Fachinformation

ATC Code / ATC Name Ciprofloxacin
Hersteller HIKMA Pharma GmbH
Darreichungsform Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 35.35€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Infusionslösung enthält Ciprofloxacinlactat, entsprechend 2 mg Ciprofloxacin.

  • Behandlung von schweren und/ oder lebensbedrohlichen Infektionen, die durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger verursacht werden und wenn eine orale Therapie nicht möglich oder nicht sicher ist
    • 200 - 400 mg Ciprofloxacin 2mal / Tag
    • bes. schwerwiegende, lebensbedrohliche oder rezidivierende Infektionen
      • ggf. Dosiserhöhung auf 400 mg Ciprofloxacin 3mal / Tag
    • max. Tagesdosis: 1200 mg Ciprofloxacin
    • Behandlungsdauer
      • abhängig von Schwere der Infektion, klin. Ansprechen und bakteriologischen Befunden
      • akute und chronische Infektionen (z.B. Osteomyelitis, Prostatitis usw.), bei denen der Erreger nachweislich gegen Ciprofloxacin empfindlich ist
        • mind. 3 Tage über das Abklingen der Infektionssymptome hinaus behandeln
    • Osteomyelitis
      • vor Behandlungsbeginn Tests zur Bestimmung der bakteriologischen Empfindlichkeit
        durchführen
      • Patient im Behandlungsverlauf auf mögliches Auftreten von resistenten Stämmen ursprünglich empfindlicher Bakterien überwachen, insbes. für P. aeruginosa und S. aureus
      • Behandlungsdauer
        • durchschnittlich 4 - 6 Wochen
        • falls eine längerfristige Behandlung erforderlich ist, spätestens nach 2 Monaten eine erneute Beurteilung der Behandlung vornehmen
    • akute Infektionen der unteren Atemwege durch Pseudomonas aeruginosa bei Kindern und Jugendlichen (5 - 17 Jahre) mit zystischer Fibrose
      • 15 mg Ciprofloxacin / kg KG 2mal / Tag i.v. oder 10 mg Ciprofloxacin / kg KG 3mal / Tag i.v.
      • max. Tagesdosis: 1200 mg Ciprofloxacin
      • sequenzielle Therapie: ggf. anschließend Ciprofloxacin 2mal / Tag oral
      • Behandlungsdauer: 10 - 14 Tage

Dosisanpassung

  • ältere Patienten
    • Verabreichung niedrigerer Dosen je nach Kreatinin-Clearance und Schweregrad der Erkrankung (ältere Patienten weisen höhere Plasmaspiegel auf)
  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • Kreatinin-Clearance: 31 - 60 ml / Min. / 1,73 m2 oder Kreatinin-Serumspiegel: 124 - 174 µmol / l
      • max. i.v.-Tagesdosis: 800 mg Ciprofloxacin
    • Kreatinin-Clearance <= 30 ml / Min. / 1,73 m2 oder Kreatinin-Serumspiegel >= 175 µmol / l
      • max. i.v.-Tagesdosis: 400 mg Ciprofloxacin
    • unter Hämodialyse/ CAPD-Therapie
      • max. i.v.-Tagesdosis: 400 mg Ciprofloxacin
      • Verabreichung an den Dialyse-Tagen nach der Hämodialyse
    • Kinder
      • keine Untersuchungen vorliegend
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • keine Dosisanpassung erforderlich
    • Kinder
      • keine Untersuchungen vorliegend
  • eingeschränkte Nieren- und Leberfunktion
    • Dosisanpassung entsprechend der Nierenfunktion
    • Kontrolle des Wirkspiegels im Blut bietet zuverlässigste Grundlage für Dosisanpassung

