Fachinformation

ATC Code / ATC Name Valaciclovir
Hersteller ACA Müller/ADAG Pharma AG
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 42 Stück: 88.98€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Varicella-zoster-Virus(VZV)-Infektionen - Herpes zoster und Zoster ophthalmicus
    • Behandlungsbeginn
      • baldmöglichst nach Diagnose
      • keine Daten zu einer Behandlung mit Beginn > 72 Stunden nach Auftreten des Hautausschlags
    • immunkompetente Erwachsene
      • 2 Filmtabletten (1000 mg Valaciclovir) 3mal / Tag
      • Behandlungsdauer: 7 aufeinanderfolgende Tage
    • immungeschwächte Erwachsene
      • 2 Filmtabletten (1000 mg Valaciclovir) 3mal / Tag
      • Behandlungsbeginn innerhalb 1 Woche nach Bläschenbildung bzw. zu jedem Zeitpunkt vor der vollständigen Verkrustung der Läsionen
      • Behandlungsdauer
        • mind. 7 aufeinanderfolgende Tage und
        • 2 Tage lang, nachdem die Läsionen verkrustet sind
  • Behandlung von Herpes-simplex-Virus(HSV)-Infektionen bei Erwachsenen und Jugendlichen (>= 12 Jahre)
    • immunkompetente Erwachsene und Jugendliche
      • 1 Filmtablette (500 mg Valaciclovir) 2mal / Tag
      • Behandlungsbeginn
        • so früh wie möglich, bei rezidivierenden HSV-Infektionen möglichst während des Prodromalstadiums oder sofort nach Auftreten der ersten Anzeichen und Symptome eines HSV-Rezidivs
        • bei den ersten Anzeichen und Symptomen eines HSV-Rezidivs kann die Entwicklung von Läsionen verhindern
      • Behandlungsdauer
        • rezidivierende HSV-Infektionen: 3 - 5 Tage
        • Erstinfektionen, die schwerer sein können, bis 10 Tage
    • Herpes labialis bei Erwachsenen und Jugendlichen
      • 4 Filmtabletten (2000 mg Valaciclovir) 2mal / Tag
      • Einnahme der 2. Dosis im Abstand von ca. 12 Stunden, aber nicht früher als 6 Stunden nach 1. Dosis
      • Behandlungsbeginn bei den ersten Symptomen eines Lippenherpes (z.B. Kribbeln, Jucken oder Brennen)
      • Behandlungsdauer: 1 Tag (kein zusätzlicher klin. Nutzen bei längerer Behandlung)
    • immungeschwächte Erwachsene
      • 2 Filmtabletten (1000 mg Valaciclovir) 2mal / Tag
      • Behandlungsbeginn
        • so früh wie möglich
        • für den größtmöglichen klin. Nutzen innerhalb von 48 Stunden
        • Entwicklung der Läsionen genau beobachten
      • Behandlungsdauer
        • mind. 5 Tage, je nach Schwere der Erkrankung und Immunstatus des Patienten
        • Erstinfektionen, die schwerer sein können, bis 10 Tage
  • Suppression von rezidivierenden Herpes-simplex-Virus(HSV)-Infektionen bei Erwachsenen und Jugendlichen (>= 12 Jahre)
    • immunkompetente Erwachsene und Jugendliche
      • 1 Filmtablette (500 mg Valaciclovir) 1mal / Tag
      • bei häufigen Rezidiven (>= 10 / Jahr ohne Therapie): ggf. 250 mg Valaciclovir 2mal / Tag besser
      • Behandlungsdauer
        • Behandlung nach 6 - 12 Monaten erneut beurteilen
    • immungeschwächte Erwachsene
      • 1 Filmtablette (500 mg Valaciclovir) 2mal / Tag
      • Behandlungsdauer
        • Behandlung nach 6 - 12 Monaten erneut beurteilen
  • Prophylaxe einer Zytomegalie-Virus(CMV)-Infektion und -Erkrankung bei Erwachsenen und Jugendlichen (>= 12 Jahre)
    • Erwachsene und Jugendliche
      • 4 Filmtabletten (2000 mg Valaciclovir) 4mal / Tag
      • Behandlungsbeginn so früh wie möglich nach Transplantation
      • Behandlungsdauer
        • normalerweise 90 Tage
        • bei Hochrisikopatienten kann eine längere Behandlung erforderlich sein

