Fachinformation

ATC Code / ATC Name Perindopril und Diuretika
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 63.45€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • 1 Tablette Perindopril HEXAL® plus Indapamid ist pro Tag als Einmalgabe, vorzugsweise am Morgen und vor einer Mahlzeit einzunehmen.
  • Falls möglich, wird eine individuelle Dosistitration der Einzelwirkstoffe empfohlen. Perindopril HEXAL® plus Indapamid 4 mg/1,25 mg sollte angewendet werden, wenn der Blutdruck unter Perindopril HEXAL® plus Indapamid 2 mg/0,625 mg Tabletten (sofern erhältlich) nicht ausreichend eingestellt werden kann. Insoweit dies klinisch sinnvoll erscheint, kann eine direkte Umstellung von einer Monotherapie auf die Perindopril-Indapamid-Kombination erwogen werden.
  • Ältere Patienten
    • Die Behandlung sollte nach einer Prüfung des Ansprechens des Blutdrucks und der Nierenfunktion eingeleitet werden.
  • Eingeschränkte Nierenfunktion
    • Die Behandlung ist bei Patienten mit stark eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance von weniger als 30 ml/min) kontraindiziert.
    • Bei Patienten mit mäßig eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance 30 - 60 ml/min) wird empfohlen, die Behandlung in der für die freie Kombination angebrachten Dosierung zu beginnen.
    • Bei Patienten mit einer Kreatinin-Clearance von mindestens 60 ml/min ist keine Dosisanpassung erforderlich. Die übliche medizinische Überwachung sollte engmaschige Kontrollen der Kreatinin- und Kaliumwerte umfassen.
  • Eingeschränkte Leberfunktion
    • Die Behandlung ist bei Patienten mit stark eingeschränkter Leberfunktion kontraindiziert.
    • Bei Patienten mit mäßig eingeschränkter Leberfunktion ist keine Dosisanpassung erforderlich.
  • Kinder und Jugendliche
    • Die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Perindopril-Erbumin/Indapamid wurde bei Kindern und Jugendlichen nicht nachgewiesen. Perindopril HEXAL® plus Indapamid darf bei Kindern und Jugendlichen nicht angewendet werden

Indikation

  • Behandlung der essentiellen Hypertonie;
  • Perindopril HEXAL® plus Indapamid ist für Patienten angezeigt, deren Blutdruck unter Monotherapie mit Perindopril nicht ausreichend eingestellt werden kann.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Perindopril
    • Überempfindlichkeit gegen Perindopril oder andere ACE-Hemmer
    • Angioödem (Quincke-Ödem) in Verbindung mit einer früheren ACE-Hemmer-Therapie in der Anamnese
    • hereditäres/idiopathisches Angioödem
    • zweites und drittes Schwangerschaftstrimester
    • Die gleichzeitige Anwendung von Perindopril HEXAL® plus Indapamid mit Aliskiren-haltigen Arzneimitteln ist bei Patienten mit Diabetes mellitus oder eingeschränkter Nierenfunktion (GFR < 60 ml/min/1,73 m2) kontraindiziert.
    • gleichzeitige Anwendung einer Sacubitril/Valsartan-Therapie. Die Behandlung mit Cilazapril darf frühestens 36 Stunden nach der letzten Dosis Sacubitril/Valsartan begonnen werden.
  • Indapamid
    • Überempfindlichkeit gegen Indapamid oder andere Sulfonamide
    • stark eingeschränkte Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance von weniger als 30 ml/min)
    • hepatische Enzephalopathie
    • stark eingeschränkte Leberfunktion
    • Hypokaliämie
    • Die Anwendung dieses Arzneimittels in Kombination mit nicht-antiarrhythmischen Substanzen, die Torsades de pointes hervorrufen, wird grundsätzlich nicht empfohlen.
    • Stillzeit
  • Perindopril HEXAL® plus Indapamid Tabletten
    • Überempfindlichkeit gegen einen der sonstigen Bestandteile
  • Aufgrund des Fehlens ausreichender therapeutischer Erfahrung darf Perindopril HEXAL® plus Indapamid nicht angewendet werden bei
    • Dialysepatienten
    • Patienten mit unbehandelter dekompensierter Herzinsuffizienz.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Dofetilid /Thiazid-Diuretika
Antiarrhythmika /Diuretika, kaliuretische
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
ACE-Hemmer /Renin-Inhibitoren
Sacubitril /ACE-Hemmer
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Allergenextrakte /ACE-Hemmer

