Fachinformation

ATC Code / ATC Name Denosumab
Hersteller Amgen GmbH
Darreichungsform Fertigspritzen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 326.3€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Fertigspritze enthält 60 mg Denosumab in 1 ml Lösung

  • Behandlung der Osteoporose bei postmenopausalen Frauen und bei Männern mit erhöhtem Frakturrisiko / Behandlung von Knochenschwund im Zusammenhang mit Hormonablation bei Männern mit Prostatakarzinom mit erhöhtem Frakturrisiko / Behandlung von Knochenschwund im Zusammenhang mit systemischer Glucocorticoid-Langzeittherapie bei erwachsenen Patienten mit erhöhtem Frakturrisiko
    • 60 mg Denosumab 1mal / 6 Monate s.c.
    • zusätzliche Gabe von Calcium und Vitamin D erforderlich
    • Behandlungsdauer
      • optimale Gesamtdauer einer antiresorptiven Behandlung der Osteoporose (einschl. Denosumab und Bisphosphonate) wurde nicht ermittelt
      • regelmäßige Neubewertung der Notwendigkeit einer kontinuierlichen Behandlung, basierend auf patientenindividuellem Nutzen und möglichen Risiken, insbes. nach >/= 5 Jahre der Anwendung

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz
    • keine Dosisanpassung erforderlich
    • schwer (Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.), dialysepflichtige Patienten
      • höheres Risiko für Entwicklung einer Hypokalzämie (Risiko erhöht sich mit steigendem Grad der Nierenfunktionsstörung)
      • adäquate Einnahme von Calcium und Vitamin D sowie regelmäßige Überwachung von Calcium bei diesen Patienten besonders wichtig
  • Leberinsuffizienz
    • keine Daten zu Sicherheit und Wirksamkeit
  • ältere Patienten >/= 65 Jahre
    • keine Dosisanpassung erforderlich
  • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
    • Anwendung nicht empfohlen (Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen)
    • Inhibition des RANK/RANK-Liganden (RANKL) in tierexperimentellen Studien wurde mit einer Inhibition des Knochenwachstums und mit einem Fehlen des Zahndurchbruches in Verbindung gebracht

Indikation

  • Behandlung der Osteoporose bei postmenopausalen Frauen und bei Männern mit erhöhtem Frakturrisiko
    • vermindert bei postmenopausalen Frauen signifikant das Risiko für vertebrale, nicht-vertebrale und Hüftfrakturen
  • Behandlung von Knochenschwund im Zusammenhang mit Hormonablation bei Männern mit Prostatakarzinom mit erhöhtem Frakturrisiko
    • vermindert bei Männern mit Prostatakarzinom unter Hormonablationstherapie signifikant das Risiko für vertebrale Frakturen
  • Behandlung von Knochenschwund im Zusammenhang mit systemischer Glucocorticoid-Langzeittherapie bei erwachsenen Patienten mit erhöhtem Frakturrisiko

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Denosumab - invasiv

  • Überempfindlichkeit gegen Denosumab
  • (schwere, unbehandelte) Hypocalcämie
  • nicht verheilte Läsionen aus Zahnoperationen oder Operationen im Mundbereich

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

0

Zusammensetzung

WDenosumab60 mg
HEssigsäure 99%+
HNatrium hydroxid+
HPolysorbat 20+
HSorbitol47 mg
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion1 mmol
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 326.3 € Fertigspritzen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.