Fachinformation

ATC Code / ATC Name Perindopril und Diuretika
Hersteller Mylan Healthcare GmbH
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 90 Stück: 55.73€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Essentielle Hypertonie
    • 1 Tablette (2 mg Perindopril / 0,625 mg Indapamid) / Tag
    • Dosissteigerung, optional, wenn nach einer Behandlungsdauer von 1 Monat keine Blutdruckregulation erzielt wurde: Dosisverdopplung
    • Ältere Patienten
      • Vor Behandlungsbeginn Kontrolle der Nierenfunktion und der Kaliumspiegel empfohlen
      • Behandlungsbeginn mit der normalen Dosis (2 mg Perindopril / 0,625 mg Indapamid 1mal / Tag)
      • Dosisanpassung entsprechend der Blutdruckreaktion, insbesondere bei Flüssigkeits- und Wassermangel
    • Niereninsuffizienz
      • schwer (Kreatinin Clearance < 30 ml/Min.)
        • Anwendung kontraindiziert
      • mittelschwer (Kreatinin-Clearance 30 - 60 ml/Min.)
        • tägliche Maximaldosis: 2 mg Perindopril / 0,625 mg Indapamid
      • Kreatinin-Clearance >= 60 ml/Min.
        • keine Dosisanpassung erforderlich
      • übliche medizinische Überwachung: häufige Kontrolle der Kreatinin- und Kalium-Konzentrationen
    • Leberinsuffizienz
      • schwer
        • Anwendung kontraindiziert
      • mittelschwer
        • keine Dosisanpassung erforderlich
    • Kinder und Jugendliche (< 18 Jahren)
      • Anwendung nicht empfohlen (keine Daten zur Unbedenklichkeit und Wirksamkeit von Perindopril)

Indikation

  • essentielle Hypertonie

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Indapamid, Perindopril erbumin - peroral

Perindopril plus Indapamid

  • Perindopril
    • Überempfindlichkeit gegen Perindopril oder einen anderen ACE-Hemmer
    • Angioödem (Quincke-Ödem) in der Anamnese im Zusammenhang mit einer vorausgegangenen ACE-Hemmer-Therapie
    • hereditäres/idiopathisches Angioödem
    • gleichzeitige Anwendung mit Aliskiren-haltigen Arzneimitteln bei Patienten mit Diabetes mellitus oder eingeschränkter Nierenfunktion (GFR < 60 ml / Min. /1,73 m2 KOF)
    • Schwangerschaft (2. und 3. Trimenon)
  • Indapamid
    • Überempfindlichkeit gegen Indapamid oder andere Sulfonamide
    • schwere Einschränkung der Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.)
      • Tagesdosis 2,5 mg Indapamid: kontraindiziert bei schwerer und mittelschwerer Einschränkung der Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance < 60 ml / Min.)
    • hepatische Enzephalopathie
    • schwere Leberfunktionsstörung
    • Hypokaliämie
    • Indapamid sollte im Allgemeinen nicht angewendet werden in Kombination mit nicht zu den Antiarrhythmika zählenden Arzneimitteln, unter denen es zu Torsade de pointes kommt
    • Stillzeit
  • wegen unzureichender therapeutischer Erfahrung kontraindiziert bei:
    • Dialysepatienten
    • Patienten mit unbehandelter, dekompensierter Herzinsuffizienz

 

