Fachinformation

ATC Code / ATC Name Azilsartan medoxomil
Hersteller TAKEDA GmbH
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 98 Stück: 114.16€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • essenzielle Hypertonie
    • initial: 40 mg Azilsartanmedoxomil 1mal / Tag
    • Dosissteigerung, optional, bis max. 80 mg Azilsartanmedoxomil / Tag
    • Erreichen des nahezu max. blutdrucksenkenden Effektes innerhalb von 2 Wochen, des max. Effektes nach 4 Wochen
    • bei unzureichender Blutdrucksenkung in der Monotherapie:
      • Kombination mit anderen Antihypertensiva incl. Diuretika (wie Chlortalidon und Hydrochlorothiazid) und Calciumkanalblockern
    • ältere Patienten (>/= 65 Jahre):
      • keine anfängliche Dosisanpassung erforderlich
      • sehr alte Patienten (>/= 75 Jahre) mit Hypotonierisiko: Anfangsdosis von 20 mg Azilsartanmedoxomil erwägen
    • eingeschränkte Nierenfunktion
      • hypertensive Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung und terminaler Nierenfunktionsstörung:
        • Anwendung mit Vorsicht aufgrund fehlender Therapieerfahrungen
        • Azilsartan lässt sich durch Hämodialyse nicht aus dem Blutkreislauf entfernen
      • leichte bis mäßig eingeschränkte Nierenfunktion:
        • keine Dosisanpassung erforderlich
    • Leberfunktionsstörung
      • schwere Leberfunktionsstörung:
        • Anwendung aufgrund fehlender Untersuchungen nicht empfohlen
      • leichte bis mäßige Leberfunktionsstörung:
        • begrenzte Therapieerfahrungen
        • engmaschige Überwachung empfohlen
        • Anfangsdosis von 20 mg Azilsartanmedoxomil erwägen
    • Intravaskulärer Volumenmangel
      • Patienten mit möglichem intravaskulären Volumen- oder Salzmangel (z.B. durch Erbrechen, Diarrhöe oder Patienten, die Diuretika in hohen Dosen einnehmen):
        • eine Hypovolämie sollte vor Verabreichung von Azilsartanmedoxomil behandelt werden
        • Beginn der Behandlung nur unter sorgfältiger medizinischer Überwachung
        • Anfangsdosis von 20 mg Azilsartanmedoxomil erwägen
    • Herzinsuffizienz
      • hypertensive Patienten mit dekompensierter Herzinsuffizienz:
        • aufgrund fehlender Therapieerfahrungen Anwendung mit Vorsicht
    • Patienten mit schwarzer Hautfarbe
      • keine Dosisanpassung erforderlich
      • jedoch weniger starke blutdrucksenkende Wirkung als bei Patienten nicht schwarzer Hautfarbe beobachtet
        • demzufolge könnte eine Auftitration von Azilsartanmedoxomil und eine Begleittherapie zur Blutdruckkontrolle bei Patienten mit schwarzer Hautfarbe häufiger erforderlich sein
    • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
      • Unbedenklichkeit und Wirksamkeit bisher noch nicht nachgewiesen
      • keine Studien vorhanden

Indikation

  • Behandlung der essenziellen Hypertonie bei Erwachsenen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Azilsartan medoxomil - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Azilsartan
  • 2. und 3. Schwangerschaftstrimester
  • gleichzeitige Anwendung von Azilsartan mit Aliskiren-haltigen Arzneimitteln bei Patienten mit Diabetes mellitus oder eingeschränkter Nierenfunktion (GFR < 60 ml / min / 1,73 m2)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Angiotensin-II-Antagonisten /Renin-Inhibitoren

mittelschwer

Angiotensin-II-Antagonisten /Antirheumatika, nicht-steroidale
Angiotensin-II-Antagonisten /Salicylate, hoch dosiert
Biguanide /Angiotensin-II-Antagonisten
Angiotensin-II-Antagonisten /Trimethoprim
Angiotensin-II-Antagonisten /Ciclosporin
Sacubitril, Valsartan /Angiotensin-II-Antagonisten
Angiotensin-II-Antagonisten /COX-2-Hemmer
Kalium-Salze /Angiotensin-II-Antagonisten
Angiotensin-II-Antagonisten /Heparin
Diuretika, kaliumsparende /Angiotensin-II-Antagonisten
Lithium /Angiotensin-II-Antagonisten
ACE-Hemmer /Angiotensin-II-Antagonisten
Aldosteron-Antagonisten /Angiotensin-II-Antagonisten

geringfügig

Angiotensin-II-Antagonisten /Asenapin
Amifostin /Angiotensin-II-Antagonisten
Angiotensin-II-Antagonisten /Muskelrelaxanzien, zentrale
Angiotensin-II-Antagonisten /Neuroleptika
Angiotensin-II-Antagonisten /Antidepressiva, trizyklische

Zusammensetzung

WAzilsartan medoxomil, Kaliumsalz85.36 mg
=Azilsartan64.23 mg
=Azilsartan medoxomil80 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HCroscarmellose, Natriumsalz+
HFumarsäure+
HHyprolose+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMannitol+
HNatrium hydroxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Kaliumspiegel B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
98 Stück 114.16 € Tabletten
28 Stück 39.2 € Tabletten
56 Stück 68.81 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
98 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
56 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.