Fachinformation

ATC Code / ATC Name Metoprolol und Ivabradin
Hersteller SERVIER Deutschland GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 98 Stück: 125.6€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • symptomatische Behandlung der chronisch stabilen Angina pectoris als Substitutionstherapie bei erwachsenen Patienten mit normalem Sinusrhythmus, die bereits mit einer Kombination aus Metoprolol und Ivabradin in derselben Dosierung eingestellt sind
    • 1 Tablette (50 mg Metoprololtartrat und 5 mg Ivabradin) 2mal / Tag (morgens und abends)
    • Anwendung nur, wenn der Patient bei kombinierten Gabe der Einzelwirkstoffe bei stabiler Dosierung und optimaler Metoprolol-Dosis gut eingestellt ist
    • Dosistitration
      • begleitet von wiederholten Messungen der Herzfrequenz, EKG oder einer ambulanten 24-Stunden-Überwachung
      • mit den individuellen Einzelkomponenten (Metoprolol und Ivabradin)
      • falls Herzfrequenz während der Behandlung < 50 Schläge / Min. sinkt oder bradykarde Symptome auftreten
        • Dosierung der Einzelkomponenten reduzieren
        • nach Dosisreduktion Herzfrequenz kontrollieren
      • falls Herzfrequenz trotz Dosisreduktion bei < 50 Schläge / Min. bleibt oder bradykarde Symptome anhalten
        • Unterbrechung der Behandlung
    • Nierenfunktionsstörung
      • Kreatinin-Clearance > 15 ml/min
        • keine Dosisanpassung erforderlich
      • Kreatinin-Clearance < 15 ml/min
        • Vorsicht bei der Anwendung
    • Leberfunktionsstörungen
      • leicht: keine Dosisanpassung erforderlich
      • mäßig: Vorsicht bei der Anwendung
      • schwer: Anwendung kontraindiziert
    • ältere Patienten
      • Vorsicht bei der Anwendung
    • Kinder und Jugendliche
      • Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen (keine Daten)

Indikation

  • symptomatische Behandlung der chronisch stabilen Angina pectoris als Substitutionstherapie bei erwachsenen Patienten mit normalem Sinusrhythmus, die bereits mit einer Kombination aus Metoprolol und Ivabradin in derselben Dosierung eingestellt sind

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Metoprolol und Ivabradin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen den Metoprolol oder Ivabradin oder andere Betablocker (eine Kreuzreaktivität gegenüber anderen Betablockern kann auftreten)
  • Symptomatische Bradykardie
  • Kardiogener Schock
  • Sick-Sinus-Syndrom (einschließlich sinuatrialer Block)
  • AV-Block 2. und 3. Grades
  • Akuter Myokardinfarkt oder Patienten mit Verdacht auf akuten Myokardinfarkt, mit Komplikationen wie signifikante Bradykardie, Erregungsleitungsstörung ersten Grades, systolische Hypotonie (weniger als 100 mmHg) und/oder schwere Herzinsuffizienz
  • Schwere (< 90/50 mmHg) oder symptomatische Hypotonie
  • Instabile oder akute Herzinsuffizienz
  • Patienten mit intermittierender inotroper Therapie mit ß-Rezeptor-Agonisten (kardial wirksame ß-Sympathomimetika)
  • Herzschrittmacher-Abhängigkeit (Herzfrequenz wird ausschließlich durch den Schrittmacher erzeugt)
  • Instabile Angina pectoris
  • Schwere periphere Gefäßerkrankung
  • Unbehandeltes Phäochromozytom
  • Schwere Leberinsuffizienz
  • Metabolische Azidose
  • Kombination mit starken Cytochrom P450 3A4-Hemmern
    • Antimykotika vom Azoltyp (Ketoconazol, Itraconazol)
    • Makrolidantibiotika (Clarithromycin, Erythromycin per os, Josamycin, Telithromycin)
    • HIV-Proteaseinhibitoren (Nelfinavir, Ritonavir)
    • Nefazodon
  • Kombination mit Verapamil oder Diltiazem (moderate CYP3A4-Inhibitoren mit herzfrequenzsenkenden Eigenschaften)
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Frauen im gebärfähigen Alter, die keine angemessenen Methoden zur Empfängnisverhütung anwenden

