Fachinformation

ATC Code / ATC Name Tirofiban
Hersteller HIKMA Pharma GmbH
Darreichungsform Infusionsloesungs-Konzentrat
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 50 Milliliter: 217.87€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Infusionslösungskonzentrat enthält 250 µg Tirofiban, nach Verdünnung enthält 1 ml Infusionslösung 50 µg Tirofiban

  • Prävention eines drohenden Myokardinfarkts
    • Patienten, die mit einer frühinvasiven Strategie bei NSTE-ACS behandelt werden und bei denen mindestens innerhalb der nächsten 4 Stunden und bis zu 48 Stunden nach der Diagnose keine Angiographie vorgesehen ist
      • initiale Infusionsrate: 0,4 µg / kg KG / Min. über 30 Min.
      • anschließende Erhaltungsinfusionsrate: 0,1 µg / kg KG / Min.
      • gewichtsabhängige Dosisanpassung laut Fachinformation oder Packungsbeilage
      • bei 80 - 87 kg KG
        • initiale Infusionsrate: 40 ml / Stunde über 30 Min.
        • Erhaltungsinfusionsrate: 10 ml / Stunde
      • Beginn möglichst innerhalb von 12 Stunden nach letzter Angina-pectoris-Episode
      • Behandlungsdauer
        • mind. 48 Stunden
        • Infusion von Tirofiban und unfraktioniertem Heparin während Koronarangiographie fortsetzen
        • nach Angioplastie/ Atherektomie
          • mind. 12 und max. 24 Stunden
        • Absetzen der Infusion
          • sobald Patient klinisch stabil und
          • vom behandelnden Arzt keine koronare Intervention geplant
        • max. gesamte Behandlungsdauer: 108 Stunden
    • mit NSTE-ACS diagnostizierter Patient, der mit einer invasiven Strategie behandelt wird und innerhalb von 4 Stunden nach der Diagnose eine Angiographie erhält
      • zu Beginn der PCI: Bolus-Regime mit 25 µg/kg KG (über 3 Min.)
      • Erhaltungs-Infusion: 0,15 µg/kg/min während der nächsten 18 - 24 Stunden bis max. 48 Stunden fortsetzen
    • Begleittherapie mit
      • unfraktioniertem Heparin
        • zusammen mit Beginn der Tirofibantherapie 5000 I.E. unfraktioniertes Heparin (i.v. Bolus)
        • anschließend Erhaltungsinfusion: ca. 1000 I.E. unfraktioniertes Heparin / Stunde
        • Titration anhand aktivierter Thromboplastinzeit (aPTT) (angestrebt ca. 2facher Normalwert)
        • bei Durchführung einer Angioplastie (PTCA)
          • Heparin nach PTCA absetzen
          • Schleusen ziehen, sobald sich Gerinnung normalisiert
            • z.B. wenn aktivierte Gerinnungszeit (ACT) < 180 Sek.
            • üblicherweise 2 - 6 Stunden nach Absetzen von Heparin
      • oralen Thrombozytenaggregationshemmern, einschließlich Acetylsalicylsäure
        • sofern keine Kontraindikation
        • oral vor Beginn der Tirofibantherapie
        • Behandlungsdauer: mind. für Dauer der Tiofibraninfusion

Dosisanpassung

  • schwere Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.)
    • 50%ige Dosisreduktion
  • ältere Patienten
    • keine Dosisanpassung erforderlich
  • Kinder und Jugendliche
    • keine Daten zu Sicherhei und Wirksamkeit