Indikation

  • Behandlung von schweren und/ oder lebensbedrohlichen Infektionen, die durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger verursacht werden und wenn eine orale Therapie nicht möglich oder nicht sicher ist
    • komplizierte Harnwegsinfektionen
    • Infektionen der unteren Atemwege einschließl. Pneumonie, die durch aerobe Gram-negative Bakterien verursacht werden (bei Streptococcus pneumoniae-Infektionen nicht Mittel der 1. Wahl)
    • komplizierte Infektionen der Haut und Weichteile
    • Osteomyelitis
    • Kinder (5 - 17 Jahre) mit zystischer Fibrose
      • Behandlung akuter durch Pseudomonas aeruginosa verursachter Infektionen der unteren
        Atemwege (bei gemischten Infektionen mit Anaerobiern Kombination mit anderen, gegen Anaerobier wirksame Antibiotika)
  • Hinweis
    • offizielle Richtlinien zur sachgemäßen Anwendung antibakterieller Substanzen berücksichtigen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Ciprofloxacin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Ciprofloxacin oder gegen andere Chinolone
  • gleichzeitige Gabe von Ciprofloxacin und Tizanidin

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Duloxetin /Gyrase-Hemmer
Toremifen /Gyrase-Hemmer
Vitamin-K-Antagonisten /Gyrase-Hemmer
Antidepressiva, trizyklische /Gyrase-Hemmer
Tizanidin /Gyrase-Hemmer
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Melatonin-Rezeptor-Agonisten /Ciprofloxacin
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Neuroleptika /Gyrase-Hemmer
Antiarrhythmika /Gyrase-Hemmer
Azol-Antimykotika /Gyrase-Hemmer
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

mittelschwer

Ropinirol /CYP1A2-Inhibitoren
Methadon /Gyrase-Hemmer
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Gyrase-Hemmer
Photochemotherapeutika /Gyrase-Hemmer
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Tolvaptan /Ciprofloxacin
Tasimelteon /CYP1A2-Inhibitoren
Bedaquilin /Gyrase-Hemmer
Eliglustat /Ciprofloxacin
Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Padeliporfin /Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten
Erlotinib /Ciprofloxacin
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pirfenidon /CYP1A2-Inhibitoren
Gyrase-Hemmer /Nahrung, Calciumreich
Gyrase-Hemmer /Sucralfat
Methotrexat /Ciprofloxacin
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Cyclophosphamid /Ciprofloxacin
Guanfacin /Ciprofloxacin
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Tramadol
Gyrase-Hemmer /Kationen, polyvalente
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Venetoclax /Ciprofloxacin
Pomalidomid /Gyrase-Hemmer
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Proteinkinase-Inhibitoren /Ciprofloxacin
Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Gyrase-Hemmer /Corticosteroide
Ciprofloxacin /Sevelamer
Theophyllin und Derivate /Gyrase-Hemmer
Neuroleptika, Azepine /Gyrase-Hemmer

geringfügig

Beta-Blocker /Gyrase-Hemmer
Procainamid /Gyrase-Hemmer
Hydantoine /Gyrase-Hemmer
OAT3-Substrate /Binimetinib
Ciclosporin /Gyrase-Hemmer
Sulfonylharnstoffe /Gyrase-Hemmer
Zolpidem /Ciprofloxacin
Carbamazepin /Ciprofloxacin
Mexiletin /Gyrase-Hemmer
Ibrutinib /CYP3A4-Inhibitoren, mittelstarke
Gyrase-Hemmer /Schleifendiuretika
Lidocain /Gyrase-Hemmer
Olanzapin /Gyrase-Hemmer
Ciprofloxacin /Ataluren
Gyrase-Hemmer /Aminochinoline
Foscarnet /Gyrase-Hemmer
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Anagrelid /CYP1A2-Inhibitoren
Gyrase-Hemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
Mycophenolat /Gyrase-Hemmer
Ropivacain /Gyrase-Hemmer
Antibiotika, OAT3-Substrate /Leflunomid
Riluzol /CYP1A2-Inhibitoren
OAT3-Substrate /Brivaracetam
Methacetin /CYP1A2-Inhibitoren, starke
Gyrase-Hemmer /Antineoplastische Mittel
Gyrase-Hemmer /Probenecid
Coffein /Gyrase-Hemmer
Ruxolitinib /Ciprofloxacin
Antibiotika, OAT3-Substrate /Teriflunomid
Regorafenib /Antibiotika
Ciprofloxacin /Patiromer

unbedeutend

Benzodiazepine /Gyrase-Hemmer

Zusammensetzung

WCiprofloxacin lactat254.37 mg
=Ciprofloxacin200 mg
HMilchsäure+
HNatrium chlorid+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Verlängerung der QT-Zeit B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 35.35 € Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.