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Ivabradin /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Beta-Blocker /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
CYP2D6-Substrate /Artemether, Lumefantrin
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Allergenextrakte /Beta-Blocker
Beta-Blocker /MAO-Hemmer
Ivabradin /CYP3A4-Inhibitoren, starke

mittelschwer

Ivabradin /Grapefruit
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Disopyramid /Beta-Blocker
Mutterkorn-Alkaloide /Beta-Blocker
Beta-Sympathomimetika /Beta-Blocker
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
CYP3A4-Substrate, diverse /Lumacaftor
Ivabradin /Johanniskraut
Beta-Blocker /ZNS-Stimulanzien
Digitalis-Glykoside /Beta-Blocker
Beta-Blocker /Antirheumatika, nicht-steroidale
Theophyllin und Derivate /Beta-Blocker, kardioselektive
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Beta-Blocker /Flecainid
Beta-Blocker /Barbiturate
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Ivabradin /CYP3A4-Inhibitoren, mittelstarke
Ivabradin /Diuretika, kaliuretisch
Beta-Blocker /Cimetidin
Beta-Blocker /COX-2-Hemmer
CYP3A4-Substrate, diverse /Enzalutamid
Beta-Blocker /Diphenhydramin
CYP2D6-Substrate /Hydroxyzin
Beta-Blocker /Thyreostatika
Insulin /Beta-Blocker, kardioselektive
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /Beta-Blocker
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Ivabradin /CYP3A4-Induktoren
Beta-Blocker /Cobicistat
CYP2D6-Substrate /Mirabegron
Beta-Blocker /Panobinostat
Beta-Blocker /Darunavir
Ajmalin /Beta-Blocker
Beta-Blocker /Hydralazin
Beta-Blocker /Rifamycine
Beta-Blocker /Somatostatin-Analoga

geringfügig

Beta-Blocker /Asenapin
Epinephrin /Metoprolol
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Beta-Blocker
Beta-Blocker /Salicylate
Beta-Blocker /Fingolimod
CYP2D6-Substrate /Abirateron
Beta-Blocker /Chinidin
Beta-Blocker /Kontrazeptiva, orale
Beta-Blocker /Bupropion
Phenformin /Beta-Blocker
Alpha-2-Rezeptoragonisten /Beta-Blocker
Metoprolol /Eliglustat
Beta-Blocker /Gyrase-Hemmer
Beta-Blocker /Propafenon
Antidepressiva, trizyklische /Beta-Blocker
Beta-Blocker /Muskelrelaxanzien, zentrale
Antidiabetika, orale /Beta-Blocker
Beta-Blocker /Cinacalcet
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Cholinesterase-Hemmer /Beta-Blocker
Beta-Blocker /Gefitinib
Beta-Blocker /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Beta-Blocker /Sulfinpyrazon
Beta-Blocker /Antiarrhythmika
Glucagon /Beta-Blocker
Lidocain /Beta-Blocker
Beta-Blocker /Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine
Beta-Blocker /Proteinkinase-Inhibitoren
Amifostin /Beta-Blocker
Beta-Blocker /Ranolazin
Beta-Blocker /Fluvoxamin
Beta-Blocker /Hydroxychloroquin
CYP3A4-Substrate, diverse /Sarilumab
CYP2D6-Substrate/Rolapitant
Dexmedetomidin /Beta-Blocker
Tasimelteon /Beta-Blocker
Beta-Blocker /Schilddrüsenhormone
Beta-Blocker /Aluminium-Salze
Beta-Blocker /Terbinafin

unbedeutend

Beta-Blocker /Ethanol
Benzodiazepine /Beta-Blocker
Beta-Blocker /Ranitidin

Zusammensetzung

WIvabradin hydrochlorid5.39 mg
=Ivabradin5 mg
WMetoprolol tartrat50 mg
=Metoprolol39.04 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HGlycerol+
HHypromellose+
HMacrogol 6000+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMaisstärke, vorverkleistert+
HMaltodextrin+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
98 Stück 125.6 € Filmtabletten
28 Stück kein gültiger Preis bekannt Filmtabletten
28 Stück 48.16 € Filmtabletten
56 Stück 80.02 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
98 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
28 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
56 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.