Fachinformation

ATC Code / ATC Name Adenosin
Hersteller ALTAMEDICS GmbH
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 6X2 Milliliter: 43.79€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 3 mg Adenosin

  • schnelle Wiederherstellung eines normalen Sinusrhythmus; Hilfsmittel zur Diagnose supraventrikulärer Breit- oder Engkomplextachykardien; Sensibilisierung von intrakavitären elektrophysiologischen Untersuchungen
    • Anwendung nur, wenn Möglichkeiten zur kardiologischen Überwachung vorhanden
    • keine weiteren Dosierungsstufen bei Patienten, bei einer bestimmten Dosis einen hochgradigen AV-Block entwickeln
    • Erwachsene und ältere Patienten
      • 1. Dosis
        • 3 mg Adenosin, als schneller i.v. Bolus (2 Sek.)
        • innerhalb 1 - 2 Min. keine Beseitigung der supraventrikulären Tachykardie, dann
      • 2. Dosis
        • 6 mg Adenosin, als i.v. Bolus
        • innerhalb 1 - 2 Min. keine Beseitigung der supraventrikulären Tachykardie, dann
      • 3. Dosis
        • 12 mg Adenosin, als i.v. Bolus
      • zusätzliche oder höhere Dosen nicht empfohlen
    • Behandlung von paroxysmaler supraventrikulärer Tachykardie bei Kindern
      • ggf. sofort einsatzbereite Herz-Lungen-Wiederbelebungsausrüstung sollte zur Verfügung stehen
      • 1. Dosis
        • 0,1 mg Adenosin / kg KG (max. 6 mg)
        • ggf. Dosiserhöhung um 0,1 mg / kg KG zum Erreichen der Beendigung der supraventrikulären Tachykardie (max. 12 mg)
    • diagnostische Dosis
      • siehe Dosierungsplan oben
      • bis ausreichende diagnostische Informationen vorliegen

Indikation

  • schnelle Wiederherstellung eines normalen Sinusrhythmus bei paroxysmaler supraventrikulärer Tachykardie, einschließlich derer in Verbindung mit akzessorischen Leitungsbahnen (Wolff-Parkinson-White-Syndrom)
  • Hilfsmittel zur Diagnose supraventrikulärer Breit- oder Engkomplextachykardien
    • Hinweis
      • auch wenn das Vorhofflattern, Vorhofflimmern oder ventrikuläre Tachykardie nicht in einen Sinusrhythmus verwandeln kann, unterstützt die Verlangsamung der AV-Leitung die Diagnose der Vorhofaktivität
  • Sensibilisierung von intrakavitären elektrophysiologischen Untersuchungen

Kinder 0 - 18 Jahre

  • schnelle Wiederherstellung eines normalen Sinusrhythmus bei paroxysmaler supraventrikulärer Tachykardie

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Adenosin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Adenosin
  • vorherige unerwünschte Reaktion auf Adenosin
  • AV-Block II. oder III. Grades (ausgenommen bei Patienten mit funktionierendem Herzschrittmacher)
  • Sick-Sinus-Syndrom (ausgenommen bei Patienten mit funktionierendem Herzschrittmacher)
  • Vorhofflimmern oder -flattern
    • Patienten, die ein Vorhofflimmern oder -flattern und eine zusätzliche (akzessorische) Leitungsbahn
      zwischen Vorhof und Kammer haben, können eine beschleunigte Überleitung aufweisen und damit eine erhöhte Kammerfrequenz entwickeln
  • schwere Hypotonie
  • instabile Angina Pectoris
  • dekompensiertes Herzversagen
  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung mit Bronchospasmus (z.B. Asthma bronchiale)
  • verlängertes QT-Intervall, unabhängig davon, ob dieses angeboren ist, durch eine Substanz induziert ist oder als Folge eines metabolischen Ereignisses auftritt, da Torsade de pointes ausgelöst werden kann
  • gleichzeitige Therapie mit Dipyridamol
  • zusätzlich bei Infusion:
    • erhöhter intrakranialer Druck
    • Hypovolämie

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

mittelschwer

Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Adenosin /Theophyllin und Derivate
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Adenosin /Dipyridamol
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

unbedeutend

Adenosin /Nicotin

Zusammensetzung

WAdenosin6 mg
HNatrium chlorid+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion7 mg

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Verlängerung der QT-Zeit B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
6X2 Milliliter 43.79 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
6X2 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.