Dosisanpassung

  • Kinder (< 12 Jahre)
    • Wirksamkeit nicht untersucht
  • ältere Patienten
    • Möglichkeit einer eingeschränkten Nierenfunktion in Betracht ziehen und ggf. entsprechende Dosisanpassung (siehe unten)
    • auf angemessene Flüssigkeitszufuhr achten
  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • Anwendung mit Vorsicht
    • auf angemessene Flüssigkeitszufuhr achten
    • Varicella-zoster-Virus(VZV)-Infektionen
      • Behandlung eines Herpes zoster (Gürtelrose) bei immunkompetenten und immungeschwächten Erwachsenen
        • Kreatinin-Clearance >= 50 ml / Min.: 2 Filmtabletten (1000 mg Valaciclovir) 3mal / Tag
        • Kreatinin-Clearance 30 - 49 ml / Min.: 2 Filmtabletten (1000 mg Valaciclovir) 2mal / Tag
        • Kreatinin-Clearance 10 - 29 ml / Min.: 2 Filmtabletten (1000 mg Valaciclovir) 1mal / Tag
        • Kreatinin-Clearance < 10 ml / Min.: 1 Filmtablette (500 mg Valaciclovir) 1mal / Tag
    • Herpes-simplex-Virus(HSV)-Infektionen
      • Behandlung einer HSV-Infektion bei
        • immunkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen
          • Kreatinin-Clearance >= 30 ml / Min.: 1 Filmtablette (500 mg Valaciclovir) 2mal / Tag
          • Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.: 1 Filmtablette (500 mg Valaciclovir) 1mal / Tag
        • immungeschwächten Erwachsenen
          • Kreatinin-Clearance >= 30 ml / Min.: 2 Filmtabletten (1000 mg Valaciclovir) 2mal / Tag
          • Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.: 2 Filmtabletten (1000 mg Valaciclovir) 1mal / Tag
      • Behandlung eines Herpes labialis (Lippenherpes) bei immunkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen (alternatives 1-Tages-Schema)
        • Kreatinin-Clearance >= 50 ml / Min.: 4 Filmtabletten (2000 mg Valaciclovir) 2mal / Tag an einem Tag
        • Kreatinin-Clearance 30 - 49 ml / Min.: 2 Filmtabletten (1000 mg Valaciclovir) 2mal / Tag an einem Tag
        • Kreatinin-Clearance 10 - 29 ml / Min.: 1 Filmtablette (500 mg Valaciclovir) 2mal / Tag an einem Tag
        • Kreatinin-Clearance < 10 ml / Min.: 1 Filmtablette (500 mg Valaciclovir) als Einmaldosis
    • Suppression einer HSV-Infektion bei
      • immunkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen
        • Kreatinin-Clearance >= 30 ml / Min.: 1 Filmtablette (500 mg Valaciclovir) 1mal / Tag (bei >= 10 Rezidiven / Jahr in der Vorgeschichte: 250 mg Valaciclovir 2mal / Tag)
        • Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.: 250 mg Valaciclovir 1mal / Tag
      • immungeschwächten Erwachsenen
        • Kreatinin-Clearance >= 30 ml / Min.: 1 Filmtablette (500 mg Valaciclovir) 2mal / Tag
        • Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.: 1 Filmtablette (500 mg Valaciclovir) 1mal / Tag
    • Zytomegalie-Virus (CMV)-Infektionen: CMV-Prophylaxe bei erwachsenen und jugendlichen Organtransplantat-Empfängern
      • Kreatinin-Clearance >= 75 ml / Min.: 4 Filmtabletten (2000 mg Valaciclovir) 4mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance 50 - 74 ml / Min.: 3 Filmtabletten (1500 mg Valaciclovir) 4mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance 25 - 49 ml / Min.: 3 Filmtabletten (1500 mg Valaciclovir) 3mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance 10 - 24 ml / Min.: 3 Filmtabletten (1500 mg Valaciclovir) 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance < 10 ml / Min. oder bei Dialyse: 3 Filmtabletten (1500 mg Valaciclovir) 1mal / Tag
    • Hämodialyse-Patienten
      • gleiche Dosis wie bei Kreatinin-Clearance < 10 ml / Min.
      • Einnahme am Tag der Dialyse nach der Dialyse
      • Kreatinin-Clearance häufig messen, insbes. in Phasen, während derer die Nierenfunktion kurzfristigen Schwankungen unterworfen ist wie z.B. unmittelbar nach Transplantation oder Einwachsen des Transplantats und ggf. Dosisanpassung
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • leichte oder mäßige Zirrhose (fortbestehende Synthesefunktion der Leber)
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • fortgeschrittene Zirrhose (beeinträchtigte Synthesefunktion der Leber und Anzeichen eines portosystemischen Shunts)
      • pharmakokinet. Daten weisen nicht auf Notwendigkeit einer Dosisanpassung hin
      • begrenzte klin. Erfahrung
    • Dosen >= 4000 mg Valaciclovir / Tag bei Leberfunktionsstörungen und Lebertransplantation
      • Anwendung hoher Dosen mit Vorsicht
      • Leberfunktionsstörungen: keine Daten vorliegend
      • lebertransplantierte Patienten: keine spezifischen Studien durchgeführt

