Fachinformation

ATC Code / ATC Name Aprepitant
Hersteller MSD Sharp & Dohme GmbH
Darreichungsform Pulver zur Herstellung Einer Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 93.59€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: Jede Durchstechflasche enthält Fosaprepitant-Dimeglumin entsprechend 150 mg Fosaprepitant; nach Rekonstitution und Verdünnung enthält 1 ml Lösung 1mg Fosaprepitant (1 mg/ml)

  • Prävention von Übelkeit und Erbrechen bei und moderat emetogener Chemotherapie
    • Erwachsene
      • hoch emetogene Chemotherapie
        • Tag 1:
          • 150 mg Fosaprepitant als 20 - 30-minütige Infusion ungefähr 30 Minuten vor der Chemotherapie
          • 12 mg Dexamethason oral, 30 Min. vor Beginn der Chemotherapie
          • 5-HT3-Antagonist in Standarddosierung (Informationen zur Dosierung siehe Fachinformation des gewählten 5-HT3-Antagonisten)
        • Tag 2:
          • 8 mg Dexamethason oral, morgens
          • keine Gabe von Fosaprepitant und des 5-HT3-Antagonisten
        • Tag 3:
          • 8 mg Dexamethason 2mal / Tag oral, morgens und abends
          • keine Gabe von Fosaprepitant und des 5-HT3-Antagonisten
        • Tag 4:
          • 8 mg Dexamethason 2mal / Tag oral, morgens und abends
          • keine Gabe von Fosaprepitant und des 5-HT3-Antagonisten
      • moderat emetogene Chemotherapie (Kombinationstherapie)
        • Tag 1:
          • 150 mg Fosaprepitant i.v.
          • 12 mg Dexamethason oral, 30 Min. vor Beginn der Chemotherapie
          • 5-HT3-Antagonist in Standarddosierung (Informationen zur Dosierung siehe Fachinformation des gewählten 5-HT3-Antagonisten)
    • Kinder und Jugendliche
      • empfohlene Dosierung zur Prävention von Übelkeit und Erbrechen bei ein- oder mehrtägigen Regimen einer hoch emetogener Chemotherapie (HEC) oder moderat emetogener Chemotherapie (MEC)
        • Jugendliche ab 12 Jahren
          • Tag 1:
            • 115 mg Fosaprepitant i.v. über 30 Minuten (Infusion muss ca. 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie abgeschlossen sein)
            • Gabe von 50 % der empfohlenen Kortikosteroiddosis 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie
            • 5-HT3-Antagonist: Dosierung siehe entsprechende Fachinformation
          • Tag 2:
            • 80 mg Fosaprepitant i.v. über 30 Minuten (Infusion muss ca. 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie abgeschlossen sein) oder 80 mg oral
            • Gabe von 50 % der empfohlenen Kortikosteroiddosis
            • 5-HT3-Antagonist: Dosierung siehe entsprechende Fachinformation
          • Tag 3:
            • 80 mg Fosaprepitant i.v. über 30 Minuten (Infusion muss ca. 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie abgeschlossen sein) oder 80 mg oral
            • Gabe von 50 % der empfohlenen Kortikosteroiddosis
            • 5-HT3-Antagonist: Dosierung siehe entsprechende Fachinformation
        • Kinder 6 Monate - 12 Jahre mit mind. 6 kg KG
          • Tag 1:
            • 3 mg Fosaprepitant / kg KG i.v. über 60 Minuten (Infusion muss ca. 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie abgeschlossen sein)
              • Maximaldosis: 115 mg Fosaprepitant
            • Gabe von 50 % der empfohlenen Kortikosteroiddosis 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie
            • 5-HT3-Antagonist: Dosierung siehe entsprechende Fachinformation
          • Tag 2:
            • 2 mg Fosaprepitant / kg KG i.v. über 60 Minuten (Infusion muss ca. 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie abgeschlossen sein) oder 2 mg/kg oral (Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen)
              • Maximaldosis: 80 mg Fosaprepitant
            • Gabe von 50 % der empfohlenen Kortikosteroiddosis
            • 5-HT3-Antagonist: Dosierung siehe entsprechende Fachinformation
          • Tag 3:
            • 2 mg Fosaprepitant / kg KG i.v. über 60 Minuten (Infusion muss ca. 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie abgeschlossen sein) oder 2 mg/kg oral (Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen)
              • Maximaldosis: 80 mg Fosaprepitant
            • Gabe von 50 % der empfohlenen Kortikosteroiddosis
            • 5-HT3-Antagonist: Dosierung siehe entsprechende Fachinformation
        • Säuglinge < 6 Monate
          • Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen (keine Daten)
      • alternative Dosierung zur Prävention von Übelkeit und Erbrechen bei eintägigen Regimen einer HEC oder MEC
        • Jugendliche ab 12 Jahren
          • Tag 1:
            • 150 mg Fosaprepitant i.v. über 30 Minuten, wobei die Infusion ca. 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie abgeschlossen sein muss
            • Gabe von 50 % der empfohlenen Kortikosteroiddosis 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie
            • 5-HT3-Antagonist: Dosierung siehe entsprechende Fachinformation
        • Kinder 2 - 12 Jahre
          • Tag 1:
            • 4 mg / kg i.v. über 60 Minuten, so dass die Infusion ca. 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie abgeschlossen ist
              • Maximaldosis: 150 mg Fosaprepitant
            • Gabe von 50 % der empfohlenen Kortikosteroiddosis 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie
            • 5-HT3-Antagonist: Dosierung siehe entsprechende Fachinformation
        • Kinder 6 Monate - 2 Jahre und mind. 6 kg KG
          • Tag 1:
            • 5 mg / kg i.v. über 60 Minuten, so dass die Infusion ca. 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie abgeschlossen ist
              • Maximaldosis: 150 mg Fosaprepitant
            • Gabe von 50 % der empfohlenen Kortikosteroiddosis 30 Minuten vor Beginn der Chemotherapie
            • 5-HT3-Antagonist: Dosierung siehe entsprechende Fachinformation
        • Säuglinge < 6 Monate
          • Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen (keine Daten)
  • Fosaprepitant muss in Verbindung mit einem Kortikosteroid und einem 5-HT3-Antagonisten gegeben werden
  • begrenzte Datenlage zur Wirksamkeit einer Kombination mit anderen Kortikosteroiden und 5-HT3-Antagonisten
  • Beachtung der jeweiligen Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels (Fachinformation) des gleichzeitig verwendeten 5-HT3-Antagonisten

