Fachinformation

ATC Code / ATC Name Pyridostigmin
Hersteller HORMOSAN Pharma GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 50.18€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Myasthenia gravis
    • 1 - 3 Filmtabletten 3- bis 4-mal / Tag (entsprechend 180 - max. 720 mg Pyridostigminbromid)
    • Hinweise:
      • Dosierung streng individuell, je nach
        • Ansprechen auf die Behandlung und
        • Schwere der Erkrankung
      • Dosierungsempfehlungen daher nur Anhaltspunkte
      • max. Tagesdosis nicht überschreiten
      • für die Gabe niedriger Dosen stehen Filmtabletten mit 10 mg Pyridostigminbromid pro Stück zur Verfügung
  • Myasthenisches Syndrom (Lambert-Eaton)
    • Dosierung streng individuell nach Ansprechen des Patienten
    • initial:
      • 1 - 3 Filmtabletten (180 - 720 mg Pyridostigminbromid) / Tag, aufgeteilt in 3 - 4 Gaben
    • sollte sich mit dieser Dosierung kein befriedigender Behandlungserfolg einstellen:
      • Therapie mit der Gabe von 375 - 1.000 mg Guanidin / Tag ergänzen
      • Guanidin-Gaben sollten zwischen den Einnahmezeitpunkten des Pyridostigmins liegen
  • Behandlungsdauer:
    • in Abhängigkeit von der Indikation

Dosisanpassung

  • schwere Niereninsuffizienz
    • Wirkdauer kann erhöht sein (Pyridostigminbromid wird zu einem großen Teil (75%) unverändert über die Niere ausgeschieden)
    • bei Plasmakreatinin-Wert von z. B. 2 mg / dl: rechnerisch Erhaltungsdosis halbieren bzw. Dosierungsintervall verdoppeln
    • endgültige Dosis jedoch auf der Grundlage des individuellen Ansprechens des Patienten auf die Therapie festlegen
    • engmaschige ärztliche Überwachung der Therapie angezeigt

Indikation

  • Myasthenia gravis
  • Myasthenisches Syndrom (Lambert-Eaton), als Teil einer Kombinationstherapie mit Guanidin

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Pyridostigmin - peroral
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Pyridostigmin
  • mechanische Verschlüsse der Verdauungs- oder Harnwege
  • erhöhter Tonus der Bronchialmuskulatur, z.B.
    • spastische Bronchitis
    • Asthma bronchiale
  • Entzündungen des Auges (Iritis)
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Cholinesterase-Hemmer /Corticosteroide

mittelschwer

Suxamethonium /Cholinesterase-Hemmer
Parasympathomimetika /Somatostatin-Analoga
Cholinesterase-Hemmer /Digitalis-Glykoside

geringfügig

Cholinesterase-Hemmer /Amiodaron
Parasympathomimetika /Crizotinib
Amifampridin /Cholinesterase-Hemmer
Cholinesterase-Hemmer /Beta-Blocker
Cholinesterase-Hemmer /Antiemetika, anticholinerge
Cholinesterase-Hemmer /Neuroleptika
Parasympathomimetika /Fingolimod
Cholinesterase-Hemmer /Antidepressiva, anticholinerge
Cholinesterase-Hemmer /Anticholinergika
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Cholinesterase-Hemmer

unbedeutend

Aminoglykosid-Antibiotika /Cholinesterase-Hemmer

Zusammensetzung

WPyridostigmin bromid60 mg
=Pyridostigmin Kation41.64 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HGlutaminsäure hydrochlorid+
HLactose 1-Wasser+
HMacrogol 3350+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMaisstärke+
HPoly(vinylalkohol)+
HPolysorbat 80+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 50.18 € Filmtabletten
50 Stück 28.83 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.