Fachinformation

ATC Code / ATC Name Insulin (human)
Hersteller LILLY DEUTSCHLAND GmbH
Darreichungsform Injektionssuspension
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Fertigpen mit 3 ml Injektionssuspension enthält 300 I.E. Insulin human, eine Isophan-Insulinsuspension hergestellt mittels gentechnologischer Methoden unter Verwendung von Escherichia coli; Konzentration: 100 I.E. (3,5 mg) Insulin human / ml Injektionssuspension; 1 I.E. (Internationale Einheit) entspricht 0,035 mg wasserfreiem Insulin human.

  • Diabetes mellitus
    • angestrebter Blutglukosespiegel, zu verwendende Insulin-Zubereitung und Insulindosierung (Menge und Applikationszeitpunkte) individuell festlegen und auf Ernährung des Patienten, seine körperliche Aktivität und seine Lebensweise abstimmen
    • durchschnittlicher Insulinbedarf: 0,5 - 1 I.E. Humaninsulin / kg KG / Tag
    • basaler Stoffwechselbedarf: 40 - 60 % des Tagesbedarfes
    • sekundäre Dosisanpassung
      • durch verbesserte Stoffwechsellage kann Insulinempfindlichkeit zu- und Insulinbedarf abnehmen
      • Dosisanpassung nötig, wenn sich
        • das Gewicht des Patienten ändert
        • die Lebensweise des Patienten ändert
        • andere Umstände ergeben, die eine verstärkte Neigung zu Hypo- oder Hyperglykämie bedingen
          • Wechsel des Injektionsgebietes
          • Verbesserung der Insulinempfindlichkeit (z.B. wenn Stressfaktoren entfallen)
          • ungewohnte, stärkere oder längere körperliche Anstrengung
          • interkurrierende Erkrankungen (z.B. Erbrechen, Durchfall)
          • unzureichende Nahrungsaufnahme
          • ausgelassene Mahlzeiten
          • Alkoholkonsum
          • bestimmte unkompensierte Störungen des endokrinen Systems (z.B. Unterfunktion der Schilddrüse, des Hypophysenvorderlappens oder Nebennierenrindeninsuffizienz)
          • gleichzeitige Gabe bestimmter anderer Arzneimittel
    • Umstellung auf dieses Insulinpräparat
      • evtl. Dosisanpassung notwendig (sofort oder aber erst nach einigen Wochen)
      • insbes. bei Umstellung von einem tierischen auf Humaninsulin Dosisreduktion bei Patienten,
        • die bereits zuvor auf eher niedrige Blutglukosespiegel eingestellt waren
        • die eine Neigung zu Hypoglykämien haben
        • die infolge Insulin-Antikörpern zuvor hohe Insulindosen benötigten
    • ältere Patienten
      • fortschreitende Verschlechterung der Nierenfunktion kann zu einer stetigen Abnahme des Insulinbedarfs führen
    • eingeschränkte Nierenfunktion
      • Insulinbedarf kann infolge des verminderten Insulinabbaus verringert sein
    • schwere Einschränkung der Leberfunktion
      • Insulinbedarf kann aufgrund der reduzierten Kapazität zur Glukoneogenese und des verringerten Insulinabbaus vermindert sein

Indikation

  • Diabetes mellitus, sofern die Behandlung mit Insulin erforderlich ist

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Insulin (human) - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Insulin human
    • mit Ausnahme der Verabreichung im Rahmen eines Desensibilisierungsprogrammes
  • Hypoglykämie
  • Insulinsuspensionen: intravenöse Injektion kontraindiziert

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Insulin /MAO-Hemmer
Antidiabetika /Diazoxid
Antidiabetika /Corticosteroide
Insulin /Beta-Blocker, nicht-kardioselektive
Antidiabetika /Estrogene und Gestagene
Insulin /Ethanol
Insulin /Salicylate
Insulin /Beta-Blocker, kardioselektive

geringfügig

Antidiabetika /Sympathomimetika
Insulin /Schleifendiuretika
Insulin /Diltiazem
Antidiabetika /Pentoxifyllin
Antidiabetika /Lithium
Antidiabetika /Clonidin
Insulin /Tetracycline
Antidiabetika /Schilddrüsenhormone
Antidiabetika /Rifamycine
Antidiabetika /Neuroleptika, atypisch
Antidiabetika /Sulfonamide
Insulin /Diuretika, kaliumsparende
Antidiabetika /Thiazid-Diuretika und Analoga
Antidiabetika /Mecasermin
Glitazone /Insulin
Insulin /Wachstumshormone
Antidiabetika /Somatostatin-Analoga
Antidiabetika /Phenothiazine
Antidiabetika /Protease-Inhibitoren
Antidiabetika /Isoniazid
Antidiabetika /Fluoxetin
Insulin /Fibrate
Antidiabetika /ACE-Hemmer
Insulin /SGLT-Hemmer
Antidiabetika /Nortriptylin

Zusammensetzung

WInsulin Isophan (human)100 IE
HDinatrium hydrogenphosphat 7-Wasser+
HGlycerol+
Hm-Cresol+
HNatrium hydroxid+
HPhenol+
HProtamin sulfat+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+
HZink oxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 89.7 € Injektionssuspension
5 Stück kein gültiger Preis bekannt Injektionssuspension
5 Stück 52.1 € Injektionssuspension

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.