Fachinformation

ATC Code / ATC Name Aflibercept
Hersteller Bayer Vital GmbH GB Pharma
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 40 mg Aflibercept - 1 Fertigspritze enthält 90 µl, entsprechend 3,6 mg Aflibercept: diese Menge reicht aus, um eine Einzeldosis von 50 µl, in denen 2 mg Aflibercept enthalten sind, anzuwenden

  • Erwachsene
    • Hinweise
      • Anwendung nur als intravitreale Injektion
      • Anwendung nur von einem qualifizierten Arzt mit Erfahrung in der Durchführung intravitrealer Injektionen
    • feuchte AMD
      • initial
        • 2 mg Aflibercept
        • initial: 3 aufeinanderfolgende monatliche Injektionen
        • anschließend: Verlängerung des Behandlungsintervalls auf 2 Monate
      • Verlängerung des Dosierungsschema
        • 2-monatiges Behandlungsintervall aufrechterhalten (basierend auf dem funktionellen und / oder morphologischen Befund) oder
        • "Treat and Extend" Dosierungsschema
          • Verlängerung der Injektionsintervalle in 2- oder 4-wöchigen Schritten, um einen stabilen funktionellen und /oder morphologischen Befund aufrecht zu erhalten
          • Behandlungsintervalle >/= 4 Monate: begrenzte Daten
      • Verschlechterung des funktionellen und / oder morphologischen Befundes
        • entsprechende Verkürzung des Behandlungsintervalls
      • Verlaufskontrolle
        • zwischen den Injektionen nicht notwendig
        • Kontrollintervall
          • nach Ermessen des Arztes
          • ggf. häufiger als das Injektionsintervall
      • Behandlungsintervalle < 4 Wochen zwischen den Injektionen: keine Untersuchungen vorhanden
    • Makulaödem infolge eines RVV (VAV oder ZVV)
      • initial: 2 mg Aflibercept
        • anschließend: Behandlung monatlich fortführen
        • Abstand zwischen 2 Dosierungen: nicht kürzer als 1 Monat
      • Ende der Behandlung
        • wenn Patient nicht von einer weiteren Behandlung profitiert (funktioneller und morphologischer Befund)
      • Behandlungsdauer
        • Fortführen der monatlichen Behandlung bis der max. Visus erreicht ist und / oder keine Anzeichen von Krankheitsaktivität mehr zu erkennen sind
          • ggf. 3 oder mehr aufeinanderfolgende monatliche Injektionen notwendig
      • Behandlungsintervall
        • schrittweise Verlängerung
          • unter Aufrechterhaltung des funktionellen und / oder morphologischen Befundes möglich
          • entsprechend einem "Treat and Extend" Dosierungsschema
          • zu wenige Daten vorhanden, um auf die Länge dieser Intervalle schließen zu können
        • entsprechende Verkürzung
          • bei Verschlechterung des funktionellen und / oder morphologischen Befundes
      • Kontroll- und Behandlungstermine
        • setzt der behandelnde Arzt fest
        • basierend auf dem individuellen Ansprechen des Patienten
        • Kontrolle der Krankheitsaktivität durch klinische Untersuchung, funktionelle Untersuchung oder bildgebende Verfahren (z. B. eine optische Kohärenztomographie oder eine Fluoreszenzangiographie)
    • diabetisches Makulaödem
      • initial: 2 mg Aflibercept
        • 5 aufeinanderfolgende monatliche Injektionen
        • anschließend: 2 mg Aflibercept 1mal / 2 Monate
      • Verlaufskontrolle
        • zwischen den einzelnen Injektionen nicht notwendig
      • Behandlungsintervall
        • Verlängerung möglich
          • nach den ersten 12 Monaten der Behandlung
          • basierend auf dem funktionellen und / oder morphologischen Befund
          • entsprechend einem "Treat and Extend" Dosierungsschema
        • Verlängerung in 2-wöchigen Schritten
          • um einen stabilen funktionellen und / oder morphologischen Befund aufrecht zu erhalten
        • entsprechende Verkürzung
          • Verschlecherung des funktionellen und / oder morphologischen Befundes
      • Kontrollintervall
        • setzt der behandelnde Arzt fest
        • ggf. häufiger als das Injektionsintervall
      • Ende der Behandlung
        • wenn Patient nicht von einer weiteren Behandlung profitiert (funktioneller und morphologischer Befund)
      • Behandlungsintervalle >/= 4 Monaten oder < 4 Wochen zwischen den Injektionen: keine Untersuchungen vorhanden
    • Myope choroidale Neovaskularisation
      • 2 mg Aflibercept, als einmalige Injektion
      • weitere Injektionen
        • funktioneller und / oder morphologischer Befund weisen darauf hin, dass die Erkrankung weiterhin besteht
      • wiederholtes Auftreten
        • Behandlung als erneute Manifestation der Krankheit
      • Kontrollintervall
        • setzt der behandelnde Arzt fest
      • Abstand zwischen 2 Injektionen: nicht kürzer als 1 Monat

Dosisanpassungen

  • Patienten mit Leberfunktionsstörung
    • keine speziellen Studien vorhanden
    • Dosisanpassung nicht erforderlich
  • Patienten mit Nierenfunktionsstörung
    • keine speziellen Studien vorhanden
    • Dosisanpassung nicht erforderlich
  • ältere Patienten
    • keine speziellen Vorkehrungen erforderlich
    • >/= 75 Jahre: begrenzte Erfahrungen bei Patienten mit DMÖ
  • Kinder und Jugendliche
    • Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen
    • kein relevanter Nutzen in den Anwendungsgebieten: feuchte AMD, ZVV, VAV, DMÖ und mCNV

Indikation

  • Erwachsene
    • neovaskuläre (feuchte) altersabhängige Makuladegeneration (AMD)
    • Visusbeeinträchtigung aufgrund eines Makulaödems infolge eines retinalen Venenverschlusses (RVV) (Venenastverschluss [VAV] oder Zentralvenenverschluss [ZVV])
    • Visusbeeinträchtigung aufgrund eines diabetischen Makulaödems (DMÖ)
    • Visusbeeinträchtigung aufgrund einer myopen choroidalen Neovaskularisation (mCNV)

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Aflibercept - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Aflibercept
  • bestehende oder vermutete okulare oder periokulare Infektion
  • bestehende schwere intraokulare Entzündung

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

geringfügig

Zoledronsäure /Angiogenese-Hemmer

unbedeutend

anti-VEGF-Arzneimittel, okular /anti-VEGF-Arzneimittel

Zusammensetzung

WAflibercept4 mg
HDinatrium hydrogenphosphat 7-Wasser+
HNatrium chlorid+
HNatrium dihydrogenphosphat 1-Wasser+
HPolysorbat 20+
HSaccharose+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion1 mmol
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück kein gültiger Preis bekannt Injektionsloesung
1 Stück 1099.38 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.