Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cetrorelix
Hersteller kohlpharma GmbH
Darreichungsform Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung einer Injektionslo
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 51.37€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: jede Durchstechflasche enthält 0,25 mg Cetrorelix (als Acetat) - nach Rekonstitution mit dem Lösungsmittel enthält die Lösung 0,25 mg Cetrorelix pro ml

  • Verhinderung eines vorzeitigen Eisprungs bei Patientinnen, die sich einer kontrollierten ovariellen Stimulation, gefolgt von einer Eizellenentnahme und Techniken der assistierten Reproduktion unterziehen
    • Verordnung nur von einem Spezialisten mit Erfahrungen auf diesem Gebiet
    • erste Anwendung muss unter ärztlicher Aufsicht erfolgen
      • wobei Gegebenheiten zur sofortigen Behandlung möglicher allergischer/pseudoallergischer Reaktionen (einschl. lebensbedrohender Anaphylaxie) unmittelbar zur Verfügung stehen müssen
    • nach der ersten Anwendung wird empfohlen, die Patientin 30 Min. lang ärztlich zu überwachen, um zu gewährleisten, dass keine allergische/pseudoallergische Reaktion nach der Injektion auftritt
    • Folgeanwendungen dürfen selbständig von der Patientin vorgenommen werden (Patientin muss Anzeichen einer Überempfindlichkeit, Folgen und Notwendigkeit einer sofortigen medizinischen Intervention bewusst sein)
    • 0,25 mg (Inhalt einer Durchstechflasche) 1mal / Tag im 24-stündigem Abstand, Verabreichung entweder morgens oder abends
    • Verabreichung morgens
      • Behandlungsbeginn: am Tag 5 oder 6 der Ovarienstimulation (etwa 96 - 120 Stunden nach Beginn der Ovarienstimulation) mit urinären oder rekombinanten Gonadotropinen
      • Fortführung der Behandlung: über den Zeitraum der Verabreichung von Gonadotropinen, einschließlich des Tages, an dem die Ovulation ausgelöst wird
      • Hinweis
        • der Tag, an dem die Behandlung mit Cetrorelix begonnen wird, ist abhängig von der ovariellen Reaktion (d.h. der Anzahl und Größe der reifenden Follikel und/oder der Höhe der Estradiol-Konzentration)
          • der Beginn der Behandlung kann bei nicht erfolgter Follikelreifung hinausgezögert werden, obwohl die klinischen Erfahrungen auf einem Beginn der Behandlung am 5. oder 6. Tag der Stimulation basieren
    • Verabreichung abends
      • Behandlungsbeginn: am Tag 5 der Ovarienstimulation (etwa 96 - 108 Stunden nach Beginn der Ovarienstimulation) mit urinären oder rekombinanten Gonadotropinen
      • Fortführung der Behandlung über den Zeitraum der Verabreichung von Gonadotropinen, bis zum Vorabend des Tages, an dem die Ovulation ausgelöst werden soll
      • Hinweis:
        • der Tag, an dem die Behandlung mit Cetrorelix begonnen wird, ist abhängig von der ovariellen Reaktion (d.h. der Anzahl und Größe der reifenden Follikel und/oder der Höhe der Estradiol-Konzentration)
          • der Beginn der Behandlung kann bei nicht erfolgter Follikelreifung hinausgezögert werden, obwohl die klinischen Erfahrungen auf einem Beginn der Behandlung am 5. oder 6. Tag der Stimulation basieren

Dosisanpassung

  • ältere Patienten
    • kein relevanter Nutzen vorhanden
  • Kinder und Jugendliche
    • kein relevanter Nutzen vorhanden

 

Indikation

  • Verhinderung eines vorzeitigen Eisprungs bei Patientinnen, die sich einer kontrollierten ovariellen Stimulation, gefolgt von einer Eizellenentnahme und Techniken der assistierten Reproduktion unterziehen
  • Hinweis
    • in klinischen Studien Verwendung des Arzneimittels in Verbindung mit humanem menopausalen Gonadotropin (HMG)
    • begrenzte Erfahrungen mit rekombinantem, follikelstimulierendem Hormon (FSH) deuten jedoch auf eine vergleichbare Wirksamkeit hin

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Cetrorelix - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Cetrorelix oder andere strukturelle Analoga des Gonadotropin-Releasing-Hormons (GnRH) sowie extrinsische Peptidhormone
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Patientinnen mit schweren Einschränkungen Nierenfunktion

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

0

Zusammensetzung

WCetrorelix acetat0.265 mg
=Cetrorelix0.25 mg
HMannitol+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 51.37 € Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung einer Injektionslo
7 Stück 353.66 € Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung einer Injektionslo

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
7 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.