Fachinformation

ATC Code / ATC Name Verschiedene
Hersteller Bencard Allergie GmbH
Darreichungsform Flasche
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 2 Stück: 499.0€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: Packung A bestehend aus einem Behältnis mit 4 Flaschen in 3 ansteigenden Konzentrationen (Flaschen 1, 2, 3, 3):
Flasche Nr. 1 (grün) 3,0ml Lösung in einer Verdünnung von 1 : 100 der Flasche Nr. 3, Flasche Nr. 2 (gelb) 3,0ml Lösung in einer Verdünnung von 1 : 10 der Flasche Nr. 3, 2 identische Flaschen Nr. 3 (rot) mit 12,0ml Lösung in der höchsten Konzentration in TU/ml
Packung B bestehend aus einem Behältnis mit 2 Flaschen einer einzigen Konzentration (Flaschen 3, 3): 2 identische Flaschen Nr. 3 (rot) mit 12,0ml Lösung in der höchsten Konzentration in TU/ml

  • bei Erwachsenen und Kindern ab 2 Jahren zur sublingualen Hyposensibilisierungstherapie allergischer Erkrankungen
    • Dosierungsschema für die Einleitung der Behandlung
      • Aufdosierungsschema in der Arztpraxis: Aufdosierung auf die höchste Stärke innerhalb von 2 Stunden
        • Hochdosistherapie über 3 Monate (für die Behandlung mit Pollenallergenen vorgesehen)
          • kompakte Hochdosistherapie, die über einen Therapiezeitraum von 3 Monaten/ Jahr durchgeführt werden sollte
          • initial: 1 Hub aus Flasche Nr. 3 (rot)
          • danach: im Abstand von jeweils 30 Min. auf 3, 5 und 7 Hübe steigern
          • nach der letzten Dosis: 30-minütige Nachbeobachtungszeit
          • falls es bei dieser Aufdosierung zu Unverträglichkeiten kommt:
            • eine niedriger dosierte Therapie anwenden (siehe „Aufdosierungsschema beim Patienten zu Hause")
            • oder Aufdosierung wie oben beschrieben bis zu einer Höchstdosis von 3 Hüben durchführen und über einen Zeitraum von 8 Monaten/ Jahr
        • ganzjährige Therapie (zur Anwendung mit ganzjährigen Allergenen)
          • initial: 1 Hub aus Flasche Nr. 3 (rot)
          • danach: nach 30 Min. auf 3 Hübe steigern
          • nach der letzten Dosis: 30-minütige Nachbeobachtungszeit
          • bei guter Verträglichkeit: Patient kann zu Hause weitere tägliche Dosen einnehmen
          • falls es während der Einleitung der Behandlung zu milden Nebenwirkungen kommt, z. B. lokale Nebenwirkungen wie leichte Schwellungen oder Brennen/Jucken im oder am Mund
            • die weitere Behandlung nur nach Maßgabe des Arztes durchführen
            • eventuell die in der Packung A verfügbaren niedrigeren Dosierungen anwenden
          • falls es bei der 1. Behandlung zu wesentlichen Unverträglichkeiten kommt,insbesondere Atemwegssymptomen, oder wenn der Patient als hochsensibilisiert eingestuft wird:
            • Behandlung nach dem Ermessen des Arztes unter Verwendung der Angaben im Abschnitt „Aufdosierungsschema beim Patienten zu Hause" fortsetzten
      • Aufdosierungsschema beim Patienten zu Hause: innerhalb von 10- 12 Tagen unter Verwendung von Packung A
        • Therapie mit Pollenallergenen (für die Behandlung mit Pollenallergenen)
          • kompakte Hochdosistherapie, die über einen Therapiezeitraum von 3 Monaten/ Jahr durchgeführt werden sollte
          • 1. Tag: 1 Hub aus Flasche Nr. 1 (grün)
          • 2. Tag: 3 Hübe aus Flasche Nr. 1 (grün)
          • 3. Tag: 5 Hübe aus Flasche Nr. 1 (grün)
          • 4. Tag: 7 Hübe aus Flasche Nr. 1 (grün)
          • 5. Tag: 1 Hub aus Flasche Nr. 2 (gelb)
          • 6. Tag: 3 Hübe aus Flasche Nr. 2 (gelb)
          • 7. Tag: 5 Hübe aus Flasche Nr. 2 (gelb)
          • 8. Tag: 7 Hübe aus Flasche Nr. 2 (gelb)
          • 9. Tag: 1 Hub aus Flasche Nr. 3 (rot)
          • 10. Tag: 3 Hübe aus Flasche Nr. 3 (rot)
          • 11. Tag: 5 Hübe aus Flasche Nr. 3 (rot)
          • 12. Tag: 7 Hübe aus Flasche Nr. 3 (rot)
          • nach Erreichen einer Dosis von 7 Hüben aus einer Flasche: Behandlung am folgenden Tag mit einer Dosis von 1 Hub aus der Flasche mit der nächsthöheren Stärke fortsetzen
          • falls eine kompakte Hochdosistherapie für den Patienten nicht geeignet ist
            • Aufdosierung nach einer Dosis von 3 Hüben aus Flasche Nr. 3 (rot), Tag 10, stoppen und über einen Zeitraum von 8 Monaten/ Jahr behandeln
          • Dosierschema kann aber bei Bedarf auch modifiziert werden, wenn nur eine niedrigere Erhaltungsdosis erreicht werden kann
        • ganzjährige Therapie (zur Anwendung mit ganzjährigen Allergenen)
          • 1. Tag: 1 Hub aus Flasche Nr. 1 (grün)
          • 2. Tag: 3 Hübe aus Flasche Nr. 1 (grün)
          • 3. Tag: 5 Hübe aus Flasche Nr. 1 (grün)
          • 4. Tag: 7 Hübe aus Flasche Nr. 1 (grün)
          • 5. Tag: 1 Hub aus Flasche Nr. 2 (gelb)
          • 6. Tag: 3 Hübe aus Flasche Nr. 2 (gelb)
          • 7. Tag: 5 Hübe aus Flasche Nr. 2 (gelb)
          • 8. Tag: 7 Hübe aus Flasche Nr. 2 (gelb)
          • 9. Tag: 1 Hub aus Flasche Nr. 3 (rot)
          • 10. Tag: 3 Hübe aus Flasche Nr. 3 (rot)
          • nach Erreichen einer Dosis von 7 Hüben aus einer Flasche: Behandlung am folgenden Tag mit einer Dosis von 1 Hub aus der Flasche mit der nächsthöheren Stärke fortsetzen
          • durch die Anwendung des angegebenen Dosierschemas wird sichergestellt, dass
            nach 12 Tagen eine tägliche Erhaltungsdosis von 7 Hüben erreicht wird
          • Dosierschema kann aber bei Bedarf auch modifiziert werden, wenn nur eine niedrigere Erhaltungsdosis erreicht werden kann
  • Fortsetzungsbehandlung
    • die bei der Therapieeinleitung erreichte tägl. Erhaltungsdosis 1mal / Tag einnehmen
    • die Fortsetzungsbehandlung kann beim Patienten zu Hause eingenommen werden
    • gesamte Inhalt einer Flasche von Nr. 3 (rot) sollte aufgebraucht werden, bevor die Behandlung mit der nächsten Flasche fortgesetzt wird
    • für die Fortsetzungsbehandlung kann Packung B verwendet werden
    • bei täglicher Einnahme von 7 Hüben reichen 2 Flaschen Nr. 3 einer Packung B etwa 48 Tage (ohne Aufdosierung)
    • mit 3 Hüben täglich kann die Therapie mit einer Packung etwa 110 Tage fortgeführt werden
  • Höchstdosis: max. 7 Hübe der Lösung mit der höchsten Stärke in Flasche Nr. 3 (rot)
  • Behandlungsdauer: mind. 3 und bis zu 5 aufeinanderfolgenden Jahren
  • Therapieunterbrechung
    • Dosisreduktion während der Therapieeinleitung
      • 1 Tag Unterbrechung: noch einmal die letzte Dosis einnehmen
      • > Tag Unterbrechung: pro ausgelassenem Einnahmetag einen Schritt im Dosierschema zurückgehen
        und anschließend erneut gemäß Dosierschema steigern
    • Dosisreduktion während der Fortsetzungsbehandlung
      • Unterbrechung der Therapie bis zu 1 Woche:
        • Behandlung mit der letzten Dosis fortsetzten
      • Unterbrechung > 1 Woche bis max. 4 Wochen:
        • Dosis auf 1 Hub aus Flasche Nr. 3 (rot) reduzieren und dann wieder täglich um 1 Hub steigern, bis die tägl. Erhaltungsdosis wieder erreicht ist (in der Regel 3 oder 7 Hübe, aber je nach
          Bedarf des Patienten kann die Dosis auch niedriger sein)
        • Patient kann dies zu Hause durchführen
      • Unterbrechung > 4 Wochen
        • mit 1 Hub aus Flasche Nr. 3 (rot) neu beginnen
        • vorzugsweise in der Arztpraxis

