Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cilostazol
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 98 Stück: 34.0€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Die empfohlene Dosis von Cilostazol HEXAL® beträgt zweimal täglich 100 mg.
  • Die Therapie mit Cilostazol HEXAL® sollte von Ärzten eingeleitet werden, die Erfahrung haben mit der Behandlung von Claudicatio intermittens.
  • Der Arzt sollte den Patienten nach 3 Monaten Behandlung erneut untersuchen und die Behandlung mit Cilostazol HEXAL® abbrechen, falls Cilostazol HEXAL® keine angemessene Wirkung zeigt oder sich die Symptome nicht verbesserten.
  • Patienten, die mit Cilostazol HEXAL® behandelt werden, sollten ihre Lebensstilumstellung beibehalten (nicht rauchen und körperliches Training) sowie auch ihre medikamentöse Behandlung (z. B. Lipidsenker und Thrombozytenaggregationshemmer) fortführen, um das Risiko kardiovaskulärer Ereignisse zu reduzieren.
  • Cilostazol HEXAL® ersetzt diese Behandlung nicht.
  • Eine Reduzierung der Dosis auf 50 mg zweimal täglich wird bei den Patienten empfohlen, die Medikamente mit starker CYP3A4-Hemmung einnehmen, wie z. B. einige Makrolide, Azol-Antimykotika, Protease-Inhibitoren oder Medikamente mit starker CYP2C19-Hemmung, wie z. B. Omeprazol.
  • Ältere Patienten
    • Es gibt keine spezielle Dosierungsanleitung für ältere Patienten.
  • Kinder und Jugendliche
    • Die Sicherheit und Wirksamkeit von Cilostazol HEXAL® bei Kindern wurde nicht ermittelt.
  • Nierenfunktionsstörungen
    • Bei Patienten mit einer Kreatinin-Clearance von > 25 ml/min ist keine Dosisanpassung erforderlich. Cilostazol HEXAL® ist bei Patienten mit einer Kreatinin-Clearance von </= 25 ml/min kontraindiziert.
  • Leberfunktionsstörungen
    • Bei Patienten mit leichten Lebererkrankungen ist keine Dosisanpassung erforderlich. Es liegen keine Daten von Patienten mit mittelschweren bis schweren Leberfunktionsstörungen vor. Da Cilostazol weitgehend durch Leberenzyme metabolisiert wird, ist es bei Patienten mit mittelschweren bis schweren Leberfunktionsstörungen kontraindiziert.

Indikation

  • Cilostazol HEXAL® ist indiziert zur Verlängerung der maximalen und schmerzfreien Gehstrecke bei Patienten mit Claudicatio intermittens, die keinen Ruheschmerz und keine Anzeichen von peripheren Gewebsnekrosen haben (periphere arterielle Verschlusskrankheit Fontaine-Stadium II).
  • Cilostazol HEXAL® ist zur Second-Line-Therapie bei Patienten indiziert, bei denen eine Lebensstilumstellung (einschließlich Einstellung des Rauchens und körperliches Training [unter Anleitung]) und andere geeignete Interventionen nicht zu einer ausreichenden Verbesserung der Symptome ihrer Claudicatio intermittens führten.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile
  • schwere Nierenfunktionsstörungen: Kreatinin-Clearance </= 25 ml/min
  • mittelschwere oder schwere Leberfunktionsstörungen
  • kongestive Herzinsuffizienz
  • Schwangerschaft
  • Patienten mit jeder bekannten Veranlagung für Blutungen (z. B. aktives peptisches Ulkus, kurz zurückliegender hämorrhagischer Schlaganfall [innerhalb der letzten 6 Monate], proliferative diabetische Retinopathie, schlecht eingestellte Hypertonie)
  • Patienten mit anamnestisch bekannter ventrikulärer Tachykardie, Kammerflimmern oder multifokalen ventrikulären Ektopien, unabhängig davon, ob adäquat behandelt oder nicht, sowie bei Patienten mit Verlängerung des QTc-Intervalls
  • Patienten mit anamnestisch bekannter schwerer Tachyarrhythmie
  • Patienten, die gleichzeitig zusätzlich mindestens 2 Thrombozytenaggregationshemmer oder Antikoagulanzien erhalten (z. B. Acetylsalicylsäure, Clopidogrel, Heparin, Warfarin, Acenocoumarol, Dabigatran, Rivaroxaban oder Apixaban)
  • Patienten mit instabiler Angina pectoris, Myokardinfarkt in den letzten 6 Monaten oder Koronarintervention in den letzten 6 Monaten

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Alipogen tiparvovec /Stoffe, gerinnungshemmende
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

mittelschwer

Antikoagulanzien /Anagrelid
Cilostazol /Azol-Antimykotika
Cilostazol /Protonenpumpen-Hemmer
Cilostazol /HIV-Protease-Inhibitoren
Stoffe, die antithrombotisch bzw. fibrinolytisch w/Defibrotid
Thrombozytenaggregationshemmer /Cilostazol
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Cilostazol /Cimetidin
Faktor Xa-Inhibitoren, orale /Thrombozytenaggregationshemmer
Salicylate /Cilostazol
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Thrombozytenaggregationshemmer /Bromelain
Thrombozytenaggregationshemmer /Antikoagulanzien
Antikoagulanzien /Asparaginase
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Cilostazol /Makrolid-Antibiotika
Antikoagulanzien /Pegaspargase
Padeliporfin /Stoffe, gerinnungshemmende
Antikoagulanzien /Bromelain
Dabigatran /Cilostazol
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Phosphodiesterase-3-Hemmer /Anagrelid
Inotersen /Antikoagulanzien

geringfügig

Thrombozytenaggregationshemmer /Ginkgo biloba
Cholesterin-Synthese-Hemmer /Cilostazol
Pentosanpolysulfat-Natrium /Stoffe, gerinnungshemmende
Cilostazol /Antirheumatika, nicht-steroidale
Calcium-Antagonisten /Cilostazol
Benzodiazepine /Cilostazol
Cilostazol /Ginkgo biloba
Heparine /Thrombozytenaggregationshemmer
Cladribin /ENT1-, CNT3-Inhibitoren
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Lomitapid /CYP3A4-Inhibitoren, schwache
Cisaprid /Cilostazol
Caplacizumab /Antikoagulanzien
Eliglustat /Cilostazol
Antikoagulanzien, orale /Metamizol
Ibrutinib /CYP3A4-Inhibitoren, schwache
Thrombozytenaggregationshemmer /Proteasen
Cilostazol /Diltiazem
Cilostazol /Brivaracetam

Zusammensetzung

WCilostazol100 mg
HCarmellose, Calciumsalz+
HCellulose, mikrokristallin+
HHypromellose+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMaisstärke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Blutungsrisiko B
Verlängerung der QT-Zeit B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
28 Stück 17.59 € Tabletten
56 Stück 24.17 € Tabletten
98 Stück 34.0 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
56 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
98 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.