Fachinformation

ATC Code / ATC Name Isavuconazol
Hersteller Pfizer Pharma GmbH
Darreichungsform Pulver zur Herstellung eines Infusionsloesungskonzentrates
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: jede Durchstechflasche enthält 200 mg Isavuconazol (als 372,6 mg Isavuconazoniumsulfat)

  • Behandlung von Erwachsenen mit invasiver Aspergillose und Mukormykose bei Patienten, bei denen eine Behandlung mit Amphotericin B nicht angemessen ist
    • Einleitung einer frühzeitigen gezielten Therapie (präemptiv oder diagnostikgesteuert) bis zur Bestätigung der Erkrankung durch spezifische diagnostische Tests
      • Anpassung der antimykotische Therapie sobald Ergebnisse der diagnostischen Untersuchungen vorliegen
    • Aufsättigungsdosis
      • 200 mg Isavuconazol / 8 Stunden
      • Behandlungsdauer: 48 Stunden (entspricht 6 Behandlungen)
    • Erhaltungsdosis
      • 200 mg Isavuconazol 1mal / Tag
      • Behandlungsbeginn: 12 - 24 Stunden nach der letzten Aufsättigungsdosis
    • Behandlungsdauer
      • je nach klinischem Ansprechen
      • längerfristige Behandlungen > 6 Monate erfordern sorgfältige Nutzen / Risiko-Abwägung
    • Umstellung auf Isavuconazol zum Einnehmen
      • aufgrund der hohen oraler Bioverfügbarkeit (98%) Umstellung zwischen intravenöser und oraler Darreichungsform möglich, wenn dies klinisch indiziert ist
    • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
      • Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen (keine Daten)
    • ältere Patienten
      • keine Dosisanpassung erforderlich
      • begrenzte Daten
    • Nierenfunktionsstörungen, einschließlich bei Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • Leberfunktionsstörungen
      • leichte bis mäßige Leberfunktionsstörung (Child-Pugh-Klassifikation A, B)
        • keine Dosisanpassung erforderlich
      • schwere Leberfunktionsstörung (Child-Pugh-Klassifikation C)
        • keine Untersuchungen
        • Anwendung nicht empfohlen, es sei denn potenzieller Nutzen überwiegt Risiko

Indikation

  • Behandlung von Erwachsenen mit
    • invasiver Aspergillose
    • Mukormykose bei Patienten, bei denen eine Behandlung mit Amphotericin B nicht angemessen ist
  • Hinweis:
    • offizielle Leitlinien über die angemessene Anwendung von Antimykotika sind zu berücksichtigen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Isavuconazol - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Isavuconazol
  • gleichzeitige Anwendung mit
    • Ketoconazol
    • hochdosiertem Ritonavir (> 200 mg alle 12 Stunden)
    • starken CYP3A4/5-Induktoren
      • Rifampicin
      • Rifabutin
      • Carbamazepin
      • lang wirkenden Barbituraten (z.B. Phenobarbital)
      • Phenytoin
      • Johanniskraut
    • mäßig starken CYP3A4/5-Induktoren
      • Efavirenz
      • Nafcillin
      • Etravirin
  • Patienten mir familiären Short-QT-Syndrom

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Reverse-Transkriptase-Hemmer, nicht-nukleosidische/Azol-Antimykotika
Immunsuppressiva /Azol-Antimykotika
Irinotecan /Azol-Antimykotika
Isavuconazol /Etravirin
Lurasidon /Azol-Antimykotika
Isavuconazol /Rifamycine
Conivaptan /Azol-Antimykotika
Sertindol /Azol-Antimykotika
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Azol-Antimykotika
Azol-Antimykotika /Johanniskraut
Azol-Antimykotika /Hydantoine
Eliglustat /Azol-Antimykotika
Azol-Antimykotika /Mitotan
Lomitapid /Azol-Antimykotika
Pimozid /Azol-Antimykotika
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Azol-Antimykotika
Aminochinoline /Azol-Antimykotika
Phenytoin /Azol-Antimykotika
Isavuconazol /Ketoconazol
Quetiapin /Azol-Antimykotika
Eplerenon /Azol-Antimykotika
Dabigatran /P-Glykoprotein-Inhibitoren
Venetoclax /Azol-Antimykotika
Carbamazepin /Azol-Antimykotika
Tolvaptan /Azol-Antimykotika
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Azol-Antimykotika
Domperidon /Azol-Antimykotika
Proteinkinase-Inhibitoren /Azol-Antimykotika
Cholesterin-Synthese-Hemmer /Azol-Antimykotika
Halofantrin /Azol-Antimykotika
Azol-Antimykotika /Barbiturate
Colchicin /Azol-Antimykotika
Vinca-Alkaloide /Azol-Antimykotika
Telithromycin /Azol-Antimykotika
Mutterkorn-Alkaloide /Azol-Antimykotika

