max. 100 mg / kg / Tag
      • durch Eisen induzierte Herzinsuffizienz
        • 75 - 100 mg Deferipron / kg / Tag zur Deferoxamin-Therapie hinzufügen
        • Fachinformation zu Deferoxamin beachten
      • gleichzeitige Anwendung von Eisenchelatbildnern nicht bei Patienten mit Ferritin im Serum < 500 µg / l (Risiko der Entfernung von zu viel Eisen)
    • Kinder und Jugendliche
      • Kinder 6 - 10 Jahre: nur begrenzte Daten
      • Kinder < 6 Jahre: keine Daten
    • eingeschränkte Nierenfunktion
      • leichte, moderate oder schwere Niereninsuffizienz
        • keine Dosisanpassung erforderlich
      • terminales Nierenversagen
        • Sicherheit und Pharmakokinetik von Deferipron nicht bekannt
    • eingeschränkte Leberfunktion
      • leichte oder moderate Leberinsuffizienz
        • keine Dosisanpassung erforderlich
      • schwere Leberinsuffizienz
        • Sicherheit und Pharmakokinetik von Deferipron nicht bekannt

Indikation

  • Monotherapie der Eisenüberlast bei Patienten mit Thalassaemia major, wenn aktuelle Chelattherapie kontraindiziert oder ungeeignet ist
  • in Kombination mit anderem Chelatbildner bei Patienten mit Thalassaemia major, wenn Monotherapie mit Eisenchelatbildner ineffektiv ist oder wenn Verhinderung oder Behandlung lebensbedrohender Eisenüberlast (vor allem des Herzens) eine schnelle oder intensive Korrektur rechtfertigt

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Deferipron - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Deferipron
  • anamnestisch belegte rezividierende Neutropenie-Schübe
  • anamnestisch belegte Agranulozytose
  • aufgrund des unbekannten Mechanismus der durch Deferipron induzierten Neutropenie dürfen Patienten keinerlei Arzneimittel einnehmen, die zu Neutropenie oder Agranulozytose führen können
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

Zusammensetzung

WDeferipron100 mg
HGelborange S0.4 mg
HGlycerol+
HHyetellose+
HKirsch Aroma+
HPfefferminzöl+
HSalzsäure, konzentriert+
HSucralose+
HWasser, gereinigt+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
500 Milliliter 273.25 € Loesung Zum Einnehmen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
500 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.