Fachinformation

ATC Code / ATC Name Quetiapin
Hersteller ALIUD Pharma GmbH
Darreichungsform Retard-Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 27.74€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • allgemein
    • einschleichende Dosierung; ggf. Reduzierung der Dosis oder langsamere Dosisanpassung, da Gefahr einer orthostatischen Hypotonie
    • ausschleichende Dosierung über mindestens 1 - 2 Wochen
  • Schizophrenie und mittelschwere bis schwere manische Phasen im Zusammenhang mit bipolaren Störungen
    • Initialdosis:
      • 1. Tag: 300 mg 1mal / Tag
      • 2. Tag: 600 mg 1mal / Tag
    • Erhaltungsdosis: 600 mg 1mal / Tag
    • in medizinisch begründeten Fällen bis max. 800 mg / Tag
    • effektiver Dosisbereich: 400 - 800 mg / Tag, je nach individuellem Ansprechen des Patienten und der Verträglichkeit
    • für die Erhaltungstherapie bei Schizophrenie ist keine Dosisanpassung erforderlich
  • depressive Episoden im Zusammenhang mit bipolaren Störungen
    • Initialdosis:
      • 1. Tag: 50 mg 1mal / Tag
      • 2. Tag: 100 mg 1mal / Tag
      • 3. Tag: 200 mg 1mal / Tag
      • 4. Tag: 300 mg 1mal / Tag
    • Erhaltungsdosis: 300 mg 1mal / Tag
    • in Einzelfällen profitieren Patienten von einer Tagesdosis von 600 mg / Tag
    • Therapie mit Dosen > 300 mg Quetiapin / Tag nur durch Ärzte, die Erfahrung in der Behandlung von bipolaren Störungen haben
    • bei Bedenken zur Verträglichkeit Dosisverminderung auf ein Minimum von 200 mg in Betracht ziehen
  • Prävention von Rückfällen bei bipolaren Störungen
    • Patienten, die auf Quetiapin retardiert zur akuten Behandlung der bipolaren Störung angesprochen haben: Behandlung mit gleicher Dosis, verabreicht vor dem Schlafengehen, fortsetzen
    • Dosierung, je nach individuellem Ansprechen des Patienten und der Verträglichkeit:
      • 300 - 800 mg Quetiapin / Tag
    • zur Erhaltungstherapie Anwendung der niedrigsten wirksamen Dosis
  • Zusatztherapie bei depressiven Erkrankungen (Episoden einer Major Depression)
    • 1. - 2. Tag: 50 mg / Tag
    • 3. - 4. Tag: 150 mg / Tag
    • in Kurzzeitstudien zur Zusatztherapie:
      • antidepressive Wirkung bei 150 und 300 mg / Tag
    • in Kurzzeitstudien zur Monotherapie:
      • antidepressive Wirkung bei 50 mg / Tag
    • zur Therapie niedrigst wirksame Dosis anwenden, beginnend mit 50 mg Quetiapin / Tag
    • evtl. Dosiserhöhung von 150 auf 300 mg / Tag für jeden Patienten individuell zu entscheiden

