Fachinformation

ATC Code / ATC Name Prednison
Hersteller MUNDIPHARMA GmbH
Darreichungsform Retard-Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 99.37€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • mäßig bis schwere, aktive rheumatoide Arthritis bei Erwachsenen, insbes. wenn diese von morgendlicher Gelenksteifigkeit begleitet ist
    • individuell dosieren, gerichtet nach Schwere der Erkrankung und individuellem Ansprechen
    • intial: 10 mg Prednison, in bestimmten Fällen 15 oder 20 mg Prednison
    • rasche Dosisreduktion auf niederigere Erhaltungsdosis in Abhängigkeit von klin. Symptomatik und Anpsrechen des Patienten
    • Umstellung vom Standard-Behandlungsschema (morgendliche Glucocorticoidgabe) auf abendliche Einnahme gegen 22 Uhr
      • gleiche Dosis (bezogen auf mg Prednison-Äquivalent) beibehalten
      • nach Umstellung Dosisanpassung entsprechend der klin. Situation
    • Langzeitbehandlung der rheumatoiden Arthritis
      • bis zu 10 mg Prednison / Tag, je nach Schwere des Krankheitsverlaufs
      • Dosisreduktion, abhängig vom Behandlungserfolg, in Schritten von 1 mg Prednison 1mal / 2 - 4 Wochen bis zur angemessenen Erhaltungsdosis
    • Kinder und Jugendliche
      • Anwendung nicht empfohlen (keine ausreichenden Daten zur Verträglichkeit und Wirksamkeit)
    • Behandlungsdauer
      • ausschleichend Absetzen: Dosisreduktion um 1 mg Prednison 1mal / 2 - 4 Wochen
      • bei Bedarf Parameter des adrenergen Regelkreises überwachen

Dosisanpassung

  • Hypothyreose: evtl. vergleichsweise niedrige Dosis ausreichend bzw. Dosissenkung erforderlich
  • Leberzirrhose: evtl. vergleichsweise niedrige Dosis ausreichend bzw. Dosissenkung erforderlich

Indikation

  • mäßig bis schwere, aktive rheumatoide Arthritis bei Erwachsenen, insbes. wenn diese von morgendlicher Gelenksteifigkeit begleitet ist

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Prednison - peroral
  • Überempfindlichkeit gegenüber Prednison
  • keine weiteren Kontraindikationen für die kurzfristige Anwendung bei vitaler Indikation

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Cholinesterase-Hemmer /Corticosteroide
Cladribin /Corticosteroide
Lebend-Impfstoffe /Corticosteroide
Corticosteroide /HIV-Protease-Inhibitoren
Saccharomyces cerevisiae (boulardii) /Corticosteroide
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Histamin /Corticosteroide
Brivudin /Glucocorticoide

mittelschwer

Antirheumatika, nicht-steroidale /Corticosteroide
Corticosteroide /ACE-Hemmer
Everolimus /Corticosteroide
Corticosteroide /Rifamycine
Interleukine /Corticosteroide
GD2-Antikörper /Corticosteroide
Corticosteroide /Dabrafenib
Antidiabetika /Corticosteroide
Glucocorticoide /Cobicistat
Talimogen laherparepvec /Immunsuppressiva
Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Mifamurtid /Corticosteroide
Salicylate /Corticosteroide
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Corticosteroide /Estrogene
Antikoagulanzien /Corticosteroide
Asparaginase /Corticosteroide
Cabozantinib /Corticosteroide
Corticosteroide /Carbamazepin
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Digitalis-Glykoside /Glucocorticoide, Mineralcorticoide
Corticosteroide /Hydantoine
Corticosteroide /Barbiturate
Tacrolimus /Corticosteroide
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Tramadol
Diuretika, kaliuretische /Corticosteroide
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Corticosteroide /Enzalutamid
Corticosteroide /Johanniskraut
Corticosteroide /Lumacaftor
Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Corticosteroide /Azol-Antimykotika

geringfügig

Glycopyrronium /Corticosteroide
Corticosteroide /Deferasirox
Domperidon /Corticosteroide
Corticosteroide /HCV-Protease-Inhibitoren
Tot- und Toxoid-Impfstoffe /Corticosteroide
Atezolizumab /Corticosteroide
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Corticosteroide /Laxanzien
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Corticosteroide
Ciclosporin /Corticosteroide
Theophyllin und Derivate /Corticosteroide
Lomitapid /Corticosteroide
Streptozocin /Immunsuppressiva
Glucocorticoide, Mineralcorticoide /Süßholz
Beta-Sympathomimetika /Corticosteroide
Corticosteroide /Idelalisib
Pembrolizumab /Immunsuppressiva
Cyclophosphamid /Corticosteroide
Immunsuppressiva /PARP-Inhibitoren
Corticosteroide /Kontrazeptiva, orale
Corticosteroide /Amphotericin B
Vitamin D /Glucocorticoide
Phenbutyrat /Corticosteroide
Amlodipin /Corticosteroide
Schilddrüsenhormone /Glucocorticoide
Nivolumab /Immunsuppressiva

unbedeutend

Corticosteroide /Antazida

Zusammensetzung

WPrednison5 mg
HCalcium hydrogenphosphat 2-Wasser+
HCroscarmellose, Natriumsalz+
HEisen (III) hydroxid oxid x-Wasser+
HEisen (III) oxid+
HGlycerol dibehenat+
HLactose 1-Wasser+
=Lactose38.8 mg
HMagnesium stearat+
HPovidon K29-32+
HSilicium dioxid, hochdispers+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Sodium balance B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 99.37 € Retard-Tabletten
30 Stück 37.5 € Retard-Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
30 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.