Fachinformation

ATC Code / ATC Name Bosutinib
Hersteller Pfizer Pharma GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 112 Stück: 3489.28€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung von Erwachsenen mit Philadelphia-Chromosom-positiver chronischer myeloischer Leukämie (Ph+-CML)
    • neu diagnostizierte Ph+ CML in der CP
      • 400 mg Bosutinib 1mal / Tag
    • Ph+ CML in der CP, AP oder BK mit Resistenz oder Unverträglichkeit gegenüber einer Vorbehandlung
      • 500 mg Bosutinib 1mal / Tag
    • Behandlungsdauer:
      • Behandlung wurde in klinischen Studien bis zum Krankheitsprogress oder so lange fortgesetzt, bis der Patient das Arzneimittel nicht mehr vertrug
    • Dosisanpassung
      • klinische Phase-I/II-Studie mit CML-Patienten mit Resistenz oder Unverträglichkeit gegenüber einer Vorbehandlung
        • Dosissteigerung auf 600 mg Bosutinib 1mal / Tag mit einer Mahlzeit erlaubt, wenn keine Nebenwirkungen 3. Grades oder höher unter den nachfolgend aufgeführten Bedingungen auftraten, die möglicherweise in Verbindung mit dem geprüften Arzneimittel standen
        • Bedingungen für eine Dosissteigerung:
          • kein komplettes hämatologisches Ansprechen (CHR) nach 8 Wochen
          • kein komplettes zytogenetisches Ansprechen (CCyR) nach 12 Wochen
        • tägliche Maximaldosis: 600 mg Bosutinib
          • Dosen > 600 mg Bosutinib wurden nicht untersucht
      • klinische Phase-III-Studie mit Patienten mit neu diagnostizierter CML in der CP
        • Behandlung mit 400 mg Bosutinib, dann schrittweise Dosissteigerung um je 100 mg bis zu einer Maximaldosis von 600 mg 1mal / Tag mit einer Mahlzeit zulässig, wenn
          • der Patient zum Zeitpunkt Monat 3 keine Breakpoint-Cluster-Region-Abelson (BCR-ABL)-Tanskriptlevel </= 10 % aufwies,
          • der Patient zum Zeitpunkt der Dosiserhöhung keine Nebenwirkungen 3. oder 4. Grades entwickelt hatte,
          • alle nicht hämatologischen Toxizitäten von Grad 2 auf mind. Grad 1 abgeklungen waren
        • tägliche Maximaldosis: 600 mg Bosutinib
          • Dosen > 600 mg Bosutinib wurden nicht untersucht
    • Dosisanpassung bei Nebenwirkungen:
      • nicht-hämatologische Nebenwirkungen:
        • bei Auftreten einer klinisch signifikanten mäßigen oder schweren nicht hämatologischen Toxizität:
          • Anwendung von Bosutinib unterbrechen
          • nach Abklingen der Toxizität: Therapie kann mit einer um 100 mg reduzierten Dosis 1mal / Tag fortgeführt werden
          • wenn klinisch angemessen: Dosiserhöhung, optional auf die 1mal / Tag Dosis vor der Dosisreduktion
          • es wurden Dosen < 300 mg / Tag angewendet, die Wirksamkeit ist jedoch nicht erwiesen
        • erhöhte Lebertransaminasen:
          • bei Erhöhung um > 5 x des oberen Normalwerts (upper limit of normal, ULN):
            • Anwendung so lange unterbrechen, bis auf </= 2,5 x ULN zurückgegangen
            • danach Behandlung mit 400 mg Bosutinib 1mal / Tag fortführen
            • wenn Rückgang dieser Werte > 4 Wochen dauert: Abbruch der Behandlung in Betracht ziehen
            • sind gleichzeitig mit der Erhöhung der Transaminasen auf >/= 3 x ULN die Bilirubinwerte auf > 2 x ULN sowie die alkalische Phosphatase um < 2 x ULN erhöht: Behandlung abbrechen
        • Diarrhoe:
          • Diarrhoe Schweregrad 3 - 4 gemäß NCI CTCAE:
            • Behandlung unterbrechen
            • bei Besserung auf Schweregrad </= 1: mit einer Dosis von 400 mg Bosutinib 1mal / Tag fortführen
      • hämatologische Nebenwirkungen
        • Dosisreduktion bei schwerer oder anhaltender Neutropenie und Thrombozytopenie
          • absolute Neutrophilenzahl: < 1,0 x 109/l und/oder Thrombozyten < 50 x 109/l:
            • Gabe von Bosutinib aussetzen, bis absolute Neutrophilenzahl >/= 1,0 x 109/l und Thrombozyten >/= 50 x 109/l
            • bei Erholung innerhalb von 2 Wochen:
              • Behandlung mit Bosutinib mit der gleichen Dosis fortführen
            • bleiben die Blutwerte > 2 Wochen niedrig:
              • Dosisreduktion um 100 mg Bosutinib und Behandlung fortführen
            • tritt die Zytopenie erneut auf:
              • Dosisreduktion nach der Erholung um 100 mg Bosutinib und Behandlung fortführen
            • Dosen < 300 mg Bosutinib / Tag nicht untersucht
    • besondere Patientengruppen
      • ältere Patienten (>/= 65 Jahre)
        • keine spezielle Dosisempfehlung notwendig
        • Vorsicht geboten (da nur begrenzte Informationen vorliegen)
      • Nierenfunktionsstörung
        • Patienten mit Serumkreatinin > 1,5 x ULN wurden von den CML-Studien ausgeschlossen
        • mäßige - schwere Nierenfunktionsstörung: während der Studien wurde eine Tendenz zu einer zunehmenden Exposition (area under the curve, AUC) festgestellt
        • Patienten mit neu diagnostizierter Ph+ CML in der CP
          • mäßige Nierenfunktionsstörung (CrCL 30 - 50 ml / Min, berechnet mittels Cockroft-Gault-Formel):
            • empfohlene Bosutinib-Dosis: 300 mg / Tag
          • schwere Nierenfunktionsstörung (CrCL < 30 ml / Min, berechnet mittels Cockroft-Gault-Formel):
            • empfohlene Bosutinib-Dosis: 200 mg / Tag
          • ggf. Dosissteigerung:
            • mäßige Nierenfunktionsstörung: 400 mg 1mal / Tag
            • schwere Nierenfunktionsstörung: 300 mg 1mal / Tag
            • Bedingungen für eine Dosissteigerung
              • keine schweren oder anhaltenden mäßigen Nebenwirkungen
              • kein angemessenes hämatologisches, zytogenetisches oder molekulares Ansprechen
        • Ph+ CML in der CP, AP oder BK mit Resistenz oder Unverträglichkeit gegenüber einer Vorbehandlung
          • mäßige Nierenfunktionsstörung (CrCL 30 - 50 ml / Min, berechnet mittels Cockroft-Gault-Formel):
            • empfohlene Bosutinib-Dosis: 400 mg / Tag
          • schwere Nierenfunktionsstörung (CrCL < 30 ml / Min, berechnet mittels Cockroft-Gault-Formel):
            • empfohlene Bosutinib-Dosis: 300 mg / Tag
          • ggf. Dosissteigerung:
            • mäßige Nierenfunktionsstörung: 500 mg 1mal / Tag
            • schwere Nierenfunktionsstörung: 400 mg 1mal / Tag
            • Bedingungen für eine Dosissteigerung
              • keine schweren oder anhaltenden mäßigen Nebenwirkungen
              • kein angemessenes hämatologisches, zytogenetisches oder molekulares Ansprechen
      • Leberfunktionsstörung
        • Anwendung kontraindiziert
      • Herzerkrankungen
        • Patienten mit unkontrollierter oder signifikanter Herzerkrankung (z. B. kürzlich aufgetretener Myokardinfarkt, kongestive Herzinsuffizienz oder instabile Angina): von den klinischen Studien ausgeschlossen
        • Patienten mit einer erheblichen Herzerkrankung: Vorsicht geboten
      • kürzliche oder fortbestehende klinisch signifikante Erkrankung des Gastrointestinaltrakts (z. B. starkes Erbrechen und/oder Diarrhoe):
        • wurden von den klinischen Studien ausgeschlossen
        • Vorsicht ist geboten
      • Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre)
        • Sicherheit und Wirksamkeit sind nicht erwiesen
        • keine Daten vorliegend

