Fachinformation

ATC Code / ATC Name Insulin (human)
Hersteller LILLY DEUTSCHLAND GmbH
Darreichungsform Injektionssuspension
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Fertigpen mit 3 ml Injektionssuspension enthält 300 I.E. Insulin human, eine Isophan-Insulinsuspension hergestellt mittels gentechnologischer Methoden unter Verwendung von Escherichia coli; Konzentration: 100 I.E. (3,5 mg) Insulin human / ml Injektionssuspension; 1 I.E. (Internationale Einheit) entspricht 0,035 mg wasserfreiem Insulin human.

  • Diabetes mellitus
    • angestrebter Blutglukosespiegel, zu verwendende Insulin-Zubereitung und Insulindosierung (Menge und Applikationszeitpunkte) individuell festlegen und auf Ernährung des Patienten, seine körperliche Aktivität und seine Lebensweise abstimmen
    • durchschnittlicher Insulinbedarf: 0,5 - 1 I.E. Humaninsulin / kg KG / Tag
    • basaler Stoffwechselbedarf: 40 - 60 % des Tagesbedarfes
    • sekundäre Dosisanpassung
      • durch verbesserte Stoffwechsellage kann Insulinempfindlichkeit zu- und Insulinbedarf abnehmen
      • Dosisanpassung nötig, wenn sich
        • das Gewicht des Patienten ändert
        • die Lebensweise des Patienten ändert
        • andere Umstände ergeben, die eine verstärkte Neigung zu Hypo- oder Hyperglykämie bedingen
          • Wechsel des Injektionsgebietes
          • Verbesserung der Insulinempfindlichkeit (z.B. wenn Stressfaktoren entfallen)
          • ungewohnte, stärkere oder längere körperliche Anstrengung
          • interkurrierende Erkrankungen (z.B. Erbrechen, Durchfall)
          • unzureichende Nahrungsaufnahme
          • ausgelassene Mahlzeiten
          • Alkoholkonsum
          • bestimmte unkompensierte Störungen des endokrinen Systems (z.B. Unterfunktion der Schilddrüse, des Hypophysenvorderlappens oder Nebennierenrindeninsuffizienz)
          • gleichzeitige Gabe bestimmter anderer Arzneimittel
    • Umstellung auf dieses Insulinpräparat
      • evtl. Dosisanpassung notwendig (sofort oder aber erst nach einigen Wochen)
      • insbes. bei Umstellung von einem tierischen auf Humaninsulin Dosisreduktion bei Patienten,
        • die bereits zuvor auf eher niedrige Blutglukosespiegel eingestellt waren
        • die eine Neigung zu Hypoglykämien haben
        • die infolge Insulin-Antikörpern zuvor hohe Insulindosen benötigten
    • ältere Patienten
      • fortschreitende Verschlechterung der Nierenfunktion kann zu einer stetigen Abnahme des Insulinbedarfs führen
    • eingeschränkte Nierenfunktion
      • Insulinbedarf kann infolge des verminderten Insulinabbaus verringert sein
    • schwere Einschränkung der Leberfunktion
      • Insulinbedarf kann aufgrund der reduzierten Kapazität zur Glukoneogenese und des verringerten Insulinabbaus vermindert sein

Indikation

  • Diabetes mellitus, sofern die Behandlung mit Insulin erforderlich ist

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Insulin (human) - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Insulin human
    • mit Ausnahme der Verabreichung im Rahmen eines Desensibilisierungsprogrammes
  • Hypoglykämie
  • Insulinsuspensionen: intravenöse Injektion kontraindiziert

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Insulin /MAO-Hemmer
Insulin /Fenfluramin
Antidiabetika /Diazoxid
Antidiabetika /Corticosteroide
Insulin /Beta-Blocker, nicht-kardioselektive
Antidiabetika /Estrogene und Gestagene
Insulin /Ethanol
Insulin /Salicylate
Insulin /Beta-Blocker, kardioselektive

geringfügig

Antidiabetika /Sympathomimetika
Insulin /ACE-Hemmer
Insulin /Schleifendiuretika
Insulin /Diltiazem
Antidiabetika /Lithium
Antidiabetika /Clonidin
Antidiabetika /Pentoxifyllin
Antidiabetika /Schilddrüsenhormone
Insulin /Tetracycline
Antidiabetika /Rifamycine
Antidiabetika /Sulfonamide
Insulin /Diuretika, kaliumsparende
Antidiabetika /Neuroleptika, atypisch
Antidiabetika /Thiazid-Diuretika und Analoga
Antidiabetika /Mecasermin
Insulin /Wachstumshormone
Glitazone /Insulin
Antidiabetika /Somatostatin-Analoga
Antidiabetika /Protease-Inhibitoren
Antidiabetika /Phenothiazine
Antidiabetika /Isoniazid
Antidiabetika /Fluoxetin
Insulin /Fibrate
Insulin /SGLT-Hemmer
Antidiabetika /Nortriptylin

Zusammensetzung

WInsulin Isophan (human)100 IE
HDinatrium hydrogenphosphat 7-Wasser+
HGlycerol+
Hm-Cresol+
HNatrium hydroxid+
HPhenol+
HProtamin sulfat+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+
HZink oxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 89.64 € Injektionssuspension
5 Stück kein gültiger Preis bekannt Injektionssuspension
5 Stück 52.04 € Injektionssuspension

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.