Fachinformation

ATC Code / ATC Name Duloxetin
Hersteller LILLY DEUTSCHLAND GmbH
Darreichungsform Magensaftresistente Hartkapseln
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung von Schmerzen bei diabetischer Polyneuropathie
    • Start- sowie empfohlene Erhaltungsdosis: 1 Tablette (60 mg) 1mal / Tag
    • Dosiserhöhung
      • bei nicht ausreichendem Ansprechen
      • große interindividuelle Variabilität der Plasmakonzentration
      • Unbedenklichkeit bis zu max. Dosis von 1 Tablette (60 mg) 2mal / Tag in klinischen Studien bewertet
    • Behandlungsdauer
      • nach 2 Monaten Wirksamkeit der Duloxetin-Therapie beurteilen
      • weitere Zunahme der Wirksamkeit unwahrscheinlich
    • regelmäßige Überprüfung des therapeutischen Nutzens (mind. alle 3 Monate)
    • Absetzen
      • ausschleichend über mind. 2 Wochen (Minimierung möglicher Absetzphänomene wie z.B. Schwindel, sensorische Beeinträchtigungen, Schlafstörungen, Agitation oder Ängstlichkeit, Übelkeit und/oder Erbrechen, Tremor, Kopfschmerzen, Reizbarkeit, Diarrhoe, vermehrtes Schwitzen und Drehschwindel)
      • beim Auftreten nicht tolerierbarer Symptome evt. wieder Einnahme vorhergehender Dosis und anschließend in langsamerer Abstufung auschleichen

Indikation

  • Behandlung von Schmerzen bei diabetischer Polyneuropathie bei Erwachsenen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Duloxetin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Duloxetin
  • Lebererkrankung, die zu einer Leberfunktionseinschränkung führt
  • schwere Nierenfunktionseinschränkung (Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.)
  • Kombination mit nichtselektiven, irreversiblen MAO-Hemmern (Risiko Serotonin-Syndrom)
    • innerhalb der ersten 14 Tage nach Beendigung der MAO-Hemmer-Behandlung keine Duloxetin-Einnahme
    • mindestens 5 Tage nach Beendigung der Duloxetin-Einnahme keine MAO-Hemmer
  • Kombination mit, insb. starken CYP1A2-Inhibitoren, wie Fluvoxamin, Ciprofloxacin, Enoxacin (erhöhte Duloxetin-Plasmaspiegel)
  • Therapiebeginn bei Patienten mit unkontrolliertem Bluthochdruck, welcher das Risiko für eine hypertensive Krise birgt

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Linezolid
Duloxetin /Gyrase-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Methylenblau
Sibutramin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Dapoxetin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Artemether, Lumefantrin
Phenothiazine /Duloxetin
Duloxetin /Fluvoxamin
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /MAO-Hemmer

mittelschwer

Serotonin-5HT1-Agonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Metoclopramid /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Antirheumatika, nicht-steroidale /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Johanniskraut
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Dextromethorphan
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Terbinafin
Lithium /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Tamoxifen /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /L-Tryptophan
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Duloxetin
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Vasopressin und Analoge /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Opioide
Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Haloperidol /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Pitolisant /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Sympathomimetika, direkte /Noradrenalin-Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer, sele
COX-2-Hemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Eliglustat /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Tramadol
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
CYP2D6-Substrate /Hydroxyzin
Antiarrhythmika, Klasse IC /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Thrombozytenaggregationshemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Mirabegron
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Ethanol
ZNS-Stimulanzien /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer

geringfügig

CYP2D6-Substrate /Abirateron
Amifampridin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Vitamin-K-Antagonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, andere
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Mutterkorn-Alkaloide
Buspiron /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Azol-Antimykotika
Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer /Yohimbin
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Cimetidin
Beta-Blocker /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Ticlopidin /Serotonin-Wiederaufnahme- Hemmer
CYP1A2-Substrate /Proteinkinase-Inhibitoren
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Neuroleptika
CYP1A2-Substrate /Niraparib
CYP1A2-Substrate /Obeticholsäure
Cannabinoide /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-5HT3-Antagonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Cholinesterase-Hemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Tizanidin
CYP1A2-Substrate /Teriflunomid
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Methylphenidat

unbedeutend

Duloxetin /Agomelatin

Zusammensetzung

WDuloxetin hydrochlorid67.36 mg
=Duloxetin60 mg
HDrucktinte, weiß+
=Povidon+
=Propylenglycol+
=Schellack+
=Titan dioxid+
HEisen (III) hydroxid oxid x-Wasser+
HGelatine+
HHypromellose+
HHypromellose acetatsuccinat +
HIndigocarmin+
HNatrium dodecylsulfat+
HSaccharose111 mg
HTalkum+
HTitan dioxid+
HTriethyl citrat+
HZucker-Stärke-Pellets+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Anticholinerger Effekt B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
28 Stück kein gültiger Preis bekannt Magensaftresistente Hartkapseln
28 Stück 88.17 € Magensaftresistente Hartkapseln
98 Stück 272.61 € Magensaftresistente Hartkapseln

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
28 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
28 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
98 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.