Fachinformation

ATC Code / ATC Name Phentolamin
Hersteller SEPTODONT HOLDING
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10X1.7 Milliliter: 89.74€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 235 µg Phentolaminmesilat

  • Aufhebung der Gewebeanästhesie (Lippen und Zunge) und damit einhergehenden funktionellen Defiziten
    • 1/2 Patrone verabreichtes Lokalanästhetikum
      • 1/2 Patrone (0,85 ml Injektionslösung, 200 µg Phentolaminmesilat) 1mal
    • 1 Patrone verabreichtes Lokalanästhetikum
      • 1 Patrone (1,7 ml Injektionslösung, 400 µg Phentolaminmesilat) 1mal
    • 2 Patronen verabreichtes Lokalanästhetikum
      • 2 Patronen (3,4 ml Injektionslösung, 800 µg Phentolaminmesilat) 1mal
    • Maximaldosis: 2 Patronen (3,4 ml Injektionslösung, 800 µg Phentolaminmesilat)

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz
    • keine Dosisanpassung erforderlich
  • Leberinsuffizienz
    • Anwendung wurde nicht untersucht
    • Anwendung nur mit Vorsicht (Phentolamin wird vorwiegend in Leber verstoffwechselt)
  • ältere Patienten
    • keine Dosisanpassung erforderlich
  • Kinder
    • Dosierung basiert auf Anzahl der verabreichten Patronen an Lokalanästhetikum mit Vasokonstriktor
    • Kinder und Jugendliche (>/= 6 Jahre und KG >/= 15 kg)
      • Höchstdosis auf Basis von Alter und KG bestimmen
        • 6 - 11 Jahre, 15 - 30 kg KG
          • 1/2 Patrone (0,85 ml Injektionslösung, 200 µg Phentolaminmesilat)
        • 6 - 11 Jahre, > 30 kg KG
          • 1 Patrone (1,7 ml Injektionslösung, 400 µg Phentolaminmesilat)
        • >/= 12 Jahre, > 30 kg KG
          • 2 Patronen (3,4 ml Injektionslösung, 800 µg Phentolaminmesilat)
    • Kinder (< 6 Jahre)
      • Wirksamkeit bisher nicht nachgewiesen
      • Dosierungsempfehlung kann nicht gegeben werden

Indikation

  • Aufhebung der Gewebeanästhesie (Lippen und Zunge) und damit einhergehenden funktionellen Defiziten im Zusammenhang mit der intraoralen submukösen Injektion eines Lokalanästhetikums mit Catecholamin-Vasokonstriktor (wie z. B. Adrenalin) nach zahnmedizinischen Routineeingriffen wie Zahnreinigung, Entfernen von Zahnstein und Wurzelglättung, Präparation von Kavitäten zum Einsetzen von Füllungen und Kronen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Phentolamin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Phentolamin

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Levosimendan /Vasodilatatoren, intravenöse

Zusammensetzung

WPhentolaminmesilat400 µg
=Phentolamin298.16 µg
HDinatrium edetat 2-Wasser+
HEssigsäure, verdünnt+
HMannitol+
HNatrium acetat 3-Wasser+
HNatrium hydroxid Lösung+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion0.5 mg

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10X1.7 Milliliter 89.74 € Injektionsloesung
50X1.7 Milliliter 416.99 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10X1.7 Milliliter verkehrsfähig außer Vertrieb
50X1.7 Milliliter verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.