Fachinformation

ATC Code / ATC Name Apomorphin
Hersteller Pharmore GmbH
Darreichungsform Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5X20 Milliliter: 258.42€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Dosierung, Wirkstoffprofil
(kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Apomorphin - invasiv
  • Morbus Parkinson mit behindernden motorischen Schwankungen
    • allgemein:
      • Patienten, die zur Behandlung ausgewählt werden, sollten in der Lage sein, den Beginn ihrer „OFF"-Symptome zu erkennen
      • sie sollten außerdem fähig sein, das Arzneimittel selbst zu injizieren oder eine verantwortliche Pflegeperson haben, die in der Lage ist, das Arzneimittel bei Bedarf zu injizieren
      • es ist notwendig, dass wenigstens 2 Tage vor Beginn der Therapie eine Behandlung
        mit Domperidon begonnen wurde
        • normalerweise mit einer Dosierung von 20 mg Domperidon 3 mal / Tag
      • Apomorphin sollte im kontrollierten Umfeld einer Spezialklinik eingeführt werden
      • Behandlung sollte von einem in der Behandlung der Parkinson'schen Krankheit
        erfahrenen Arzt (z. B.Neurologe) überwacht werden
      • Behandlung des Patienten mit Levodopa mit oder ohne Dopamin-Agonisten sollte vor Beginn der Behandlung mit Apomorphin optimiert worden sein
    • Bestimmung der Schwellendosis
      • einschleichende Dosierung während hypokinetischer oder »Off«-Phase
      • initial: 1 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser s.c. (10 - 20 µg / kg KG)
      • anschließend 30minütige Beobachtungsphase auf Mobilität hin
      • schrittweise Dosissteigerung
        • bis Erlangung zufriedenstellender motorischer Reaktion
        • 2 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser s.c. / > 40 Minuten
    • Behandlung
      • bei ersten Zeichen einer »Off«-Phase s.c. Einzeldosis
      • anschließend 1stündige Überwachung
      • individuell unterschiedliche Ansprechbarkeit
    • Tagesdosis: 3 - 30 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser s.c. / Tag, verteilt auf 1 -12 Einzelinjektionen
    • max. Tagesdosis: 100 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser
    • max. individuelle Bolusinjektion: 10 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser
    • evt. schrittweise Dosisreduktion von Levodopa möglich
      • dieser Effekt variiert zwischen einzelnen Patienten erheblich und muss von einem erfahrenen Arzt sorgfältig überwacht werden.
    • kontinuierliche s.c. Infusion
      • initial: 1 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser / Stunde
      • Dosissteigerung, optinal, schrittweise um 0,5 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser / Stunde, max. alle 4 Stunden
      • Infusionsrate: 1- 4 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser / Stunde (0,015 - 0,06 mg / kg KG / Stunde)

    • Ko-Medikation mit Domperidon
      • sobald die Behandlung eingeführt ist, kann Domperidon bei einigen Patienten schrittweise reduziert werden
      • es kann aber nur bei wenigen Patienten völlig darauf verzichtet werden, ohne dass Erbrechen oder Hypotonie auftreten
    • besondere Patientengruppen
      • Kinder und Jugendliche
        • kontraindiziert für Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
      • Ältere Menschen
        • ältere Menschen sind in der Gruppe der Patienten mit Parkinson'scher Krankheit
          häufig vertreten und stellen einen hohen Anteil der in klinischen Studien untersuchten Patienten dar
        • Behandlung älterer Menschen hat sich nicht von der jüngerer Patienten unterschieden
      • eingeschränkte Nierenfunktion
        • bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion kann ein Dosierungsschema angewendet werden, das dem für Erwachsene und ältere Patienten empfohlenen ähnlich ist
  • Auslösen von Erbrechen
    • 10 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser + 10 mg Etilefrinhydrochlorid i.m.
    • Schulkinder
      • 0,1 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser / kg KG + 7 - 10 mg Etilefrinhydrochlorid s.c.
  • Abstinenzsyndrome bei Opiatabhängigen
    • 10 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser s.c. 3 - 4mal / Tag
    • evt. Kombinationstherapie mit Norfenefrin
    • Behandlungsdauer: 2 Tage
  • akute Alkoholintoxikation
    • 5 - 10 mg Apomorphinhydrochlorid-0,5 Wasser + 10 mg Etilefrinhydrochlorid s.c. oder i.m.

Indikation

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Apomorphin - invasiv
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Apomorphin
  • Atemdepression
  • Demenz
  • Psychosen
  • hepatische Insuffizienz
  • Verätzungen mit
    • Laugen
    • Säuren
  • Patienten im Schock oder in Bewusstlosigkeit (Aspirationsgefahr!)
  • intermittierende Behandlung
    • Ansprechen auf Levodopa mit »On«-Reaktion mit starker Dyskinesie oder Dystonie
  • Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre) (Morbus Parkinson)
  • Kinder (< 6 Jahre) (als Emetikum und zur Suchtbehandlung)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Levodopa und Dopamin-Agonisten /Prokinetika, Dopamin-Antagonisten
Ondansetron /Apomorphin

mittelschwer

Sympathomimetika /Stoffe, die die Dopaminwirkung verstärken

geringfügig

COMT-Substrate /COMT-Hemmer
Brivudin /Stoffe, die die Dopaminwirkung verstärken
Dopamin-Agonisten /Neuroleptika
Dopamin-Agonisten /Methylphenidat

Zusammensetzung

WApomorphin hydrochlorid 0,5-Wasser5 mg
=Apomorphin4.27 mg
HNatrium chlorid+
HNatrium disulfit20 mg
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion2.87 mmol

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Orthostase-Syndrom B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X20 Milliliter 258.42 € Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X20 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.