Dosisanpassung

  • ältere Patienten
    • erhöhte Prävalenz berücksichtigen
      • von Gegenanzeigen, wie z. B. Emphysem oder Bronchiektasen, bei der Verschreibung
      • von Erkrankungen, bei denen zur Vorsicht geraten wird, wie z. B. Herz-, Kreislauf oder Lungeninsuffizienz
  • Kinder (> 2 Jahre)
    • Anwendung unter Aufsicht eines Erwachsenen
  • nach dem Auftreten von lokalen Reaktionen oder leichten Allgemeinreaktionen
    • Dosis je nach dem Schweregrad der Reaktion bei der nächsten Einnahme um 1- 2 Schritte entsprechend
      des Aufdosierschemas reduzieren
    • bei starken Allgemeinreaktionen ist die Therapieindikation zu überprüfen

 

Indikation

  • bei Erwachsenen und Kindern ab 2 Jahren zur sublingualen Hyposensibilisierungstherapie allergischer Erkrankungen, die durch eine IgE-vermittelte Allergie ausgelöst werden; dazu gehören
    • Rhinitis, Konjunktivitis und Asthma bronchiale
  • Hinweis:
    • Diagnosestellung sollte auf der sorgfältigen Abwägung der allergologischen Anamnese des Patienten, Hauttests und/ oder einem spezifischen IgE-Test basieren

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Allergenextrakte /Beta-Blocker

Zusammensetzung

WAllergen Extrakte+
HDinatrium hydrogenphosphat 12-Wasser+
HGlycerol+
HHimbeer Aroma+
=Propylenglycol+
HNatrium dihydrogenphosphat 2-Wasser+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
2 Stück 499.0 € Flasche

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
2 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.