Indikation

  • Behandlung von Erwachsenen mit
    • neu diagnostizierter Philadelphia-Chromosom-positiver chronischer myeloischer Leukämie (Ph+-CML) in der chronischen Phase (CP)
    • Ph+-CML in der CP, akzelerierten Phase (AP) und Blastenkrise (BK), die mit mind. einem Tyrosinkinaseinhibitor (TK) vorbehandelt wurden und bei denen Imatinib, Nilotinib und Dasatinib nicht als geeignete Behandlungsoption angesehen werden

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Bosutinib - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Bosutinib
  • Leberfunktionsstörung

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Proteinkinase-Inhibitoren /Mitotan
Proteinkinase-Inhibitoren /Johanniskraut
Proteinkinase-Inhibitoren /Carbamazepin
Proteinkinase-Inhibitoren /Rifamycine
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Enzalutamid
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Hydantoine
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Antineoplastische Mittel /PARP-Inhibitoren
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern

mittelschwer

Proteinkinase-Inhibitoren /Barbiturate
Proteinkinase-Inhibitoren /Azol-Antimykotika
Proteinkinase-Inhibitoren /Grapefruit
Proteinkinase-Inhibitoren /Ciprofloxacin
Bosutinib /Proteinkinase-Inhibitoren
Proteinkinase-Inhibitoren /Protonenpumpen-Hemmer
Proteinkinase-Inhibitoren /Modafinil
Proteinkinase-Inhibitoren /Etravirin
Bosutinib /Amiodaron
Proteinkinase-Inhibitoren /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Antazida
Proteinkinase-Inhibitoren /Dronedaron
Proteinkinase-Inhibitoren /HCV-Protease-Inhibitoren
Proteinkinase-Inhibitoren /HIV-Protease-Inhibitoren
Proteinkinase-Inhibitoren /Corticosteroide
Proteinkinase-Inhibitoren /Cobicistat
Proteinkinase-Inhibitoren /Idelalisib
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Efavirenz
Proteinkinase-Inhibitoren /Makrolid-Antibiotika
Proteinkinase-Inhibitoren /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Proteinkinase-Inhibitoren /Bosentan
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Nefazodon

geringfügig

Proteinkinase-Inhibitoren /Pitolisant
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Oxcarbazepin
Proteinkinase-Inhibitoren /Dabrafenib

Zusammensetzung

WBosutinib 1-Wasser103.4 mg
=Bosutinib100 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HCroscarmellose, Natriumsalz+
HEisen (III) hydroxid oxid x-Wasser+
HMacrogol 3350+
HMagnesium stearat+
HPoloxamer 188+
HPoly(vinylalkohol)+
HPovidon+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
112 Stück 3489.28 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
112 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.