Fachinformation

ATC Code / ATC Name Isofluran
Hersteller Piramal Critical Care Deutschland GmbH
Darreichungsform Flasche
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 250 Milliliter: 124.76€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 100 ml Flüssigkeit enthalten 100 ml Isofluran

  • Einleitung und Aufrechterhaltung einer Inhalationsnarkose
    • Dosierungsanleitung
      • pädiatrische Population
        • Frühgeborene im Gestationsalter < 32 Wochen
          • durchschnittlicher MAC-Wert in 100 % Sauerstoff: 1.28 %
        • Frühgeborene im Gestationsalter 32 - 37 Wochen
          • durchschnittlicher MAC-Wert in 100 % Sauerstoff: 1.41 %
        • 0 - 1 Monate
          • durchschnittlicher MAC-Wert in 100 % Sauerstoff: 1,60 %
        • 1 - 6 Monate
          • durchschnittlicher MAC-Wert in 100 % Sauerstoff: 1,87 %
        • 6 - 12 Monate
          • durchschnittlicher MAC-Wert in 100 % Sauerstoff: 1,80 %
        • 1 - 5 Jahre
          • durchschnittlicher MAC-Wert in 100 % Sauerstoff: 1,60 %
    • Prämedikation
      • entsprechend dem individuellen Bedarf des Patienten auswählen
        • atemdepressive Wirkung von Isofluran berücksichtigen
        • ggf. Anticholinergika geben
    • Narkoseeinleitung
      • leicht stechender Geruch von Isofluran
        • Einleitung mit Isofluran in Sauerstoff oder in Kombination mit Sauerstoff / Lachgas-Mischungen kann Husten, Atemanhalten oder Laryngospasmen zur Folge haben
        • Vermeidung durch die Anwendung einer hypnotischen Dosis eines kurzwirkenden Narkotikums (z. B. eines ultra-kurzwirkenden Barbiturates) vor der Inhalation von Isofluran
      • 0,5 Vol.% Isofluran
      • schrittweise Dosissteigerung um 0,5 Vol.%
      • Konzentrationen von 1,5 - 3,0 Vol.% führen i.d.R. in 7 - 10 Min. zu einer chirurgischen Anästhesie
    • Narkoseeinleitung bei Kindern
      • nicht empfohlen: es können Husten, Atemanhalten, ein Sättigungsabfall, verstärkte Speichelsekretion sowie ein Laryngospasmus auftreten
    • Aufrechterhaltung
      • bei gleichzeitiger Verabreichung mit 70 % Lachgas und Sauerstoff beträgt die durchschnittliche Erhaltungskonzentration in Abhängigkeit von der chirurgischen Stimulation 1,0 - 2,5 Vol.%.
      • bei Supplementierung der Anästhesie durch i. v. Anästhetika und / oder Opioide
        • niedrigere Erhaltungskonzentrationen wählen
      • bei alleiniger Beatmung mit Sauerstoff, einem Sauerstoff / Raumluftgemisch oder niedrigerer Lachgaskonzentration
        • inspiratorische Konzentrationen um 0,5 - 1,0 Vol.% höher wählen
      • zusätzliche Gabe von Muskelrelaxation
        • falls erforderlich, können unter Berücksichtigung der verstärkenden Wirkung durch Isofluran, Muskelrelaxanzien gegeben werden
      • außergewöhnlicher Blutdruckabfall
        • hängt ggf. mit einer zu großen Narkosetiefe zusammen
        • inspiratorische Isofluran-Konzentration dementsprechend verringern
        • kontrollierte Hypotension kann durch Applikation von 2,5 - 4,0 Vol.% Isofluran inspiratorisch erzielt werden
    • Beendigung der Narkose
      • nach Beendigung der Isofluran-Applikation und Zufuhr von reinem Sauerstoff in einem Nicht-Rückatmungssystem erwacht der Patient nach 10 Min.
      • Reduktion der Isoflurankonzentration auf 0,5 Vol.% soll bereits gegen Ende der Operation erfolgen (z. B. bei Verschluss der Operationswunde)
    •  

Dosisanpassung

  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • Anwendung mit besonderer Vorsicht
    • keine Dosisänderung erforderlich
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • Anwendung mit besonderer Vorsicht
    • keine Dosisänderung erforderlich
  • Kinder
    • Isofluran auf Grund erhöhter MAC-Werte in höherer Dosierung applizieren (s. auch MAC-Wert Tabelle)
  • ältere Patienten
    • Isofluran auf Grund verringerter MAC-Werte in reduzierter Dosierung appliziert (s. auch MAC-Tabelle)

Indikation

  • zur Einleitung und Aufrechterhaltung einer Inhalationsnarkose

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Isofluran - pulmonal
  • Überempfindlichkeit gegen Isofluran oder ein anderes halogeniertes Inhalationsanästhetikum
  • maligne Hyperthermie in der Vorgeschichte oder bei erblich bedingter Neigung dazu
  • Leberfunktionsstörungen, Ikterus, unklare Fieberzustände, Leukozytose oder Eosinophilie nach einer Narkose mit Isofluran oder einem anderen halogenierten Inhalationsanästhetikum in der Vorgeschichte

 

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Benzodiazepine /Allgemeinanästhetika
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Inhalations-Narkotika
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern

mittelschwer

Inhalations-Narkotika, halogenierte /Piperaquin
Opioide /Inhalations-Narkotika, halogenierte
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Dexmedetomidin /Allgemeinanästhetika
Inhalations-Narkotika, halogenierte /Sympathomimetika
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
Interferon alpha /Narkotika, Hypnotika und Sedativa
Oxytocin /Inhalations-Narkotika
Allgemeinanästhetika /Hydroxyzin
Allgemeinanästhetika /Tizanidin
Allgemeinanästhetika /Baclofen
Rauwolfia-Alkaloide /Allgemeinanästhetika
Methoxyfluran /Allgemeinanästhetika
Methylphenidat /Inhalations-Narkotika, halogenierte
Dekongestiva /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

Zusammensetzung

WIsofluran1 ml

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Sedierung B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
250 Milliliter 124.76 € Flasche

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
250 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.