Indikation

  • Varicella-zoster-Virus(VZV)-Infektionen; Herpes zoster
    • Behandlung von Herpes zoster (Gürtelrose) und Zoster ophthalmicus bei immunkompetenten Erwachsenen
    • Behandlung von Herpes zoster bei Erwachsenen mit leichter oder mäßiger Immunsuppression
  • Herpes-simplex-Virus(HSV)-Infektionen
    • Behandlung und Suppression von HSV-Infektionen der Haut und Schleimhäute, einschließl.
      • Behandlung von primärem Herpes genitalis bei immunkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen und bei immungeschwächten Erwachsenen
      • Behandlung von rezidivierendem Herpes genitalis bei immunkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen und bei immungeschwächten Erwachsenen
      • Suppression von rezidivierendem Herpes genitalis bei immunkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen und bei immungeschwächten Erwachsenen
    • Behandlung und Suppression von rezidivierenden HSV-Infektionen der Augen bei immunkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen und bei immungeschwächten Erwachsenen
    • Hinweis
      • keine klin. Studien bei immungeschwächten Patienten mit einer HSV-Infektion durchgeführt, deren Immunschwäche eine andere Ursache als eine HIV-Infektion hatte
  • Zytomegalie-Virus-(CMV-)Infektionen
    • Prophylaxe einer CMV-Infektion und -Erkrankung nach einer Organtransplantation bei Erwachsenen und Jugendlichen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Valaciclovir - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Valaciclovir oder Aciclovir

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Cidofovir /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW

mittelschwer

Methoxyfluran /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Tenofovir /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Talimogen laherparepvec /Virustatika
Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW /Ataluren
Clofarabin /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW

geringfügig

Inotersen /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Dimethylfumarat /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Zoledronsäure /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Aciclovir /Probenecid
Daptomycin / Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW

unbedeutend

Virustatika /Mycophenolat

Zusammensetzung

WValaciclovir hydrochlorid556.21 mg
=Valaciclovir500 mg
HCarnaubawachs+
HCellulose, mikrokristallin+
HCrospovidon+
HHypromellose+
HMacrogol 400+
HMagnesium stearat+
HPolysorbat 80+
HPovidon K90+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
42 Stück 88.98 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
42 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.