Fachinformation

ATC Code / ATC Name Docetaxel
Hersteller Teva GmbH
Darreichungsform Infusionsloesungs-Konzentrat
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 783.23€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml des Konzentrates enthält 20 mg Docetaxel

  • Allgemeine Hinweise
    • Begleitmedikation, sofern nicht kontraindiziert
      • bei Brustkrebs, nicht kleinzelligem Bronchialkarzinom, Magenkarzinom und Kopf-Hals-Karzinom
        • orales Kortikosteroid wie z. B. Dexamethason 16 mg / Tag (z. B. 8 mg 2mal / Tag) über 3 Tage
        • Therapiebeginn: 1 Tag vor der Gabe von Docetaxel
        • optional prophylaktische Gabe von G-CSF zur Reduktion der hämatologischen Toxizität
      • bei Prostatakarzinom
        • bei gleichzeitiger Gabe von Prednison oder Prednisolon: 8 mg Dexamethason, oral, jeweils 12 Std., 3 Std. und 1 Std. vor der Docetaxelinfusion
  • Brustkrebs
    • adjuvante Therapie von operablem, nodal positivem und nodal negativem Brustkrebs
      • 75 mg Docetaxel / m2 KOF als 1-stündige Infusion alle 3 Wochen jeweils nach der Gabe von 50 mg Doxorubicin / m2 KOF und 500 mg Cyclophosphamid / m2 KOF
      • Behandlungsdauer: 6 Zyklen
    • lokal fortgeschrittener oder metastasierender Brustkrebs
      • Monotherapie:
        • 100 mg Docetaxel / m2 KOF
      • Kombinationstherapie bei nicht vorbehandelten Patientinnen:
        • 75 mg Docetaxel / m2 KOF und 50 mg Doxorubicin / m2 KOF
      • in Kombination mit Trastuzumab:
        • 100 mg Docetaxel / m2 KOF alle 3 Wochen
        • Hinweis
          • Gabe von Trastuzumab 1mal / Woche
          • Infusionbeginn von Docetaxel am Tag nach der ersten Gabe von Trastuzumab
          • anschließend jeweils Gabe von Docetaxel unmittelbar nach Abschluss der Infusion von Trastuzumab, sofern die vorausgehende Dosis von Trastuzumab gut vertragen wurde
      • in Kombination mit Capecitabin:
        • 75 mg Docetaxel / m2 KOF alle 3 Wochen zusammen mit
          • 1250 mg Capecitabin / m2 KOF 2mal / Tag (innerhalb 30 Min. nach einer Mahlzeit) über 2 Wochen
          • danach 1 Woche Therapiepause
          • Hinweis
            • zur Capecitabin-Dosisberechnung nach Körperoberfläche siehe Fachinformation Capecitabin
  • nicht kleinzelliges Bronchialkarzinom
    • bei chemotherapeutisch nicht vorbehandelten Patienten:
      • 75 mg Docetaxel / m2 KOF gefolgt von 75 mg Cisplatin / m2 über 30 - 60 Min.
    • nach Versagen einer vorausgegangenen, platinhaltigen Chemotherapie:
      • Monotherapie mit 75 mg Docetaxel / m2 KOF
  • Prostatakarzinom
    • 75 mg Docetaxel / m2 KOF
    • Begleittherapie: 5 mg Prednison oder Prednisolon 2mal / Tag, oral als kontinuierliche Gabe
  • Adenokarzinom des Magens
    • 75 mg Docetaxel / m2 KOF als 1-stündige Infusion gefolgt von 75 mg Cisplatin / m2 KOF als 1- bis 3-stündige Infusion (beide nur an Tag 1)
    • gefolgt von 750 mg 5-Fluorouracil / m2 KOF / Tag als kontinuierliche 24-Std.-Infusion über 5 Tage (beginnend am Ende der Cisplatin-Infusion)
    • Behandlungswiederholung alle 3 Wochen
    • Hinweise
      • bei Verabreichung von Cisplatin müssen die Patienten eine Prämedikation mit Antiemetika und eine angemessene Hydratation erhalten
      • prophylaktische Gabe von G-CSF, optional, um Risiko einer hämatologischen Toxizität herabzusetzen
  • Kopf-Hals-Karzinome
    • Induktionschemotherapie gefolgt von Strahlentherapie (TAX 323) bei inoperablem lokal fortgeschrittenem Plattenepithelkarzinom im Kopf-Hals-Bereich (SCCHN)
      • 75 mg Docetaxel / m2 KOF als 1-stündige Infusion gefolgt von 75 mg Cisplatin / m2 KOF als 1-stündige Infusion (am Tag 1)
      • gefolgt von 750 mg 5-Fluorouracil / m2 KOF/ Tag als kontinuierliche Infusion über 5 Tage
      • Zykluswiederholung alle 3 Wochen über 4 Zyklen
      • im Anschluss an Chemotherapie sollte eine Strahlentherapie erfolgen
    • Induktionschemotherapie gefolgt von Chemoradiotherapie (TAX 324) bei lokal fortgeschrittenem Plattenepithelkarzinom (nicht resezierbar, geringe Wahrscheinlichkeit einer chirurgischen Heilung und angestrebter Organerhalt) im Kopf-Hals-Bereich (SCCHN)
      • 75 mg Docetaxel / m2 KOF als 1-stündige Infusion i.v. am Tag 1, gefolgt von 100 mg / m2 KOF Cisplatin, als 30-minütige bis 3-stündige Infusion, gefolgt von 1000 mg 5-Fluorouracil / m2 KOF / Tag als kontinuierliche Infusion von Tag 1 bis 4
      • Verabreichung des Regimes alle 3 Wochen über 3 Zyklen
      • im Anschluss an Chemotherapie sollte eine Chemoradiotherapie erfolgen
    • Hinweise
      • Prämedikation mit Antiemetika und angemessene Hydratation vor und nach Verabreichung von Cisplatin
      • prophylaktische Gabe von G-CSF, optional, um Risiko einer hämatologischen Toxizität herabzusetzen
      • alle Patienten im Docetaxel-haltigen Arm der Studien TAX323 und TAX324 erhielten prophylaktisch Antibiotika
      • bezüglich Dosisanpassungen von Cisplatin und 5-Fluorouracil siehe entsprechende Fachinformation