Indikation

  • Prävention eines drohenden Myokardinfarkts bei Patienten mit
    • instabiler Angina pectoris oder
    • einem Nicht-Q-Wellen-Myokardinfarkt, bei denen
      • die letzte Episode von Brustschmerzen während der letzten 12 Stunden auftrat und
      • EKG-Veränderungen und/ oder
      • erhöhte Myokardenzyme vorliegen
  • Hinweise
    • ausschließl. zur Anwendung im Krankenhaus durch Ärzte, die ausreichend Erfahrung in der Behandlung akuter Koronarsyndrome haben
    • von Therapie profitieren insbes. Patienten, die hochgefährdet sind, innerhalb der ersten 3 - 4 Tage nach Auftreten der Symptome einer akuten Angina pectoris einen Myokardinfarkt zu entwickeln, einschließl. z.B.
      • Patienten, bei denen eine frühe PTCA wahrscheinlich ist
    • Anwendung zusammen mit Acetylsalicylsäure und unfraktioniertem Heparin
    • begrenzte Erfahrungen für Anwendung zusammen mit Enoxaparin
      • im Vergleich zu Kombination mit unfraktioniertem Heparin Assoziation mit häufigerem Auftreten Haut- und oraler Blutungen, nicht aber Blutungen nach TIMI-Kriterien 2
      • erhöhtes Risiko für schwerwiegende Blutungen für Kombinationstherapie mit Enoxaparin nicht auszuschließen, insbes. bei zusätzlicher Therapie mit unfraktioniertem Heparin im Rahmen einer Angiographie und/oder perkutanen koronaren Intervention
      • Wirksamkeit in Kombination mit Enoxaparin nicht geprüft
    • Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Tirofiban in Kombination mit anderen niedermolekularen Heparinen nicht untersucht

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Tirofiban - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegenüber Tirofiban
  • bei früherer GPIIb/IIIa-Rezeptorantagonist-Anwendung
  • Entwicklung einer Thrombozytopenie
  • anamnestisch bekannter Schlaganfall innerhalb der letzten 30 Tage oder jeglicher anamnestisch bekannter hämorrhagischer Schlaganfall
  • anamnestisch bekannte intrakranieller Erkrankung (z.B. Neoplasma, arteriovenöse Malformation, Aneurysma)
  • aktive oder kürzlich (innerhalb der letzten 30 Tage vor der Behandlung) zurückliegende klinisch relevante Blutung (z.B. gastrointestinale Blutung)
  • maligne Hypertonie
  • relevantes Trauma oder größerer operativer Eingriff innerhalb der letzten 6 Wochen
  • Thrombozytopenie (Thrombozytenzahl unter 100.000/mm3)
  • Störungen der Plättchenfunktion
  • Gerinnungsstörungen (z.B. Prothrombinzeit > 1,3fache der Norm oder INR (International Normalized Ratio) > 1,5)
  • schwere Leberinsuffizienz

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Alipogen tiparvovec /Stoffe, gerinnungshemmende

mittelschwer

Antikoagulanzien /Anagrelid
Thrombozytenaggregationshemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
Stoffe, die antithrombotisch bzw. fibrinolytisch w/Defibrotid
Antikoagulanzien /Asparaginase
Thrombozytenaggregationshemmer /Antikoagulanzien
Thrombozytenaggregationshemmer /Bromelain
Faktor Xa-Inhibitoren, orale /Thrombozytenaggregationshemmer
Plasminogen-Aktivatoren /Thrombozytenaggregationshemmer
Antikoagulanzien /Pegaspargase
Antikoagulanzien /Bromelain
Padeliporfin /Stoffe, gerinnungshemmende
Inotersen /Antikoagulanzien
Thrombozytenaggregationshemmer /Drotrecogin alfa
Thrombozytenaggregationshemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Thrombozytenaggregationshemmer /Thrombin-Inhibitoren, direkte

geringfügig

Thrombozytenaggregationshemmer /Ginkgo biloba
Pentosanpolysulfat-Natrium /Stoffe, gerinnungshemmende
Thrombozytenaggregationshemmer /Ibrutinib
Heparine /Thrombozytenaggregationshemmer
Caplacizumab /Antikoagulanzien
Stoffe, die antithrombotisch bzw. fibrinolytisch w/Tranexamsäure
Antikoagulanzien /Teriflunomid
Volanesorsen /Antikoagulanzien
Thrombozytenaggregationshemmer /Vortioxetin
Thrombozytenaggregationshemmer /Proteasen
Alprostadil /Antikoagulanzien

Zusammensetzung

WTirofiban hydrochlorid 1-Wasser14.05 mg
=Tirofiban12.5 mg
HMannitol+
HNatrium dihydrogenphosphat 2-Wasser+
HNatrium hydroxid+
HSalzsäure 1 N+
HStickstoff+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion23 mg
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Blutungsrisiko C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
50 Milliliter 217.87 € Infusionsloesungs-Konzentrat

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
50 Milliliter verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.