Fachinformation

ATC Code / ATC Name Aripiprazol
Hersteller Otsuka Pharma GmbH
Darreichungsform Durchstechflaschen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 16.91€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Kontrolle von Agitiertheit und Verhaltenstörungen bei Patienten mit Schizophrenie oder Patienten mit manischen Episoden der Bipolar-I-Störung
    • Anfangsdosis: 1,3 ml (9,75 mg Aripiprazol) als Einmaldosis
    • wirksamer Dosisbereich: 5,25 - 15 mg als Einmaldosis
    • Dosis < 5,25 mg abhängig vom individuellen klinischen Status unter Berücksichtigung bereits zur Erhaltungs- oder Akut-Therapie angewendeter Arzneimittel
    • Dosiswiederholung, abhängig vom individuellen klinischen Status, möglich: 2 Stunden nach 1. Injektion
    • innerhalb von 24 Stunden: <= 3 Injektionen
    • max. Tagesdosis: 30 mg Aripiprazol
    • Behandlungsdauer
      • nur zur kurzzeitigen Anwendung
      • sobald klinisch angebracht, Umstellung auf orale Anwendung

Dosisanpassung

  • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre: keine Erfahrungen
  • Leberinsuffizienz:
    • leicht - mäßig: keine Dosisanpassung erforderlich
    • schwer:
      • unzureichende Daten, um Dosierungsempfehlungen festzulegen
      • vorsichtige Dosiseinstellung
      • Maximaldosis von 30 mg mit Vorsicht anwenden
  • Niereninsuffizienz: keine Dosisanpassung erforderlich
  • Ältere Patienten:
    • Wirksamkeit bei Patienten ab 65 Jahren nicht nachgewiesen
    • mit Rücksicht auf die größere Empfindlichkeit dieser Patientengruppe niedrigere Initialdosis in Betracht ziehen, wenn klinische Faktoren dies rechtfertigen
  • Geschlecht: bei Frauen ist keine Dosisanpassung im Vergleich zu Männern erforderlich
  • Raucher: Aufgrund der Verstoffwechselung von Aripiprazol ist keine Dosisanpassung für
    Raucher erforderlich
  • Kombination mit hochwirksamen
    • CYP3A4- oder CYP2D6-Inhibitoren
      • Dosisreduktion von Aripiprazol
      • bei Absetzen des CYP3A4-oder CYP2D6-Inhibitors aus Kombinationstherapie: Steigerung der Aripiprazol-Dosis
    • CYP3A4-Induktoren
      • Dosissteigerung von Aripiprazol
      • bei Absetzen des CYP3A4-Induktors aus Kombinationstherapie: Reduktion der Aripiprazol-Dosis auf empfohlene Dosis

Indikation

  • zur schnellen Kontrolle von Agitiertheit und Verhaltenstörungen bei Patienten mit Schizophrenie oder bei Patienten mit manischen Episoden der Bipolar-I-Störung, wenn eine orale Therapie nicht angebracht ist
  • Hinweise
    • Sobald klinisch angebracht, Umstellung auf orale Behandlung

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Aripiprazol - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Aripiprazol

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

CYP2D6-Substrate /Artemether, Lumefantrin
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern

mittelschwer

Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Neuroleptika /Dabrafenib
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
CYP2D6-Substrate /Hydroxyzin
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Tramadol
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
CYP2D6-Substrate /Mirabegron
Neuroleptika /Lithium
Aripiprazol /Chinidin
Aripiprazol /Carbamazepin
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Neuroleptika /Tetrabenazin
Neuroleptika, atypisch /Idelalisib
Ethanol /Neuroleptika
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Aripiprazol /Bupropion
Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Aripiprazol /Terbinafin
Aripiprazol /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Aripiprazol /Azol-Antimykotika

geringfügig

Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Aripiprazol /Hydantoine
ACE-Hemmer /Neuroleptika, atypisch
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Angiotensin-II-Antagonisten /Neuroleptika
Thiazid-Diuretika /Neuroleptika
CYP3A4-Substrate /Vemurafenib
Neuroleptika /Enzalutamid
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Neuroleptika
Cholesterin-Synthese-Hemmer /Neuroleptika
Neuroleptika /Tizanidin
Aripiprazol /HIV-Protease-Inhibitoren
Aripiprazol /Barbiturate
CYP2D6-Substrate /Abirateron
Neuroleptika /COX-2-Hemmer
Aripiprazol /Rifamycine
Antidiabetika /Neuroleptika, atypisch

Zusammensetzung

WAripiprazol7.5 mg
HHeptakis-O-(4-sulfobutyl) cyclomaltoheptaose, Heptanatriumsalz+
HNatrium hydroxid+
HWasser, für Injektionszwecke+
HWeinsäure+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Orthostase-Syndrom B
Anticholinerger Effekt B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 16.91 € Durchstechflaschen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.