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Antiarrhythmika /Diuretika, kaliuretische
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Dofetilid /Thiazid-Diuretika
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
ACE-Hemmer /Renin-Inhibitoren
Allergenextrakte /ACE-Hemmer
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Sacubitril /ACE-Hemmer

mittelschwer

Guanfacin /ACE-Hemmer
Diuretika, kaliuretische /Corticosteroide
Thiazid-Diuretika /Antirheumatika, nicht-steroidale
ACE-Hemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
Digitalis-Glykoside /Diuretika, kaliuretisch
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Neprilysin-Inhibitoren /ACE-Hemmer
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
ACE-Hemmer /Everolimus
ACE-Hemmer /Angiotensin-II-Antagonisten
Diazoxid /Thiazid-Diuretika
an Aktivkohle adsorbierbare Stoffe /Aktivkohle
ACE-Hemmer /Salicylate
Lithium /ACE-Hemmer
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Immunsuppressiva, Makrolide /ACE-Hemmer
Trimethoprim /ACE-Hemmer
Diuretika, kaliumsparende /ACE-Hemmer
Kalium-Salze /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /COX-2-Hemmer
Photochemotherapeutika /Thiazid-Diuretika
Aldosteron-Antagonisten /ACE-Hemmer
Gold /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Plasminogen-Aktivatoren
Corticosteroide /ACE-Hemmer
Amantadin /Thiazid-Diuretika
Terlipressin /Diuretika, kaliuretische
Ivabradin /Diuretika, kaliuretisch
Padeliporfin /Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten
Kaliumbromid /Diuretika
Lithium /Thiazid-Diuretika
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Allopurinol /ACE-Hemmer

geringfügig

Methyldopa /Thiazid-Diuretika
ACE-Hemmer /Dipeptidyl-Peptidase-4-Inhibitoren
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
Diuretika /Asenapin
Diuretika, kaliuretische /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Diuretika, kaliuretische /Amphotericin B
ACE-Hemmer /Neuroleptika, atypisch
ACE-Hemmer /Nitrate
Inotersen /Diuretika
ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
Amifostin /ACE-Hemmer
Vitamin-K-Antagonisten /Diuretika
Antidiabetika /Thiazid-Diuretika und Analoga
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /Diuretika
ACE-Hemmer /Diuretika
ACE-Hemmer /Diuretika
Thiazid-Diuretika /Neuroleptika
Diuretika, kaliuretische /Ciclosporin
Diuretika, kaliuretische /Laxanzien
Zoledronsäure /Diuretika
ACE-Hemmer /Muskelrelaxanzien, zentrale
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Thiazid-Diuretika
ACE-Hemmer /Estramustin
ACE-Hemmer /Antidepressiva, trizyklische
Muskelrelaxanzien, zentrale /Diuretika
Biguanide /ACE-Hemmer
Immunsuppressiva /ACE-Hemmer
Amifostin /Diuretika
Dimethylfumarat /Diuretika
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /ACE-Hemmer
Beta-Sympathomimetika /Diuretika, kaliuretische
Calcium-Salze /Thiazid-Diuretika
Diuretika, kaliuretisch /Harn alkalisierende Mittel
Diuretika /SGLT-Hemmer
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, andere
Thiazid-Diuretika /Parathyroidhormon
Domperidon /Diuretika, kaliuretische
ACE-Hemmer /Heparine
ACE-Hemmer /mTOR-Inhibitoren
Antineoplastische Mittel /Thiazid-Diuretika
Eisen-Salze /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Vasodilatatoren, peripher
Diuretika /Tolvaptan
Dobutamin /ACE-Hemmer
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Dekongestiva /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vitamin D /Thiazid-Diuretika
Thiazid-Diuretika /Gallensäure-bindende Mittel
Antidiabetika /ACE-Hemmer

unbedeutend

Schleifendiuretika /Thiazid-Diuretika
Thiazid-Diuretika /Anticholinergika
Carbamazepin /Diuretika
Tetracycline /Diuretika
Allopurinol /Thiazid-Diuretika

Zusammensetzung

WIndapamid0.625 mg
WPerindopril erbumin2 mg
=Perindopril1.67 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HLactose 1-Wasser+
=Lactose33.74 mg
HMagnesium stearat+
HNatrium hydrogencarbonat+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HGesamt Natrium Ion1 mmol
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Natriumspiegel C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
90 Stück 55.73 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
90 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.