Fachinformation

ATC Code / ATC Name Vancomycin
Hersteller Dr. Friedrich Eberth Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Trockensubstanz Ohne Loesungsmittel
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 257.54€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Durchstechflasche enthält 1000 mg Vancomycin

  • Intravenöse Infusion
    • Erwachsene und Kinder (ab 12 Jahre)
      • 500 mg / 6 Stunden oder 1 g / 12 Stunden
    • Kinder (< 12 Jahre)
      • 40 mg / kg KG
      • meistens verteilt auf 4 Einzelgaben: 10 mg / kg KG / 6 Stunden
    • Säuglinge und Neugeborene (1. Lebenswoche)
      • Anfangsdosis: 15 mg / kg / 12 Stunden
      • Erhaltungsdosis: 10 mg / kg / 12 Stunden
      • Überwachung der Serumkonzentrationen kann nötig sein
    • Säuglinge und Neugeborene (2. - 4. Lebenswoche)
      • Anfangsdosis: 15 mg / kg / 8 Stunden
      • Erhaltungsdosis: 10 mg / kg / 8 Stunden
      • Überwachung der Serumkonzentrationen kann nötig sein
    • Behandlungsdauer: je nach der Schwere der Infektion sowie nach dem klinischen und bakteriologischen Verlauf
    • Perioperative Prophylaxe
      • Erwachsene
        • vor der Operation (bei Einleitung der Narkose): 1 g Vancomycin
        • postoperativ: je nach Länge und Art der Operation 1 g Vancomycin 1mal oder öfter
      • Kinder
        • vor der Operation (bei Einleitung der Narkose): 20 mg Vancomycin / kg KG
        • postoperativ: je nach Länge und Art der Operation 20 mg Vancomycin / kg KG 1mal oder öfter
  • Orale Gabe
    • Erwachsene
      • 500 mg - 2 g Vancomycin / Tag in 3 oder 4 Teilgaben
    • Kinder
      • 40 mg / kg KG / Tag in 3 oder 4 Teilgaben
      • tägliche Maximaldosis: 2 g Vancomycin
    • Behandlungsdauer:
      • je nach der Schwere der Infektion sowie nach dem klinischen und bakteriologischen Verlauf
      • Enterokolitis: 7 - 10 Tage

Dosisanpassung bei i.v Anwendung

  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • Dosis der Ausscheidungsleistung anpassen
    • Serumspiegel regelmäßig bestimmen
      • cmax: 30-40 mg/l
      • cmin: 5-10 mg/l
      • css (mittlerer Blutspiegel im steady state): 15 mg/l
    • Initialdosis: mind. 15 mg / kg
    • Vancomycin-Gesamttagesdosis (mg): ca. 15 mal die glomeruläre Filtrationsrate (ml / min)
    • genauere Dosierung s. Nomogramm in Fachinformation
    • Anurie (mit praktisch nicht vorhandener Nierenfunktion)
      • Nomogramm nicht anzuwenden
      • zum Erreichen therapeutischer Serumkonzentrationen: 15 mg / kg
      • Erhaltungsdosis: 1,9 mg / kg / Tag
    • Hämodialyse
      • Sättigungsdosis: 1000 mg
      • Erhaltungsdosis: 1000 mg / 7-10 Tage.
      • Hämodialyse mit Polysulfonmembranen ("high flux dialysis"): Verkürzung der Halbwertszeit von Vancomycin
      • bei regelmässiger Hämodialyse kann zusätzliche Erhaltungsdosis erforderlich sein
      • wenn nur der Serumkreatininwert bekannt ist, lässt sich der Wert für die Kreatinin-Clearance annähernd errechnen (siehe Herstellerinformationen).
      • Serumkreatininwert muss einem stabilen Zustand der Nierenfunktion entsprechen
        • bei folgenden Patientengruppen liegt der annährungsweise errechnete Wert meist über der tatsächlichen Kreatinin-Clearance:
          • Patienten mit abnehmender Nierenleistung (z.B. bei Schock, schwerem Herzversagen oder Oligurie)
          • fettleibigen Patienten
          • Patienten mit Lebererkrankungen
          • Ödem oder Aszites
          • geschwächten, mangelernährten oder inaktivierten Patienten
        • wann immer möglich, sollte die Kreatinin-Clearance direkt bestimmt werden
  • ältere Patienten
    • Dosisanpassung (s. Dosierung bei eingeschränkter Nierenfunktion), wenn glomeruläre Filtrationsrate abnimmt

 

Indikation

  • orale Anwendung
    • Behandlung bestimmter Darmentzündungen
      • antibiotikabedingte pseudomembranöse Enterokolitis (z.B. durch Clostridium difficile)
      • Staphylokokken-Enterokolitis
    • Hinweis: parenterale Anwendung bei diesen Erkrankungen nicht wirksam
  • Intravenöse Infusion
    • parenterale Gabe ist auf schwere Infektionen, die durch gegen andere Antibiotika resistente Erreger verursacht sind, oder bei Patienten mit einer Allergie gegen beta-Lactam-Antibiotika zu begrenzen
      • Endokarditis
      • Infektionen der Knochen (Osteitis, Osteomyelitis) und Gelenke
      • Pneumonie
      • Septikämie, Sepsis
      • Weichteilinfektionen
    • perioperative Prophylaxe bei erhöhter Gefährdung des Patienten durch Infektionen mit grampositiven Erregern in der Herz- und Gefässchirurgie sowie bei Knochen- und Gelenkoperationen
  • Hinweise:
    • antibakterielles Spektrum und Resistenz: s. Fachinformation

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Vancomycin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Vancomycin
  • bei akuter Anurie sowie Vorschädigung des Cochlearapparates darf Vancomycin nur bei vitaler Indikation infundiert werden

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Cidofovir /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Telbivudin /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Tenofovir /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Methoxyfluran /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW /Ataluren
Suxamethonium /Vancomycin
Clofarabin /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Polypeptid-Antibiotika

geringfügig

Inotersen /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Zoledronsäure /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Aminoglykosid-Antibiotika /Vancomycin
Dimethylfumarat /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Daptomycin / Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW

Zusammensetzung

WVancomycin hydrochlorid1026 mg
=Vancomycin1000 mg
HSalzsäure, konzentriert+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 257.54 € Trockensubstanz Ohne Loesungsmittel
5 Stück 154.49 € Trockensubstanz Ohne Loesungsmittel
1 Stück 35.19 € Trockensubstanz Ohne Loesungsmittel

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.