Fachinformation

ATC Code / ATC Name Hydroxocobalamin
Hersteller HEYL Chem.-pharm. Fabrik GmbH & Co.KG
Darreichungsform Pulver zur Herstellung einer Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 844.73€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Durchstechflasche Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung enthält 5 g Hydroxocobalamin; nach Rekonstitution mit 200 ml Verdünnungsmittel enthält die rekonstituierte Infusionslösung 25 mg Hydroxocobalamin / ml.

  • Behandlung einer bekannten oder vermuteten Zyanidvergiftung in jeder Altersgruppe
    • Anfangsdosis
      • Erwachsene
        • 200 ml Infusionslösung (5 g Hydroxocobalamin)
      • Säuglinge, Kinder und Jugendliche (0 - 18 Jahre)
        • 70 mg Hydroxocobalamin / kg KG
          • 5 kg KG: 14 ml Infusionslösung (0,35 g Hydroxocobalamin)
          • 10 kg KG: 28 ml Infusionslösung (0,7 g Hydroxocobalamin)
          • 20 kg KG: 56 ml Infusionslösung (1,4 g Hydroxocobalamin)
          • 30 kg KG: 84 ml Infusionslösung (2,1 g Hydroxocobalamin)
          • 40 kg KG: 112 ml Infusionslösung (2,8 g Hydroxocobalamin)
          • 50 kg KG: 140 ml Infusionslösung (3,5 g Hydroxocobalamin)
          • 60 kg KG: 168 ml Infusionslösung (4,2 g Hydroxocobalamin)
        • max. Dosis: 5 g Hydroxocobalamin
    • Folgedosis
      • abhängig vom Schweregrad der Vergiftung und dem klin. Ansprechen Dosiswiederholung möglich
    • Höchstdosis
      • Erwachsene
        • max. Gesamtdosis: 400 ml Infusionslösung (10 g Hydroxocobalamin)
      • Säuglinge, Kinder und Jugendliche (0 - 18 Jahre)
        • 140 mg Hydroxocobalamin / kg KG
        • max. Gesamtdosis: 10 g Hydroxocobalamin

Dosisanpassung

  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • keine Dosisanpassung notwendig (Notfallbehandlung in akuter lebensbedrohlicher Situation)
    • Unbedenklichkeit und Wirksamkeit jedoch nicht untersucht
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • keine Dosisanpassung notwendig (Notfallbehandlung in akuter lebensbedrohlicher Situation)
    • Unbedenklichkeit und Wirksamkeit jedoch nicht untersucht

Indikation

  • Behandlung einer bekannten oder vermuteten Zyanidvergiftung in jeder Altersgruppe
  • Hinweise
    • Behandlung einer Zyanidvergiftung umfassen das sofortige Freihalten der Atemwege, eine angemessene Sauerstoff- und Flüssigkeitszufuhr, Herz-Kreislauf unterstützende Maßnahmen und die Behandlung von Krampfanfällen
    • abhängig von Art und Weise der Zyanidaufnahme entsprechende Dekontaminationsmaßnahmen
      erwägen
    • Anwendung ersetzt nicht keine Sauerstofftherapie und darf Durchführung obiger Maßnahmen nicht verzögern
    • über Behandlung auf Grundlage der klin. Anamnese und/ oder Symptome einer Zyanidvergiftung entscheiden; oft zunächst nicht bekannt, ob und in welchen Umfang eine Zyanidvergiftung vorliegt
    • kein allgemein verfügbarer, schneller Bluttest zum Nachweis von Zyanid verfügbar

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Hydroxocobalamin - invasiv
  • keine bekannt

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

geringfügig

Vitamin B12 /Protonenpumpen-Hemmer
Vitamin B12 /Aminosalicylsäure

Zusammensetzung

WHydroxocobalamin5 g
HSalzsäure, konzentriert+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 844.73 € Pulver zur Herstellung einer Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.