Fachinformation

ATC Code / ATC Name Levetiracetam
Hersteller Desitin Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Granulat
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Epilepsie
    • Monotherapie
      • Erwachsene und Jugendliche (>= 16 Jahre)
        • initial: 250 mg Levetiracetam 2mal / Tag über 2 Wochen
        • anschließende Dosiserhöhung auf 500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
        • weitere Dosissteigerung 1mal / 2 Wochen, je nach klin. Ansprechen, in Schritten von 250 mg Levetiracetam 2mal / Tag
        • Maximaldosis: 1500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • Kinder und Jugendliche (< 16 Jahre)
        • Unbedenklichkeit und Wirksamkeit nicht nachgewiesen; keine Studien vorliegend
    • Zusatzbehandlung
      • Erwachsene und Jugendliche (>= 12 Jahre) mit >= 50 kg KG
        • initial: 500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
        • anschließende Dosissteigerung, je nach klin. Ansprechen und Verträglichkeit, bis 1500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
        • Dosiserhöhungen/ -reduzierungen 1mal / 2 - 4 Wochen in Schritten von 500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • Säuglinge, Kinder und Jugendliche (6 Monate - 17 Jahre) mit < 50 kg KG
        • Anwendung der niedrigsten wirksamen Dosis
        • initial: 10 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • anschließende Dosissteigerung, je nach klinischem Ansprechen und Verträglichkeit, bis 30 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • max. Dosiserhöhungen/ -reduzierungen 1mal / 2 Wochen um 10 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • Kinder < 6 Jahre oder < 25 kg KG (initial)
          • Lösung zum Einnehmen ist bevorzugte Darreichungsform
        • 6 kg KG
          • initial: 60 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
          • Maximaldosis: 180 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • 10 kg KG
          • initial: 100 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
          • Maximaldosis: 300 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • 15 kg KG
          • initial: 150 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
          • Maximaldosis: 450 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • 20 kg KG
          • initial: 200 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
          • Maximaldosis: 600 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • 25 kg KG
          • initial: 250 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
          • Maximaldosis: 750 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • Kinder >= 50 kg KG: siehe Erwachsenendosis
        • Säuglinge (1 - 6 Monate): Lösung zum Einnehmen ist geeignete Darreichungsform
    • Beendigung der Behandlung
      • ausschleichend Absetzen
      • Erwachsene und Jugendliche mit > 50 kg KG
        • Dosisreduktion um 500 mg Levetiracetam 2mal / Tag 1mal / 2 - 4 Wochen
      • Säuglinge (> 6 Monate), Kinder und Jugendliche mit < 50 kg KG
        • Dosisreduktion um max. 10 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag 1mal / 2 Wochen
      • Säuglinge (< 6 Monate)
        • Dosisreduktion um max. 7 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag 1mal / 2 Wochen

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz
    • individuell dosieren entsprechend der Nierenfunktion
    • Erwachsene und Jugendliche (> 50 kg KG)
      • Kreatinin-Clearance > 80 ml / Min. / 1,73 m2: 500 - 1500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance 50 - 79 ml / Min. / 1,73 m2: 500 - 1000 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance 30 - 49 ml / Min. / 1,73 m2: 250 - 750 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min. / 1,73 m2: 250 - 500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • dialysepflichtige Patienten
        • 1. Behandlungstag: 750 mg Levetiracetam
        • anschließend 500 - 1000 mg Levetiracetam 1mal / Tag
        • zusätzlich 250 - 500 mg Levetiracetam 1mal nach jeder Dialyse
    • Kinder
      • Kreatinin-Clearance > 80 ml / Min. / 1,73 m2
        • Säuglinge (1 - < 6 Monate): 7 - 21 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • Säuglinge und Kleinkinder (6 - 23 Monate), Kinder und Jugendliche (< 50 kg KG): 10 - 30 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance 50 - 79 ml / Min. / 1,73 m2
        • Säuglinge (1 - < 6 Monate): 7 - 14 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • Säuglinge und Kleinkinder (6 - 23 Monate), Kinder und Jugendliche (< 50 kg KG): 10 - 20 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance 30 - 49 ml / Min. / 1,73 m2
        • Säuglinge (1 - < 6 Monate): 3,5 - 10,5 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • Säuglinge und Kleinkinder (6 - 23 Monate), Kinder und Jugendliche (< 50 kg KG): 5 - 15 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min. / 1,73 m2
        • Säuglinge (1 - < 6 Monate): 3,5 - 7 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
        • Säuglinge und Kleinkinder (6 - 23 Monate), Kinder und Jugendliche (< 50 kg KG): 5 - 10 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
      • dialysepflichtige Patienten
        • Säuglinge (1 - < 6 Monate)
          • 1. Behandlungstag: 10,5 mg Levetiracetam / kg KG
          • anschließend: 7 - 14 mg Levetiracetam / kg KG 1mal / Tag
          • zusätzlich 3,5 - 7 mg Levetiracetam / kg KG 1mal nach jeder Dialyse
        • Säuglinge und Kleinkinder (6 - 23 Monate), Kinder und Jugendliche (< 50 kg KG)
          • 1. Behandlungstag: 15 mg Levetiracetam / kg KG
          • anschließend: 10 - 20 mg Levetiracetam / kg KG 1mal / Tag
          • zusätzlich 5 - 10 mg Levetiracetam / kg KG 1mal nach jeder Dialyse
      • Dosierungen < 250 mg Levetiracetam: Lösung zum Einnehmen verwenden
  • Leberinsuffizienz
    • leicht bis mäßig
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • schwer
      • Kreatinin-Clearance kann zu Fehleinschätzung der Niereninsuffizienz führen
      • Kreatinin-Clearance < 60 ml / Min. / 1,73 m2: Halbierung der Erhaltungsdosis
  • ältere Patienten (>= 65 Jahre)
    • ggf. Dosisanpassung entsprechend der Nierenfunktion
  • Kinder
    • < 6 Jahre oder Dosierung < 250 mg Levetiracetam
      • Granulat nicht geeignet
      • Lösung zum Einnehmen ist geeignete Darreichungsform
    • < 25 kg KG
      • Granulat nicht geeignet für Initialbehandlung
      • Lösung zum Einnehmen ist geeignete Darreichungsform

Indikation

  • Monotherapie
    • partieller Anfälle mit oder ohne sekundärer Generalisierung bei Erwachsenen und Jugendlichen (>= 16 Jahre) mit neu diagnostizierter Epilepsie
  • Zusatzbehandlung
    • partieller Anfälle mit oder ohne sekundärer Generalisierung bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern und Säuglingen (>= 1 Monat) mit Epilepsie
    • myoklonischer Anfälle bei Erwachsenen und Jugendlichen (>= 12 Jahre) mit Juveniler Myoklonischer Epilepsie
    • primär generalisierter tonisch-klonischer Anfälle bei Erwachsenen und Jugendlichen (>= 12 Jahre) mit Idiopathischer Generalisierter Epilepsie

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Levetiracetam - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Levetiracetam
  • Überempfindlichkeit gegen andere Pyrrolidon-Derivate

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

geringfügig

Antiepileptika /Hydroxyzin
Carbamazepin /Levetiracetam
Levetiracetam /Valproinsäure

Zusammensetzung

WLevetiracetam500 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HMacrogol 3350+
HMagnesium stearat+
HPoly(vinylalkohol)+
HPovidon K30+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
200 Stück 60.96 € Granulat
50 Stück 26.62 € Granulat
100 Stück 41.85 € Granulat
50 Stück kein gültiger Preis bekannt Granulat

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
200 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.