Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cabergolin
Hersteller Teva GmbH
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 30 Stück: 98.39€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung von hyperprolaktinämischen Erkrankungen
    • initial: 0,5 mg Cabergolin / Woche, verteilt auf 1 - 2 Gaben (z. B. Montag und Donnerstag)
    • Dosiserhöhung
      • schrittweise Erhöhung der wöchentlichen Dosis bevorzugt durch Steigerung um 0,5 mg Cabergolin / Woche in monatlichen Intervallen, bis eine optimale therapeutische Reaktion erreicht ist
    • therapeutische Dosis, normalerweise: 1 mg Cabergolin / Woche (Bereich von 0,25 mg - 2 mg Cabergolin / Woche)
    • bei Patienten mit Hyperprolaktinämie wurden Dosen von bis zu 4,5 mg Cabergolin / Woche eingesetzt
    • Einnahme der wöchentlichen Dosis je nach Verträglichkeit als Einzeldosis oder verteilt auf 2 oder mehr Gaben / Woche
    • bei Dosierung > 1 mg / Woche: Aufteilung der wöchentlichen Dosis auf mehrere Gaben empfohlen (die Verträglichkeit von Dosierungen > 1 mg / Woche als Einzeldosis nur bei wenigen Patientinnen untersucht)
    • Patienten während der Dosiserhöhung regelmäßig untersuchen, um die niedrigste therapeutisch effektive Dosierung zu ermitteln
  • Hemmung des Milchflusses
    • Einnahme innerhalb der ersten 24 Stunden nach Entbindung
    • empfohlene therapeutische Dosis: 1 mg Cabergolin als Einzeldosis
    • max. Dosis: 3 mg / Tag

Dosisanpassung

  • Leberinsuffizienz
    • schwere Leberfunktionsstörungen: niedrigere Dosierungen erwägen
    • im Vergleich zu normalen Probanden und Patienten mit leichten bis mittelschweren Funktionsstörungen war bei Patienten mit schwersten Funktionsstörungen (Child-Pugh-Klasse C), die eine einmalige 1 mg-Dosis erhielten, ein Anstieg der AUC zu beobachten
  • Niereninsuffizienz
    • mittelschwere - schwere Nierenerkrankungen: keine allgemeinen Unterschiede bezüglich der Pharmakokinetik festzustellen
    • Pharmakokinetik von Cabergolin bei Patienten mit terminalem Nierenversagen sowie bei Patienten unter Hämodialyse bisher nicht untersucht;
    • bei diesen Patienten sollte die Behandlung mit Vorsicht erfolgen
  • Hemmung/Unterdrückung des physiologischen Milchflusses
    • zur Vermeidung einer möglichen orthostatischen Hypotonie sollte bei stillenden Müttern eine Einzeldosis von 0,25 mg Cabergolin zur Unterdrückung des Milchflusses nicht überschritten werden
  • Kinder und Jugendliche (< 16 Jahre)
    • Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen
  • ältere Patienten
    • aufgrund der Indikationen nur begrenzte Erfahrungen
    • verfügbare Daten weisen auf keine besonderen Risiken hin

Indikation

  • Hemmung der Laktation aus medizinischen Gründen
  • hyperprolaktinämische Erkrankungen
  • prolaktinsezernierende Hypophysenadenome
  • idiopathische Hyperprolaktinämie
  • Hinweis
    • es wird empfohlen, dass das Arzneimittel zu Beginn von einem geeigneten Facharzt verordnet oder nach Aufsuchen eines Facharztes angewendet wird

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Cabergolin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Cabergolin oder andere Ergotalkaloide
  • schwere Leberinsuffizienz
  • in der Vorgeschichte aufgetretene fibrotische Veränderungen an
    • Lunge
    • Herzbeutel
    • Retroperitonealraum
  • bei Langzeitanwendung kontraindiziert, sofern:
    • echokardiographischer Nachweis einer Herzklappenerkrankung vor der Behandlung
  • Präklampsie, Eklampsie
  • post-partum Hypertonie oder unkontrollierte Hypertonie
  • Psychosen in der Anamnese oder Risiko einer post-partum Psychose

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Mutterkorn-Alkaloide /Makrolid-Antibiotika
Mutterkorn-Alkaloide /Reverse-Transkriptase-Hemmer, nicht-nukleosidische

mittelschwer

Mutterkorn-Alkaloide /Lurasidon
Mutterkorn-Alkaloide /Sympathomimetika

geringfügig

Mutterkorn-Alkaloide /PARP-Inhibitoren
Brivudin /Stoffe, die die Dopaminwirkung verstärken
Dopamin-Agonisten /Neuroleptika
Dopamin-Agonisten /Methylphenidat

Zusammensetzung

WCabergolin0.5 mg
HLactose75.8 mg
HLeucin+
HMagnesium stearat+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Orthostase-Syndrom B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
8 Stück 41.47 € Tabletten
2 Stück 20.97 € Tabletten
30 Stück 98.39 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
8 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
2 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
30 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.