Fachinformation

ATC Code / ATC Name Venlafaxin
Hersteller Italfarmaco S.p.A
Darreichungsform Loesung zum Einnehmen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 60 Milliliter: 29.95€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 0,5 ml Lösung entsprechen 37,5 mg Venlafaxin freie Base

  • Episoden einer Major Depression
    • initial: 75 mg Venlafaxin / Tag in zwei geteilten Dosen
    • Dosiserhöhungen
      • nur nach klinischer Beurteilung
      • bei Nichtansprechen, optional, bis max. 375 mg Venlafaxin / Tag
      • in Abständen von >/= 2 Wochen
      • falls klinisch angezeigt auch in häufigeren, aber nicht geringeren Abständen als 4 Tagen
    • Behandlungsdauer
      • i. d. R. mehrere Monate oder länger
      • Behandlung in regelmäßigen Zeitabständen fallweise neu überprüfen
      • Nach der Remission antidepressive medikamentöse Behandlung über mindestens sechs Monate fortsetzen
    • Vorgehen bei Absetzen der Medikation
      • schrittweise Dosisreduktion über mind. 1 - 2 Wochen zur Vermeidung von Absetzphänomenen
      • Falls nach Dosisverringerung oder Absetzen des Arzneimittels stark beeinträchtigende Absetzerscheinungen auftreten:
        • erneute Einnahme der zuletzt eingenommene Dosis erwägen
        • diese dann nach Anweisung des Arztes in nun mehr kleineren Schritten reduzieren
        • Umstellung auf retardierte Zubereitungen mit der am besten entsprechenden Tagesdosis möglich
        • evtl. individuelle Dosisanpassungen erforderlich
    • Prävention des Wiederauftretens neuer Episoden einer Major Depression
      • i. d. R. entsprechend während der aktuellen Episode verwendeter Dosis
      • Behandlungsdauer
        • Langzeitbehandlung möglicherweise angebracht
        • nach der Remission antidepressive medikamentöse Behandlung über mind. 6 Monate fortsetzen
    • Vorgehen bei Absetzen der Medikation
      • schrittweise Dosisreduktion über mind. 1 - 2 Wochen zur Vermeidung von Absetzphänomenen
      • Falls nach Dosisverringerung oder Absetzen des Arzneimittels stark beeinträchtigende Absetzerscheinungen auftreten:
        • erneute Einnahme der zuletzt eingenommene Dosis erwägen
        • diese dann nach Anweisung des Arztes in nun mehr kleineren Schritten reduzieren
    • Umstellung auf retardierte Zubereitungen mit der am besten entsprechenden Tagesdosis möglich
      • evtl. individuelle Dosisanpassungen erforderlich

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz
    • leichte bis mäßig ausgeprägte Einschränkung der Nierenfunktion (glomerulären Filtrationsrate (GFR): 30 - 70 ml / min)
      • keine spezifische Dosisanpassung erforderlich
      • Anwendung mit Vorsicht
    • Hämodialyse sowie schwere Beeinträchtigung der Nierenfunktion (GFR < 30 ml / min)
      • Dosisreduktion um 50% empfohlen
      • evtl. aufgrund interindividueller Variabilität der Clearance individuelle Dosisanpassung erwünscht
  • Leberinsuffizienz
    • leichte oder mäßig ausgeprägte Einschränkung der Leberfunktion
      • Dosisreduktion um 50% in Betracht ziehen
      • evtl. aufgrund interindividueller Variabilität der Clearance individuelle Dosisanpassung erwünscht
    • schwere Einschränkung der Leberfunktion
      • Anwendung mit Vorsicht (limitierte Daten vorhanden)
      • Dosisreduktion > 50% in Betracht ziehen
      • möglichen Nutzen gegen das Risiko abwiegen
  • ältere Patienten
    • keine spezifische Dosisanpassung allein aufgrund des Alters erforderlich
    • Anwendung mit Vorsicht (u. a. Möglichkeit von beeinträchtigter Nierenfunktion, Änderungen der Neurotransmitter-Sensitivität oder -Affinität)
    • stets niedrigste wirksame Dosis verwenden und Patient bei erforderlicher Dosiserhöhung sorgfältig überwachen
  • Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre)
    • Anwendung nicht empfohlen (kein Nachweis der Wirksamkeit vorhanden)

 

Indikation

  • Behandlung von Episoden einer Major Depression
  • Prävention des Wiederauftretens neuer depressiver Episoden

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Venlafaxin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Venlafaxin
  • gleichzeitige oder unmittelbar aneinander anschließende (14 Tage) Gabe bei Einnahme von irreversiblen MAO-Hemmern
  • Therapiebeginn mit irreversiblen MAO-Hemmern innerhalb von 7 Tagen nach Therapieende mit Venlafaxin

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Methylenblau
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Linezolid
Pimozid /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Dapoxetin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Sibutramin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
CYP2D6-Substrate /Artemether, Lumefantrin
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /MAO-Hemmer
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

mittelschwer

Lithium /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Johanniskraut
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Terbinafin
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Dextromethorphan
Serotonin-5HT1-Agonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Metoclopramid /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Antirheumatika, nicht-steroidale /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Haloperidol /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Opioide
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Venlafaxin /Azol-Antimykotika
ZNS-Stimulanzien /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Trazodon
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
CYP2D6-Substrate /Mirabegron
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Ethanol
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Thrombozytenaggregationshemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Hydroxyzin
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Tramadol
Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Phenothiazine /Venlafaxin
Pitolisant /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Sympathomimetika, direkte /Noradrenalin-Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer, sele
COX-2-Hemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer

geringfügig

Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, andere
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Mutterkorn-Alkaloide
Vitamin-K-Antagonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Amifampridin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Cyproheptadin
CYP2D6-Substrate /Abirateron
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Azol-Antimykotika
Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer /COMT-Hemmer
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer /Yohimbin
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Cimetidin
Ticlopidin /Serotonin-Wiederaufnahme- Hemmer
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Venlafaxin /Propafenon
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Neuroleptika
Serotonin-5HT3-Antagonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Cannabinoide /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Indinavir /Venlafaxin
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Tizanidin

Zusammensetzung

WVenlafaxin hydrochlorid84.86 mg
=Venlafaxin75 mg
HAnis Aroma+
=Anethol+
=Wasser+
=Ethanol+
HNatrium benzoat+
HNatrium hydroxid+
HSaccharin, Natriumsalz+
HSalzsäure, konzentriert+
HSorbitol 70+
HWasser, gereinigt+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
60 Milliliter 29.95 € Loesung zum Einnehmen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
60 Milliliter Nicht verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.