Fachinformation

ATC Code / ATC Name Clopidogrel
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Erwachsene und ältere Patienten
    • Es werden einmal täglich 75 mg Clopidogrel gegeben.
    • Bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom:
      • Akutes Koronarsyndrom ohne ST-Strecken-Hebung (instabile Angina Pectoris oder Non-Q-Wave-Myokardinfarkt): Die Clopidogrel-Therapie sollte mit einer einmaligen Aufsättigungsdosis von 300 mg (Loading dose) begonnen werden und dann langfristig mit 75 mg einmal täglich fortgesetzt werden [in Kombination mit täglich 75 - 325 mg Acetylsalicylsäure (ASS)]. Da höhere ASS-Dosierungen mit einem erhöhten Blutungsrisiko assoziiert waren, wird eine ASS-Dosis bis höchstens 100 mg empfohlen. Die optimale Behandlungsdauer ist nicht formal festgeschrieben. Klinische Studiendaten belegen eine Anwendung von bis zu 12 Monaten, und der maximale Nutzen wurde nach 3 Monaten gesehen.
      • Akuter Myokardinfarkt mit ST-Strecken-Hebung: Die Clopidogrel-Therapie sollte mit einer einmaligen Aufsättigungsdosis von 300 mg (Loading dose) begonnen werden und dann einmal täglich in einer Dosis von 75 mg in Kombination mit ASS mit oder ohne Thrombolytika geben werden. Die Therapie bei Patienten über 75 Jahren sollte ohne Aufsättigungsdosis beginnen. Die Kombinationstherapie sollte so früh wie möglich nach Auftreten der Symptome initiiert und für mindestens vier Wochen fortgesetzt werden. Der Nutzen der Kombination von Clopidogrel mit ASS über vier Wochen hinaus wurde nicht untersucht.
    • Bei Patienten mit Vorhofflimmern sollte Clopidogrel einmal täglich in einer Dosis von 75 mg gegeben werden. ASS (75 - 100 mg täglich) sollte in Kombination mit Clopidogrel begonnen und weitergeführt werden.
    • Wenn eine Dosis vergessen wurde:
      • Innerhalb von 12 Stunden nach der regulär geplanten Zeit: Patienten sollten die Dosis sofort einnehmen und die nächste Dosis dann wieder zur regulär geplanten Zeit.
      • Nach mehr als 12 Stunden: Patienten sollten die Dosis zum regulär vorgesehenen nächsten Einnahmezeitpunkt einnehmen und nicht die Dosis verdoppeln.
  • Kinder und Jugendliche
    • Clopidogrel darf bei Kindern nicht angewendet werden, da Bedenken zur Wirksamkeit vorliegen.
  • Eingeschränkte Nierenfunktion
    • Die therapeutische Erfahrung bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion ist begrenzt.
  • Eingeschränkte Leberfunktion
    • Die therapeutische Erfahrung bei Patienten mit mäßiger Leberfunktionsstörung, die eine hämorrhagische Diathese aufweisen können, ist begrenzt.

Indikation

  • Sekundärprävention atherothrombotischer Ereignisse
    • Clopidogrel ist indiziert bei:
      • erwachsenen Patienten mit Herzinfarkt (wenige Tage bis weniger als 35 Tage zurückliegend), mit ischämischem Schlaganfall (7 Tage bis weniger als 6 Monate zurückliegend) oder mit nachgewiesener peripherer arterieller Verschlusskrankheit.
    • erwachsenen Patienten mit akutem Koronarsyndrom:
      • akutes Koronarsyndrom ohne ST-Strecken-Hebung (instabile Angina Pectoris oder Non-Q-Wave-Myokardinfarkt), einschließlich Patienten, denen bei einer perkutanen Koronarintervention ein Stent implantiert wurde, in Kombination mit Acetylsalicylsäure (ASS).
      • akuter Myokardinfarkt mit ST-Strecken-Hebung, in Kombination mit ASS bei medizinisch behandelten Patienten, für die eine thrombolytische Therapie in Frage kommt.
  • Prävention atherothrombotischer und thromboembolischer Ereignisse bei Vorhofflimmern
    • Bei erwachsenen Patienten mit Vorhofflimmern, bei denen wenigstens ein Risikofaktor für vaskuläre Ereignisse vorliegt, die keine Vitamin-K-Antagonisten-(VKA-)Therapie erhalten können und die ein geringes Blutungsrisiko aufweisen, ist Clopidogrel in Kombination mit ASS angezeigt zur Prophylaxe atherothrombotischer und thromboembolischer Ereignisse, einschließlich Schlaganfall.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile
  • schwere Leberfunktionsstörungen
  • akute pathologische Blutung, wie bei Magen-Darm-Geschwüren oder intrakraniellen Blutungen

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Alipogen tiparvovec /Stoffe, gerinnungshemmende
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Clopidogrel /CYP2C19-Inhibitoren
Clopidogrel /Azol-Antimykotika
Clopidogrel /Protonenpumpen-Hemmer
Faktor Xa-Inhibitoren, orale /Thrombozytenaggregationshemmer
Thrombozytenaggregationshemmer /Bromelain
Thrombozytenaggregationshemmer /Antikoagulanzien
Antikoagulanzien /Asparaginase
Thrombozytenaggregationshemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
Clopidogrel /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Antikoagulanzien /Anagrelid
Repaglinid /Clopidogrel
Stoffe, die antithrombotisch bzw. fibrinolytisch w/Defibrotid
Selexipag /CYP2C8-Inhibitoren, mäßige
Thrombozytenaggregationshemmer /Cilostazol
Plasminogen-Aktivatoren /Thrombozytenaggregationshemmer
Antikoagulanzien /Pegaspargase
Antikoagulanzien /Bromelain
Padeliporfin /Stoffe, gerinnungshemmende
Inotersen /Antikoagulanzien
Thrombozytenaggregationshemmer /Thrombin-Inhibitoren, direkte
Thrombozytenaggregationshemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Thrombozytenaggregationshemmer /Drotrecogin alfa

geringfügig

Clopidogrel /Rifamycine
Thrombozytenaggregationshemmer /Ginkgo biloba
Pentosanpolysulfat-Natrium /Stoffe, gerinnungshemmende
Clopidogrel /Enzalutamid
Thrombozytenaggregationshemmer /Ibrutinib
Apalutamid /CYP2C8-Inhibitoren, starke
Heparine /Thrombozytenaggregationshemmer
Thrombozytenaggregationshemmer /Vortioxetin
Methadon /Thrombozytenaggregationshemmer
Antikoagulanzien, orale /Metamizol
Antikoagulanzien /Teriflunomid
Clopidogrel /Makrolid-Antibiotika
Bupropion /Thienopyridine
Paclitaxel /Clopidogrel
Clopidogrel /Dabrafenib
Caplacizumab /Antikoagulanzien
Clopidogrel /Cholesterin-Synthese-Hemmer
Thrombozytenaggregationshemmer /Proteasen
Alprostadil /Antikoagulanzien

Zusammensetzung

WClopidogrel hydrochlorid83.5 mg
=Clopidogrel75 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HEisen (III) oxid+
HHyprolose+
HHypromellose+
HMacrogol 400+
HRizinusöl, hydriert+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Blutungsrisiko C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 33.99 € Filmtabletten
28 Stück 18.22 € Filmtabletten
28 Stück kein gültiger Preis bekannt Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.