Fachinformation

ATC Code / ATC Name Levofloxacin
Hersteller STADAPHARM GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 13.15€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung von Erwachsenen mit bakteriellen Infektionen
    • Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Infektion und der Empfindlichkeit des vermuteten ursächlichen Erregers
    • Fortführung einer Behandlung bei Patienten, die während der Initialbehandlung mit i.v. Levofloxacin eine Besserung zeigten
    • Aufgrund der Bioäquivalenz der parenteralen und oralen Formen kann die gleiche Dosis verwendet werden
    • Dosierung bei Erwachsenen mit normaler Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance > 50 ml / Min.)
      • akute bakterielle Sinusitis
        • 500 mg Levofloxacin (2 Tabletten) 1mal / Tag
        • Behandlungsdauer: 10 - 14 Tage
      • akute bakterielle Exazerbation einer chronischen Bronchitis
        • 500 mg Levofloxacin (2 Tabletten) 1mal / Tag
        • Behandlungsdauer: 7 - 10 Tage
      • ambulant erworbene Pneumonie
        • 500 mg Levofloxacin (2 Tabletten) 1 oder 2mal / Tag
        • Behandlungsdauer: 7 - 14 Tage
      • Pyelonephritis
        • 500 mg Levofloxacin (2 Tabletten) 1mal / Tag
        • Behandlungsdauer: 7 - 10 Tage
      • komplizierte Harnwegsinfektionen
        • 500 mg Levofloxacin (2 Tabletten) 1mal / Tag
        • Behandlungsdauer: 7 - 14 Tage
      • unkomplizierte Zystitis
        • 250 mg Levofloxacin (1 Tablette) 1mal / Tag
        • Behandlungsdauer: 3 Tage
      • chronische bakterielle Prostatitis
        • 500 mg Levofloxacin (2 Tabletten) 1mal / Tag
        • Behandlungsdauer: 28 Tage
      • komplizierte Haut- und Weichteilinfektionen
        • 500 mg Levofloxacin (2 Tabletten) 1 oder 2mal / Tag
        • Behandlungsdauer: 7 - 14 Tage
      • Lungenmilzbrand
        • 500 mg (2 Tabletten) 1mal / Tag
        • Behandlungsdauer: 8 Wochen

 

Dosisanpassung

  • Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance <= 50 ml / Min.)
    • Dosierungsschema 250 mg / 24 Std.
      • Kreatinin-Clearance 50 - 20 ml / Min.
        • Erstdosis: 250 mg (1 Tablette), dann 125 mg / 24 Std.
      • Kreatinin-Clearance 19 - 10 ml / Min.
        • Erstdosis: 250 mg (1 Tablette), dann 125 mg / 48 Std.
      • Kreatinin-Clearance < 10 ml / Min. (einschliesslich Hämodialyse und CAPD)
        • Erstdosis: 250 mg (1 Tablette), dann 125 mg / 48 Std.
    • Dosierungsschema 500 mg / 24 Std.
      • Kreatinin-Clearance 50 - 20 ml / Min.
        • Erstdosis: 500 mg (2 Tabletten), dann 250 mg (1 Tablette) / 24 Std.
      • Kreatinin-Clearance 19 - 10 ml / Min.
        • Erstdosis: 500 mg (2 Tabletten), dann 125 mg / 24 Std.
      • Kreatinin-Clearance < 10 ml / Min. (einschliesslich Hämodialyse und CAPD)
        • Erstdosis: 500 mg (2 Tabletten), dann 125 mg / 24 Std.
    • Dosierungsschema 500 mg / 12 Std.
      • Kreatinin-Clearance 50 - 20 ml / Min.
        • Erstdosis: 500 mg (2 Tabletten), dann 250 mg (1 Tablette) / 12 Std.
      • Kreatinin-Clearance 19 - 10 ml / Min.
        • Erstdosis: 500 mg (2 Tabletten), dann 125 mg / 12 Std.
      • Kreatinin-Clearance < 10 ml / Min. (einschliesslich Hämodialyse und CAPD)
        • Erstdosis: 500 mg (2 Tabletten), dann 125 mg / 24 Std.
    • Hinweis: nach Hämodialyse oder CAPD sind keine zusätzlichen Dosen erforderlich
  • Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion
    • Dosisanpassung nicht erforderlich
      • Levofloxacin wird kaum in der Leber metabolisiert und vorwiegend renal ausgeschieden
  • Ältere Patienten
    • nur bei reduzierter Nierenfunktion ist eine Dosisanpassung erforderlich
  • Kinder und Jugendliche
    • kontraindiziert bei Kindern und Jugendlichen in der Wachstumsphase