mittelschwer

HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
ACE-Hemmer /Angiotensin-II-Antagonisten
ACE-Hemmer /Everolimus
Diazoxid /Thiazid-Diuretika
ACE-Hemmer /Salicylate
an Aktivkohle adsorbierbare Stoffe /Aktivkohle
Lithium /ACE-Hemmer
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Neprilysin-Inhibitoren /ACE-Hemmer
Guanfacin /ACE-Hemmer
Thiazid-Diuretika /Antirheumatika, nicht-steroidale
Diuretika, kaliuretische /Corticosteroide
Digitalis-Glykoside /Diuretika, kaliuretisch
ACE-Hemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
Trimethoprim /ACE-Hemmer
Immunsuppressiva, Makrolide /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /COX-2-Hemmer
Diuretika, kaliumsparende /ACE-Hemmer
Kalium-Salze /ACE-Hemmer
Photochemotherapeutika /Thiazid-Diuretika
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Aldosteron-Antagonisten /ACE-Hemmer
Gold /ACE-Hemmer
Corticosteroide /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Plasminogen-Aktivatoren
Kaliumbromid /Diuretika
Ivabradin /Diuretika, kaliuretisch
Padeliporfin /Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Lithium /Thiazid-Diuretika
Allopurinol /ACE-Hemmer
Amantadin /Thiazid-Diuretika
Terlipressin /Diuretika, kaliuretische

geringfügig

Diuretika, kaliuretische /Amphotericin B
Diuretika, kaliuretische /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
ACE-Hemmer /Neuroleptika, atypisch
Diuretika /Asenapin
ACE-Hemmer /Nitrate
ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
Inotersen /Diuretika
Methyldopa /Thiazid-Diuretika
ACE-Hemmer /Dipeptidyl-Peptidase-4-Inhibitoren
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
Amifostin /ACE-Hemmer
Vitamin-K-Antagonisten /Diuretika
Antidiabetika /Thiazid-Diuretika und Analoga
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /Diuretika
ACE-Hemmer /Diuretika
ACE-Hemmer /Diuretika
Thiazid-Diuretika /Neuroleptika
Eisen-Salze /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Vasodilatatoren, peripher
Diuretika, kaliuretisch /Harn alkalisierende Mittel
Thiazid-Diuretika /Parathyroidhormon
ACE-Hemmer /Heparine
Domperidon /Diuretika, kaliuretische
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, andere
ACE-Hemmer /mTOR-Inhibitoren
Diuretika /SGLT-Hemmer
Antineoplastische Mittel /Thiazid-Diuretika
Diuretika, kaliuretische /Ciclosporin
Diuretika, kaliuretische /Laxanzien
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Thiazid-Diuretika
ACE-Hemmer /Muskelrelaxanzien, zentrale
ACE-Hemmer /Antidepressiva, trizyklische
Biguanide /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Estramustin
Muskelrelaxanzien, zentrale /Diuretika
Zoledronsäure /Diuretika
Dimethylfumarat /Diuretika
Beta-Sympathomimetika /Diuretika, kaliuretische
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /ACE-Hemmer
Immunsuppressiva /ACE-Hemmer
Calcium-Salze /Thiazid-Diuretika
Amifostin /Diuretika
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Dobutamin /ACE-Hemmer
Diuretika /Tolvaptan
Dekongestiva /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vitamin D /Thiazid-Diuretika
Thiazid-Diuretika /Gallensäure-bindende Mittel
Antidiabetika /ACE-Hemmer

unbedeutend

Schleifendiuretika /Thiazid-Diuretika
Thiazid-Diuretika /Anticholinergika
Allopurinol /Thiazid-Diuretika
Carbamazepin /Diuretika
Tetracycline /Diuretika

Zusammensetzung

WIndapamid1.25 mg
WPerindopril erbumin4 mg
=Perindopril3.34 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HHydroxypropyl betadex+
=Betadex11.78 mg
HLactose 1-Wasser+
=Lactose84.7 mg
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HPovidon K25+
HSilicium dioxid 1-Wasser+
HSilicium dioxid, hochdispers+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Natriumspiegel C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 63.45 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.