Fachinformation

ATC Code / ATC Name Pancuronium
Hersteller HIKMA Pharma GmbH
Darreichungsform Ampullen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 27.2€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 2 mg Pancuroniumbromid

  • Allgemein
    • grundsätzlich kleinste Dosis verabreichen, mit der gewünschte Muskelrelaxation erreicht werden kann
    • große interindividuelle Schwankungsbreite hinsichtlich neuromuskulärer Empfindlichkeit gegenüber Pancuroniumbromid; Dosisfindung mittels Nervenstimulator
  • Muskelrelaxation einschließlich Präcurarisierung im Rahmen der Allgemeinanästhesie
    • Intubation und anschließende Operation
      • 0,1 mg / kg KG (zweifache effektive Dosis bei der 95%ige neuromuskuläre Blockade erzielt wird) als i.v. Injektion
        • klinisch ausreichende Intubationsbedingungen in 90 - 120 Sek.
        • vollständige neuromuskuläre Blockade nach 2 - 4 Min.
        • Wirkdauer vom Injektionsbeginn bis zur 25%igen (90%igen) Erholung der neuromuskulären Blockade (WD25): 100 Min.
      • 0,08 mg / kg KG
        • klinisch ausreichende Intubationsbedingungen in 120 - 180 Sek.
        • vollständige neuromuskuläre Blockade nach 4 - 6 Min.
        • WD25: 75 Min.
    • Repetitionsdosis
      • 0,01 - 0,02 mg / kg KG im Abstand von 30 - 45 Min.
      • Aufrechterhaltung der vollständigen neuromuskulären Blockade
    • Präcurarisierung
      • 0,01 - 0,02 mg Pancuroniumbromid / kg KG
      • Vermeidung des Auslösens von Muskelkontraktionen durch Suxamethoniumhalogenid oder Verkürzung der Anschlagzeit von nicht depolarisierenden Muskelrelaxantien

Dosisanpassung

  • Kinder
    • Neugeborene (0-1 Monat) und Säuglinge (1-12 Monate)
      • keine Dosisanpassung erforderlich
      • bei Neugeborenen aufgrund der interindividuell unterschiedlichen Empfindlichkeit gegenüber nicht-depolarisierenden Muskelrelaxantien: initiale Testdosis von 0,01 - 0,02 mg / kg KG
    • Kinder zwischen 1 und 14 Jahren
      • ca. 25% höhere Dosierungen
  • Nierenfunktionsstörungen, neuromuskuläre Erkrankungen, adipöse und sehr alte Patienten, gleichzeitige Anwendung von Inhalationsanästhetika, operative Eingriffe in Hypothermie
    • Dosisreduktion kann erforderlich sein
  • Verbrennungen, Hypergammaglobulinämie
    • Dosissteigerung, optional
  • Lebererkrankungen
    • Dosissteigerung, optional
    • Möglichkeit eines langsamen Wirkungseintritts, eines höheren Gesamtdosisbedarfs, einer Verlängerung der neuromuskulären Blockade und der Erholungszeit
  • Ältere Patienten
    • Verlängerung der Wirkdauer

Indikation

  • Muskelrelaxation einschließlich Präcurarisierung im Rahmen der Allgemeinanästhesie

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Pancuronium - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Pancuronium oder Bromid
  • Unmöglichkeit der künstlichen Beatmung

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Inhalations-Narkotika

mittelschwer

Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Acylaminopenicilline
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Aminoglykosid-Antibiotika
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Carbamazepin
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Theophyllin und Derivate
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Hydantoine
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Ketamin
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Magnesium-Salze
Muskelrelaxanzien /Thiopurine
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Lincosamide
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Chinidin und Derivate
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Verapamil
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Polypeptid-Antibiotika

geringfügig

Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Ranitidin
Muskelrelaxanzien, periphere /Lokalanästhetika
Muskelrelaxanzien /Tizanidin
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Nitrate
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Schleifendiuretika
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Thiazid-Diuretika
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Ciclosporin
Botulinum-Toxin /Muskelrelaxanzien
Amifampridin /Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende
Muskelrelaxanzien /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Digitalis-Glykoside /Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Lithium
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Benzodiazepine
Pancuronium /Thiotepa
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Corticosteroide
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Cholinesterase-Hemmer
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Irinotecan

Zusammensetzung

WPancuronium bromid4 mg
=Pancuronium Kation3.13 mg
HEssigsäure 99%+
HNatrium acetat+
HNatrium chlorid+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 27.2 € Ampullen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.