Dosisanpassung

  • Umstellung von schnellfreisetzendem Quetiapin auf retardiertes Quetiapin
    • äquivalente Tagesgesamtdosis
    • evtl. individuelle Dosisanpassung erforderlich
  • ältere Patienten
    • Dosierung mit Vorsicht, besonders in der Anfangsphase
    • ggf. langsamere Dosisanpassung
    • ggf. geringere therapeutische Tagesdosis wählen
    • Initialdosierung: 50 mg Quetiapin / Tag
    • Dosiserhöhung schrittweise um 50 mg / Tag, je nach individuellem Ansprechen des Patienten und der Verträglichkeit, bis zum Erreichen der wirksamen Dosis
    • ältere Patienten mit depressiven Erkrankungen
      • Tag 1 - 3: 50 mg / Tag
      • 4. - 7. Tag: 100 mg / Tag
      • ab 8. Tag: 150 mg / Tag
      • niedrigst wirksame Dosis, beginnend mit 50 mg Quetiapin / Tag, wählen
      • falls Dosissteigerung auf 300 mg Quetiapin / Tag erforderlich: diese nicht vor Tag 22 anwenden
    • ältere Patienten > 65 Jahre mit depressiven Episoden im Rahmen von bipolaren Störungen
      • Wirksamkeit und Unbedenklichkeit nicht untersucht
  • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
    • Anwendung aufgrund fehlender Daten nicht empfohlen
  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • keine Dosisanpassung erforderlich
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • Dosierung mit Vorsicht, besonders in der Anfangsphase
    • Initialdosierung: 50 mg Quetiapin / Tag
    • Dosiserhöhung schrittweise um 50 mg / Tag, je nach individuellem Ansprechen des Patienten und der Verträglichkeit, bis zum Erreichen der wirksamen Dosis

Indikation

  • Behandlung der Schizophrenie
  • Behandlung von bipolaren Störungen
    • Behandlung von mäßigen bis schweren manischen Episoden bei bipolaren Störungen
    • Behandlung von schweren depressiven Episoden bei bipolaren Störungen
    • Prävention von Rückfällen bei Patienten mit bipolaren Störungen, deren manische oder depressive Episode auf Quetiapin angesprochen hat
  • Behandlung depressiver Erkrankungen (Episoden einer Major Depression) als Zusatztherapie bei Patienten, die unzureichend auf die Monotherapie mit einem Antidepressivum angesprochen haben
  • Hinweis
    • vor Behandlungsbeginn Sicherheitsprofil beachten

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Quetiapin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Quetiapin
  • gleichzeitige Anwendung von Quetiapin und CYP3A4-Inhibitoren wie HIV-Proteasehemmern, Antimykotika vom Azoltyp, Erythromycin, Clarithromycin und Nefazodon

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Quetiapin /Azol-Antimykotika
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Quetiapin /HIV-Protease-Inhibitoren
Quetiapin /Makrolid-Antibiotika
Gonadotropin-Releasing-Hormon-Antagonisten /Neuroleptika
H1-Antihistaminika /Neuroleptika
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Neuroleptika
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Antiarrhythmika /Neuroleptika
Neuroleptika /Antiprotozoenmittel
Toremifen /Neuroleptika
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Quetiapin /Hydantoine
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Opioide /Neuroleptika
Carbamazepin /Quetiapin
Neuroleptika /Tetrabenazin
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Quetiapin
Neuroleptika, atypisch /Idelalisib
Ethanol /Neuroleptika
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Histamin /Neuroleptika
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Tramadol
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Quetiapin /Grapefruit
Quetiapin /Valproinsäure
Neuroleptika /Anticholinergika
Neuroleptika /Dabrafenib
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können

geringfügig

Antidiabetika /Neuroleptika, atypisch
Neuroleptika /Deferasirox
Neuroleptika /Tizanidin
Neuroleptika /PARP-Inhibitoren
Angiotensin-II-Antagonisten /Neuroleptika
Dopamin-Agonisten /Neuroleptika
Cholesterin-Synthese-Hemmer /Neuroleptika
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
ACE-Hemmer /Neuroleptika, atypisch
Cholinesterase-Hemmer /Neuroleptika
Levodopa /Neuroleptika
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Methylphenidat /Neuroleptika

Zusammensetzung

WQuetiapin hemifumarat57.57 mg
=Quetiapin50 mg
HEudragit L 100 - 55+
HLactose14.21 mg
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMaltose+
HTalkum+
HTriethyl citrat+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Anticholinerger Effekt C
Orthostase-Syndrom B
Risiko für Krampfanfälle B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
50 Stück 19.18 € Retard-Tabletten
100 Stück 27.74 € Retard-Tabletten
10 Stück 12.55 € Retard-Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
10 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.