Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cytarabin
Hersteller Accord Healthcare GmbH
Darreichungsform Injektions-, Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 15.52€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektions-/Infusionslösung enthält 100 mg Cytarabin

  • Induktion der Remission bei akuter myeloischer Leukämie bei Erwachsenen; andere akute Leukämien bei Erwachsenen und Kindern
    • Hinweis
      • Dosisempfehlungen werden auf Grundlage des Körpergewichts (KG) (mg/kg) oder auf Grundlage der Körperoberfläche (KOF) (mg/m2) gegeben
      • Dosierungsempfehlungen können mittels Nomogrammen von KG in KOF umgewandelt werden
    • Remissionsinduktion
      • Dauerbehandlung
        • initial: 2 mg Cytarabin / kg KG / Tag als rasche Injektion für 10 Tage
        • Blutwerte täglich kontrollieren
        • falls keine antileukämische Wirkung zu beobachten und keine offensichtliche Toxizität auftritt
          • Dosiserhöhung auf 4 mg Cytarabin / kg KG / Tag und so lange weiter verabreichen, bis entweder therapeutisches Ansprechen zu beobachten ist oder Toxizität auftritt
            • bei fast allen Patienten können so toxische Wirkungen herbeigeführt werden
        • alternatives Schema
          • initial: 0,5 - 1,0 mg Cytarabin / kg KG / Tag als Infusion über bis zu 24 Stunden
            • Ergebnisse bei meisten Patienten zufriedenstellend
          • Dosissteigerung, optional: nach 10 Tagen auf 2 mg Cytarabin / kg KG / Tag (falls noch keine Toxizität zu beobachten)
            • fortsetzen, bis Toxizität zu beobachten bzw. bis Remission eintritt
      • intermittierende Behandlung
        • 3 - 5 mg Cytarabin / kg KG / Tag an jedem von 5 aufeinanderfolgenden Tagen i.v.
        • danach: 2 - 9tägige Ruhephase
        • danach: weiteren Zyklus verabreichen
        • Schema fortsetzen, bis Ansprechen oder Toxizität zu beobachten
          • erste Anzeichen einer Knochenmarksverbesserung wurden 7 - 64 Tage (im Mittel 28 Tage) nach Therapiebeginn festgestellt
        • wenn Patienten nach angemessenem Versuch weder Toxizität zeigen noch Remission eintritt: im Allgemeinen ist vorsichtige Dosissteigerung angezeigt
          • in der Regel zu beobachten: Patienten vertragen höhere Dosen eher bei rascher i.v. Injektion als bei langsamer Infusion (auf rasche Metabolisierung von Cytarabin und sich daraus ergebende kurze Wirkdauer der hohen Dosis zurückzuführen)
        • alternatives Schema
          • 100 - 200 mg Cytarabin / m2 / 24 Stunden als Dauerinfusion über 5 - 7 Tage als Monotherapie oder in Kombination mit anderen Zytostatika wie z. B. Anthrazyklin
          • in Intervallen von 2 - 4 Wochen zusätzliche Zyklen verabreichen bis zum Eintritt einer Remission oder einer nicht tolerierbaren Toxizität
    • Erhaltungstherapie
      • Als Dauerbehandlung im Anschluss an eine Remissionsinduktion kommen folgende Dosierungen zum Einsatz
        • durch Cytarabin oder andere Arzneimittel induzierte Remissionen
          • 1 mg Cytarabin / kg KG 1 - 2mal / Woche, als i.v. oder s.c. Injektion
        • 100 - 200 mg Cytarabin / m2 als kontinuierliche Infusion über 5 Tage in monatlichen Abständen als Monotherapie oder in Kombination mit anderen Zytostatika

Dosisanpassung

  • Hohe Dosierung
    • Unter strenger medizinischer Überwachung
      • Cytarabin 2-3 g/m2 als Monotherapie oder in Kombination mit anderen Zytostatika als i.v. Infusion über 1 - 3 Stunden / 12 Stunden für 2 - 6 Tage gegeben (insg. 12 Dosen/Zyklus)
      • max. Behandlungsdosis von 36 g/m2 nicht überschreiten
      • Häufigkeit der Therapiezyklen abhängig vom Ansprechen auf Therapie sowie der hämatologischen und nicht hämatologischen Toxizität
      • Bedingungen für Therapieabbruch siehe Fachinformation
  • ältere Patienten > 60 Jahre
    • hochdosierte Therapie nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Bewertung
  • Kinder
    • Sicherheit bei Kleinkindern nicht untersucht
  • Patienten mit eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion
    • Dosierung reduzieren
    • Cytarabin kann dialysiert werden, daher nicht unmittelbar vor oder nach einer Dialyse geben

Indikation

Erwachsene

  • Induktion der Remission bei akuter myeloischer Leukämie
  • Behandlung anderer akuter Leukämien

Kinder

  • Behandlung anderer akuter Leukämien

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Cytarabin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Cytarabin
  • Stillzeit
  • Leuko-, Thrombo- und Erythrozytopenie nichtmaligner Ätiologie
    • stellen Kontraindikationen dar, es sei denn, der behandelnde Arzt ist der Meinung, dass eine Behandlung für den Patienten die aussichtsreichste Alternative ist
  • degenerative und toxische Enzephalopathien, besonders nach Anwendung von Methotrexat oder Behandlung mit ionisierender Bestrahlung
  • Hochdosistherapie mit Cytarabin sollte bei Patienten > 60 Jahren nur mit besonders strenger Risikoabwägung erfolgen
  • sollte während der Schwangerschaft nicht gegeben werden
  • intrathekale Anwendung
    • bei Patienten mit akuter infektiöser Meningitis kontraindiziert

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Ocrelizumab /Immunsuppressiva
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Antineoplastische Mittel /PARP-Inhibitoren
Lebend-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Natalizumab /Immunsuppressiva
Brivudin /Immunsuppressiva
Saccharomyces cerevisiae (boulardii) /Immunsuppressiva

mittelschwer

Tot- und Toxoid-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Hydantoine /Antineoplastische Mittel
Immunsuppressiva /Imiquimod
Digitalis-Glykoside /Antineoplastische Mittel
Abatacept /Immunsuppressiva
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Dimethylfumarat /Immunsuppressiva
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW

geringfügig

Streptozocin /Immunsuppressiva
Cytarabin /Asparaginase
Tamoxifen /Antineoplastische Mittel
Atezolizumab /Immunsuppressiva
Gyrase-Hemmer /Antineoplastische Mittel

Zusammensetzung

WCytarabin100 mg
HMacrogol 400+
HTrometamol+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 15.52 € Injektions-, Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.