Fachinformation

ATC Code / ATC Name Pantoprazol
Hersteller Krewel Meuselbach GmbH
Darreichungsform Tabletten Magensaftresistent
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 25.99€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • mittelschwere und schwere Formen der Refluxösophagitis
    • Erwachsene und Jugendliche (ab 12 Jahren):
      • 40 mg Pantoprazol 1mal / Tag
  • Ulcus duodeni und Ulcus ventriculi
    • 40 mg Pantoprazol 1mal / Tag
    • Behandlungsdauer:
      • Ulcus duodeni:
        • Heilung normalerweise innerhalb von 2 Wochen
        • wenn 2 Wochen nicht ausreichend: in den meisten Fällen wird innerhalb weiterer 2 Wochen eine Heilung erreicht
      • Ulcus ventriculi
        • normalerweise 4 Wochen ausreichend
        • wenn 4 Wochen nicht ausreichend: in den meisten Fällen wird innerhalb weiterer 4 Wochen eine Heilung erreicht
  • Langzeitbehandlung von Zollinger-Ellison-Syndrom und anderen Erkrankungen mit pathologischer Hypersekretion
    • initial: 80 mg (2 Tabletten) / Tag
    • anschließend optional individuelle Dosiseinstellung entsprechend der Bestimmung der Magensäuresekretion
    • Dosiserhöhung:
      • bei Dosierungen > 80 mg / Tag: Tagesdosis auf eine 2malige Gabe verteilen
      • zeitweilig > 160 mg Pantoprazol / Tag möglich (jedoch nicht länger beibehalten, als für eine ausreichende Kontrolle der Säuresekretion erforderlich)
    • Behandlungsdauer:
      • nicht begrenzt
      • so lange fortsetzen, wie klinisch erforderlich

Dosisanpassung

  • ältere Patienten
    • tägl. Maximaldosis: 40 mg Pantoprazol
  • Niereninsuffizienz
    • tägl. Maximaldosis: 40 mg Pantoprazol
  • Patienten mit Leberzirrhose
    • Patienten mit schwerer Leberinsuffizienz:
      • 40 mg Pantoprazol / 2 Tage
      • Leberenzymwerte während der Behandlung beobachten
      • bei Anstieg der Leberwerte: Pantoprazol absetzen
  • Kinder
    • keine Anwendung, da keine Erfahrungen über die Behandlung vorliegend

 

Indikation

  • zur symptomatischen Verbesserung und Heilung gastrointestinaler Erkrankungen, die einer Verminderung der Magensäure bedürfen:
    • Ulcus duodeni
    • Ulcus ventriculi
    • mittelschwere und schwere Formen der Refluxösophagitis
    • Zollinger-Ellison-Syndrom und andere Erkrankungen, die mit einer pathologischen Hypersekretion von Magensäure einhergehen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Pantoprazol - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Pantoprazol oder andere substituierte Benzimidazole
  • gleichzeitige Anwendung mit Atazanavir

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
HIV-Protease-Inhibitoren /Protonenpumpen-Hemmer
Rilpivirin /Protonenpumpen-Hemmer
Clozapin /Protonenpumpen-Hemmer
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

mittelschwer

Azol-Antimykotika /Protonenpumpen-Hemmer
Saquinavir /Protonenpumpen-Hemmer
Methotrexat /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Tipranavir
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Coffein /Protonenpumpen-Hemmer
Cephalosporine /Protonenpumpen-Hemmer
HCV-Inhibitoren /Protonenpumpen-Hemmer
Proteinkinase-Inhibitoren /Protonenpumpen-Hemmer
Digoxin und Derivate /Protonenpumpen-Hemmer
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Ledipasvir /Protonenpumpen-Hemmer
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

Protonenpumpen-Hemmer /Letermovir
Mycophenolat /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Enzalutamid
Protonenpumpen-Hemmer /Lumacaftor
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Protonenpumpen-Hemmer /Azol-Antimykotika
Riociguat /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Fluvoxamin
Tacrolimus /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Johanniskraut
Calcium-Salze /Protonenpumpen-Hemmer
Vitamin-K-Antagonisten /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Piperaquin
Vitamin B12 /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Proteinkinase-Inhibitoren
Metformin /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Rifamycine
Protonenpumpen-Hemmer /Brivaracetam

unbedeutend

Protonenpumpen-Hemmer /Ginkgo biloba
Vismodegib /Protonenpumpen-Hemmer
Ulipristal /Protonenpumpen-Hemmer
Linaclotid /Protonenpumpen-Hemmer

Zusammensetzung

WPantoprazol Natrium 1,5-Wasser45.16 mg
=Pantoprazol40 mg
HCalcium stearat+
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HEudragit L 100 - 55+
HKollicoat MAE 30 DP, gelb+
=Eudragit L 30 D-55+
=Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser+
=Propylenglycol+
=Talkum+
=Titan dioxid+
=Wasser, gereinigt+
HMannitol+
HNatrium carbonat+
HOpadry OY-D-7233, white+
=Hypromellose+
=Macrogol 400+
=Natrium dodecylsulfat+
=Talkum+
=Titan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
60 Stück 18.05 € Tabletten Magensaftresistent
100 Stück 25.99 € Tabletten Magensaftresistent
30 Stück 13.95 € Tabletten Magensaftresistent

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
60 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
30 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.