mittelschwer

Enzalutamid /Azol-Antimykotika
Cabazitaxel /Azol-Antimykotika
Ciclosporin /Azol-Antimykotika
Hypnotika /Azol-Antimykotika
Azol-Antimykotika /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Guanfacin /Azol-Antimykotika
Azol-Antimykotika /Dabrafenib
Antikoagulanzien /Azol-Antimykotika
Opioide /Azol-Antimykotika
Repaglinid /Azol-Antimykotika
Dapoxetin /Azol-Antimykotika, mittelstarke CYP3A4-Inhibitoren
Reboxetin /Azol-Antimykotika
Ranolazin /Azol-Antimykotika, mittelstarke CYP3A4-Inhibitoren
Desfesoterodin /Azol-Antimykotika
Antineoplastische Mittel /Isavuconazol
Haloperidol /Azol-Antimykotika
Venlafaxin /Azol-Antimykotika
Trabectedin /Azol-Antimykotika
Macitentan /Azol-Antimykotika
Faktor Xa-Inhibitoren, orale /Azol-Antimykotika
Buspiron /Azol-Antimykotika
Retinoide /Azol-Antimykotika
Metformin /Isavuconazol
Ixabepilon /Azol-Antimykotika
Corticosteroide /Azol-Antimykotika
Maraviroc /Azol-Antimykotika
Mertansin /Azol-Antimykotika
Cyclophosphamid /Isavuconazol
Tenofovir alafenamid /Azol-Antimykotika
Digitalis-Glykoside /Azol-Antimykotika
Bosentan /Azol-Antimykotika
Mirtazapin /Azol-Antimykotika
Cilostazol /Azol-Antimykotika
Cannabinoide /Azol-Antimykotika
HIV-Protease-Inhibitoren /Isavuconazol
Bedaquilin /Azol-Antimykotika
Polatuzumab Vedotin /Azol-Antimykotika

geringfügig

Ziprasidon /Azol-Antimykotika
Dipeptidyl-Peptidase-4-Inhibitoren /Azol-Antimykotika
Isavuconazol /Pioglitazon
Cinacalcet /Azol-Antimykotika
Cholinesterase-Hemmer /Azol-Antimykotika
Isavuconazol /Rufinamid
Loratadin /Azol-Antimykotika
Cenobamat /Stoffe, die das QT-Intervall verkürzen können
Mycophenolat /Isavuconazol
Tamsulosin /Azol-Antimykotika, mittelstarke CYP3A4-Inhibitoren
Praziquantel /Azol-Antimykotika
Bupropion /Isavuconazol
Cobimetinib /Azol-Antimykotika, mittelstarke CYP3A4-Inhibitoren
Daclatasvir /Azol-Antimykotika
CYP3A4-, OATP1B1-, OATP1B3-Substrate /Remdesivir
Saccharomyces cerevisiae (boulardii) /Antimykotika
Kontrazeptiva, orale /Azol-Antimykotika
Dalbavancin /Azol-Antimykotika
Idelalisib /Azol-Antimykotika
Bromocriptin /Azol-Antimykotika
Velpatasvir /Azol-Antimykotika
Clozapin /Azol-Antimykotika
CYP3A4, 2C- bzw. Pgp-Substrate /Cefiderocol
Roflumilast /Azol-Antimykotika

Zusammensetzung

WIsavuconazonium sulfat372.6 mg
=Isavuconazol200 mg
HMannitol+
HSchwefelsäure+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Kaliumspiegel B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück kein gültiger Preis bekannt Pulver zur Herstellung eines Infusionsloesungskonzentrates
1 Stück 667.13 € Pulver zur Herstellung eines Infusionsloesungskonzentrates

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
1 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.