Fachinformation

ATC Code / ATC Name Gonadorelin
Hersteller FERRING Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung Einer Injektionslo
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 402.89€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Durchstechflasche mit 13,2 mg Pulver enthält 3,2 mg Gonadorelinacetat, entsprechend 2,91 mg Gonadorelin

  • Substitutionsbehandlung des endogenen Gonadorelin (GnRH)-Mangels
    • pulsatile Anwendung in 90-minütigen (Frau) bzw. 120-minütigen (Mann) Intervallen
    • empfohlener Dosisbereich: 5 - 20 µg Gonadorelin / Puls
      • initial: 5 µg Gonadorelin / Puls
      • stufenweise Dosisanpassung an den Schweregrad der Störung bis 20 µg / Puls möglich
      • innerhalb des zugelassenen Dosisbereichs kann die Dosis erhöht oder verringert werden
    • Behandlungsdauer
      • ununterbrochen solange, bis der gewünschte Therapieerfolg (Pubertätsentwicklung, Spermatogenese oder Follikelreifung und Ovulation) eingetreten ist
      • nach erfolgter Ovulation:
        • Therapie vorzugsweise zur Unterstützung der Corpus luteum-Funktion bis in die späte Lutealphase fortsetzen, bis endogenes HCG des implantierten Trophoblasten die weitere Funktion des Gelbkörpers unterhält

Dosisanpassung

  • Kinder und Jugendliche
    • Jungen mit hypogonadotropem Hypogonadismus
      • zur Einleitung der Pubertät entspricht die Dosierung der bei erwachsenen Männern mit hypogonadotropem Hypogonadismus
    • in der Gynäkologie besteht vor der Pubertät keine Indikation für die Anwendung

Indikation

  • Substitutionsbehandlung des endogenen Gonadorelin (GnRH)-Mangels (Ziel der Behandlung: physiologisch pulsatile Stimulation der Gonadotropinsekretion sowohl bei der Frau als auch beim Mann, wodurch Sexualentwicklung, Follikelreifung, Ovulation und Spermatogenese in Gang gesetzt werden)
    • hypothalamische Amenorrhoe:
      • Störung der Ovarialfunktion durch endogenen Gonadorelinmangel; auch relativer Gonadorelinmangel, mit und ohne Beteiligung anderer kausaler Faktoren (Hyperprolaktinämie, Hyperandrogenämie)
      • Unterstützung der Lutealfunktion während der Frühschwangerschaft (pulsatile Infusion bis zur Ausbildung der HCG-Sekretion, die für die Unterstützung der Lutealfunktion ausreicht)
    • hypogonadotroper Hypogonadismus:
      • Störungen der Hoden- oder Ovarialfunktion durch fehlende Gonadotropinsekretion bei potentiell intakter Hypophyse mit dem Ziel der Pubertätsentwicklung bei Jungen, der Spermatogenese oder Follikelreifung und Ovulation
    • Pubertas tarda:
      • zur Einleitung der Pubertätsentwicklung bei Jungen
      • nach erfolgter Pubertätsentwicklung muss Behandlung beim Erwachsenen erneut durchgeführt werden, falls normale Spermatogenese erwünscht

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Gonadorelin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Gonadorelin

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

0

Zusammensetzung

WGonadorelin acetat Wasser3.2 mg
=Gonadorelin3 mg
HMannitol+
HNatrium chlorid+
HSalzsäure 10%+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5 Stück 1957.04 € Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung Einer Injektionslo
1 Stück 402.89 € Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung Einer Injektionslo

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.