Fachinformation

ATC Code / ATC Name Epinephrin
Hersteller MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Darreichungsform Injektionsloesung in Einem Fertigpen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 2 Stück: 148.55€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Einmaldosis enthält 0,15 mg Epinephrin in 0,3 ml Injektionslösung

  • Notfallbehandlung einer schweren allergischen Reaktion (Anaphylaxie) und bei idiopathischer oder durch Anstrengung ausgelöster Anaphylaxie
    • Anwendung schon beim Auftreten von ersten, sicheren Anzeichen eines anaphylaktischen Schocks!
    • sofort und entschlossen handeln!
    • es wird empfohlen, dass den Patienten zwei Injektoren verschrieben werden, die sie zu jeder Zeit bei sich tragen sollten
    • Kinder mit 7,5 - 25 kg KG
      • 0,3 ml Injektionslösung (0,15 mg Epinephrin) i.m.
      • bei einer fehlenden klinischen Verbesserung oder falls nach der erstmaligen Behandlung eine Verschlechterung eintritt:
        • ggf. zweite Injektion mit einem zusätzlichen Injektor notwendig
        • Abstand zur 1. Injektion: 5 - 15 Min.
    • der behandelnde Arzt sollte in Abhängigkeit vom Körpergewicht des Kindes in Erwägung ziehen, auch andere Formen injektabilen Adrenalins zu verwenden
      • Kinder > 25 kg KG:
        • Injektor mit höherer Dosierung (0,3 mg Epinephrin / Einzeldosis) verwenden
      • Kinder < 7,5 kg KG:
        • Gebrauch des Injektors nicht empfohlen (Dosis < 0,15 mg nicht zu verabreichen)
        • Ausnahme: in einer lebensbedrohlichen Situation und unter ärztlicher Aufsicht
    • Dauer der Anwendung
      • zum einmaligen Gebrauch
      • nach dem Gebrauch ist der Injektor durch einen neuen zu ersetzen
      • bei Erreichen des Verfalldatums oder bei Verfärbung der Injektionslösung muss ebenfalls ein neuer Injektor verordnet werden
    • der Patient muss nach der notfallmäßigen Selbstinjektion auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen bzw. zu einem Arzt gebracht werden, damit die weitere Therapie eingeleitet werden kann

Indikation

Kinder mit 7,5 - 25 kg Körpergewicht (KG)

  • Notfallbehandlung einer schweren allergischen Reaktion (Anaphylaxie), z. B. auf
    • Insektenstiche oder -bisse
    • Nahrungsmittel
    • Medikamente
    • andere Allergene
  • und bei
    • idiopathischer Anaphylaxie oder
    • durch Anstrengung ausgelöster Anaphylaxie
  • Hinweise:
    • Notfallmaßnahme, kein Ersatz für eine anschließende ärztliche Versorgung
    • zur unmittelbaren Anwendung bei Patienten, die ein erhöhtes Anaphylaxie-Risiko aufweisen, einschl. Patienten, bei denen bereits früher eine anaphylaktische Reaktion aufgetreten ist

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Epinephrin - invasiv
  • Hinweis
    • es gibt keine absoluten Gegenanzeigen für die Anwendung bei einem allergischen Notfall
    • Anwendung im Rahmen einer Reanimation oder zur Behandlung schwerer anaphylaktischer / anaphylaktoider Reaktionen kann im Einzelfall in Gegenwart einer der genannten Gegenanzeigen gerechtfertigt sein
  • systemische Applikation
    • Überempfindlichkeit gegen Epinephrin
    • Hypertonie
    • Hyperthyreose / Thyreotoxikose
    • Phäochromozytom
    • Engwinkelglaukom
    • Prostataadenom mit Restharnbildung
    • paroxysmale Tachykardie
    • hochfrequente absolute Arrhythmie
    • schwere Nierenfunktionsstörungen
    • Koronar- und Herzmuskelerkrankungen
    • sklerotische Gefäßveränderungen
    • Cor pulmonale
    • intraaterielle Applikation
    • Anwendung in der zweiten Phase der Wehen
  • lokale Applikation
    • Überempfindlichkeit gegen Epinephrin
    • Engwinkelglaukom
    • paroxysmale Tachykardie
    • hochfrequente absolute Arrhythmie
    • Anaesthesien im Endstrombereich, insbesondere von Fingern, Zehen, Penis, Nase, Kinn, Ohrmuschel

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Vasopressoren /Chloroprocain
Sympathomimetika /MAO-Hemmer
Sympathomimetika /Furazolidon

mittelschwer

Loxapin /Epinephrin
Guanethidin /Sympathomimetika
Epinephrin und Derivate /Beta-Blocker, nicht-kardioselektive
Inhalations-Narkotika, halogenierte /Sympathomimetika
Sympathomimetika /Rauwolfia-Alkaloide
Sympathomimetika /Stoffe, die die Dopaminwirkung verstärken
Sympathomimetika, direkte /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische
Sympathomimetika, direkte /Noradrenalin-Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer, sele

geringfügig

Epinephrin /Metoprolol
Sympathomimetika /Schilddrüsenhormone
Antidiabetika /Sympathomimetika
ZNS-Stimulanzien /Sympathomimetika
COMT-Substrate /COMT-Hemmer
Sympathomimetika /Oxytocin-Derivate
Alprostadil /Sympathomimetika
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
Epinephrin /Phenothiazine
Sympathomimetika /Schleifendiuretika

unbedeutend

Sympathomimetika /Lithium

Zusammensetzung

WEpinephrin hydrochlorid0.18 mg
=Epinephrin0.15 mg
HNatrium chlorid1.8 mg
HNatrium disulfit0.5 mg
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion1 mmol
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 96.96 € Injektionsloesung in Einem Fertigpen
2 Stück 148.55 € Injektionsloesung in Einem Fertigpen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
2 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.