Indikation

  • angezeigt bei Erwachsenen zur Behandlung der folgenden Infektionen
    • akute Pyelonephritis und komplizierte Harnwegsinfektionen
    • chronische bakterielle Prostatitis
    • Lungenmilzbrand: zur Prophylaxe nach einer Exposition und als kurative Behandlung
  • Behandlung der folgenden Anwendungsgebiete (nur wenn andere übliche Antibiotika für ungeeignet erachtet werden)
    • akute bakterielle Sinusitis
    • akute Exazerbation einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung einschließlich Bronchitis,
    • ambulant erworbene Pneumonie
    • komplizierte Haut- und Weichteilinfektionen
    • unkomplizierte Zystitis
  • zur Fortführung der Behandlung bei Patienten, die während der Initialbehandlung mit i.v. Levofloxacin eine Besserung zeigten
  • Hinweis
    • offizielle Empfehlungen zum angemessenen Gebrauch von Antibiotika beachten

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Levofloxacin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Levofloxacin
  • Überempfindlichkeit gegen andere Chinolone
  • Sehnenbeschwerden nach früherer Anwendung von Fluorchinolonen
  • Kinder und Jugendliche in der Wachstumsphase
  • Epilepsie
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Gyrase-Hemmer /Cisaprid
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Antidepressiva, trizyklische /Gyrase-Hemmer
Toremifen /Gyrase-Hemmer
Makrolid- und verwandte Antibiotika /Gyrase-Hemmer
Tizanidin /Gyrase-Hemmer
Gonadotropin-Releasing-Hormon-Antagonisten /Gyrase-Hemmer
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Antiarrhythmika /Gyrase-Hemmer
Azol-Antimykotika /Gyrase-Hemmer
Neuroleptika /Gyrase-Hemmer
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

mittelschwer

Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Methadon /Gyrase-Hemmer
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Bedaquilin /Gyrase-Hemmer
Photochemotherapeutika /Gyrase-Hemmer
Padeliporfin /Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten
Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Gyrase-Hemmer /Kationen, polyvalente
Vitamin-K-Antagonisten /Gyrase-Hemmer
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Gyrase-Hemmer /Sucralfat
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Tramadol
Gyrase-Hemmer /Corticosteroide
Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Theophyllin und Derivate /Gyrase-Hemmer
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können

geringfügig

Ciclosporin /Gyrase-Hemmer
Sulfonylharnstoffe /Gyrase-Hemmer
Gyrase-Hemmer /Schleifendiuretika
Gyrase-Hemmer /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Gyrase-Hemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
Tacrolimus /Gyrase-Hemmer
Dekongestiva /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Coffein /Gyrase-Hemmer
Gyrase-Hemmer /Probenecid
Regorafenib /Antibiotika

Zusammensetzung

WLevofloxacin 0,5-Wasser256.23 mg
=Levofloxacin250 mg
HCellulose Pulver+
HCellulose, mikrokristallin+
HCrospovidon+
HEisen hydroxide+
HEisen oxide+
HHypromellose+
HLactose 1-Wasser3.6 mg
HMacrogol 4000+
HMaisstärke+
HMaisstärke, vorverkleistert+
HNatrium stearylfumarat+
HPovidon K25+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Verlängerung der QT-Zeit B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5 Stück 11.89 € Filmtabletten
7 Stück 12.41 € Filmtabletten
10 Stück 13.15 € Filmtabletten
3 Stück 11.58 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
7 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
10 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
3 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.