Dosisanpassung

  • Allgemeines
    • Therapiebeginn erst wenn Neutrophilenzahl mind. >/= 1500 Zellen / mm3
    • Dosisreduktion von 100 mg / m2 KOF auf 75 mg / m2 KOF und/oder von 75 mg / m2 KOF auf 60 mg / m2 KOF bei Patienten, die während einer Docetaxel-Therapie entweder
      • an einer Neutropenie mit Fieber litten
      • Neutrophilenzahlen von < 500 Zellen / mm3 länger als eine Woche aufwiesen
      • an schweren oder kumulativen Hautveränderungen
      • an einer schweren peripheren Neuropathie litten
    • Therapieabbruch wenn Patient bei Dosen 60 mg / m2 KOF weiterhin die beschriebenen Symptome zeigt
  • adjuvante Therapie von Brustkrebs
    • primäre G-CSF-Prophylaxe in Betracht ziehen bei Patientinnen, die Docetaxel, Doxorubicin und Cyclophosphamid (TAC) erhalten
    • bei Patientinnen, die an febrilen Neutropenien und/oder neutropenischen Infektionen leiden: Dosisreduktion auf 60 mg Docetaxel / m2 KOF in allen folgenden Zyklen
    • bei Patientinnen, bei denen eine Stomatitis Grad 3 oder 4 auftritt: Dosisreduktion auf 60 mg Docetaxel / m2 KOF
  • in Kombination mit Cisplatin
    • Dosisreduktion in den nachfolgenden Zyklen auf 65 mg Docetaxel / m2 KOF bei Patienten
      • die zunächst 75 mg Docetaxel /m2 KOF in Kombination mit Cisplatin erhalten, und deren tiefste Thrombozytenzahl im vorherigen Behandlungszyklus bei < 25.000 Zellen / mm3 lag
      • die an einer febrilen Neutropenie leiden
      • mit ernsten, nicht hämatologischen Toxizitätserscheinungen
    • für Cisplatin-Dosisanpassung siehe entsprechende Fachinformation
  • in Kombination mit Capecitabin
    • z