Fachinformation

ATC Code / ATC Name Alfacalcidol
Hersteller 1 A Pharma GmbH
Darreichungsform Weichkapseln
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 83.86€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Störungen des Calcium- und Phosphatstoffwechsels aufgrund beeinträchtigter 1-alpha-Hydroxylierung in den Nieren
    • Erwachsene
      • initial: 1 µg Alfacalcidol / Tag
    • Kinder < 20 kg KG:
      • initial: 0,05 µg Alfacalcidol / kg KG / Tag
    • Kinder > 20 kg KG
      • initial: 1 µg Alfacalcidol / Tag
    • Dosiseinstellung basierend auf 2-wöchentlichen Messungen der Plasmakonzentrationen von Calcium und Phosphat
    • Dosiserhöhung, optional, in Schritten von 0,25 - 0,5 µg Alfacalcidol / Tag
    • sobald Dosierung festgelegt: Plasmawerte von Calcium, Phosphat und Kreatinin alle 2 - 4 Wochen messen
    • die meisten erwachsenen Patienten sprechen auf 1 - 3 µg Alfacalcidol / Tag an
    • falls es biochemische oder radiologische Hinweise auf die Knochenheilung gibt (und bei hypoparathyroiden Patienten der normale Calciumwert im Plasma erreicht ist), sinkt die Dosis in der Regel
      • Erhaltungsdosen in der Regel 0,25 - 1 µg / Tag
    • Auftreten von Hyperkalzämie:
      • Einnahme unterbrechen, bis Plasma-Calcium-Spiegel wieder normal ist (ca. 1 Woche)
      • danach mit der Hälfte der bisherigen Dosis wieder beginnen

Indikation

  • Störungen des Calcium- und Phosphatstoffwechsels aufgrund beeinträchtigter 1-alpha-Hydroxylierung in den Nieren
  • Hauptindikationen
    • renale Osteodystrophie
    • Hypoparathyroidismus (idiopathisch und postoperativ)
    • Rachitis und Osteomalazie aufgrund verschiedener Ursachen, die zu einer unzureichenden Versorgung mit Vitamin D führen
    • Rachitis und Osteomalazie, Vitamin-D abhängig, Pseudo-Mangel
    • Rachitis und Osteomalazie, hypophosphatämisch, Vitamin-D-resistent
    • unterstützende Therapie der postmenopausalen Osteoporose und der glukokortikoid-induzierten Osteoporose

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Alfacalcidol - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Alfacalcidol
  • Vitamin-D-Überempfindlichkeit
  • Calciumplasmaspiegel > 2,6 mmol/l
  • Ca x Phosphat-Produkt > 3,7 (mmol/l)2
  • Alkalose mit venösen Blut-pH-Werten > 7,44 (Milch-Alkali-Syndrom, Burnett-Syndrom)
  • manifeste Vitamin-D-Intoxikation
  • Hypercalcämie
  • Hypermagnesiämie
  • bei Dialyse-Patienten muss ein eventueller Calciumeinstrom aus der Dialyseflüssigkeit ausgeschlossen werden
    • bei Nierensteinanamnese und Sarkoidose besteht ein erhöhtes Risiko

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Burosumab /Vitamin D

mittelschwer

Digitalis-Glykoside /Vitamin D

geringfügig

Vitamin D /Isoniazid
[223Ra]Radiumchlorid /Vitamin D
Vitamin D /Rifamycine
Vitamine, fettlöslich /Gallensäure-bindende Mittel
Vitamin D /Azol-Antimykotika
Vitamin D /Antiepileptika, enzyminduzierende
Vitamine, fettlöslich /Paraffin
Vitamin D /Thiazid-Diuretika
Vitamin D /Actinomycine
Vitamine, fettlöslich /Orlistat
Vitamin D /Glucocorticoide
Verapamil /Vitamin D

Zusammensetzung

WAlfacalcidol1 µg
HButylhydroxyanisol+
HButylhydroxytoluol+
HEisen (II,III) oxid+
HEisen (III) oxid+
HGelatine+
HGlycerol+
HKokosfett, raffiniert+
HSorbitol Lösung 70%, nicht kristallisierend+
=Sorbitol13.44 mg

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 83.86 € Weichkapseln
50 Stück 47.77 € Weichkapseln

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.