Dosisanpassung

  • ältere Menschen (>/= 65 Jahre)
    • keine Dosisanpassung erforderlich
  • Geschlecht
    • keine Dosisanpassung aufgrund des Geschlechts erforderlich
  • Nierenfunktionsstörung oder Dialysepatienten mit einer Nierenerkrankung im Endstadium
    • keine Dosisanpassung erforderlich
  • Leberfunktionsstörung
    • leichte Leberfunktionsstörung:
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • mäßige Leberfunktionsstörung:
      • begrenzte Daten
      • Anwendung mit Vorsicht
    • schwere Leberfunktionsstörung:
      • keine Daten
      • Anwendung mit Vorsicht

Indikation

  • Prävention von Übelkeit und Erbrechen bei hoch und moderat emetogener Chemotherapie bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen ab 6 Monaten als Teil einer Kombinationstherapie

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Aprepitant - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Fosaprepitant bzw. Aprepitant
  • Kombination mit
    • Pimozid
    • Terfenadin
    • Astemizol
    • Cisaprid

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Cisaprid /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Pimozid /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Cariprazin /CYP3A4-Inhibitoren
H1-Antihistaminika, nicht-sedierende /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten /Johanniskraut
Colchicin /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten

mittelschwer

CFTR-Modulatoren /CYP3A4-Inhibitoren, mittelstarke
Naloxegol /CYP3A4-Inhibitoren, mittelstarke
Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten /Barbiturate
Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten /Carbamazepin
CYP3A4-Substrate, diverse /Enzalutamid
Guanfacin /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Encorafenib /CYP3A4-Inhibitoren
Azol-Antimykotika /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Eliglustat /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Proteinkinase-Inhibitoren /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Tolbutamid /Aprepitant
Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten /Hydantoine
Vitamin-K-Antagonisten /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Dapoxetin /Aprepitant
CYP3A4-Substrate, diverse /Dabrafenib
Tolvaptan /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Ivabradin /CYP3A4-Inhibitoren, mittelstarke
Corticosteroide /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Mutterkorn-Alkaloide /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Kontrazeptiva, hormonelle /Aprepitant
Calcineurin-Inhibitoren /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
CYP3A4-Substrate, diverse /Lumacaftor
Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten /Rifamycine

geringfügig

Opioide /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
CYP3A4-Substrate, diverse /Sarilumab
Antineoplastische Mittel /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Lomitapid /CYP3A4-Inhibitoren, schwache
Chinidin /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Ospemifen /CYP3A4-Inhibitoren
Benzodiazepine /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Desfesoterodin /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Ticagrelor /CYP3A4-Inhibitoren, mittelstarke
CYP3A4-Substrate, diverse /Encorafenib
CYP3A4-Substrate, diverse /Ibrutinib
CYP3A4-Substrate, diverse /Ledipasvir
Clindamycin /CYP3A4-Inhibitoren
Ibrutinib /CYP3A4-Inhibitoren, schwache
Cyclophosphamid /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten

Zusammensetzung

WFosaprepitant1 mg
HDinatrium edetat+
HLactose+
HNatrium hydroxid+
HPolysorbat 80+
HSalzsäure, konzentriert+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 93.59 € Pulver zur Herstellung Einer Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.