Fachinformation

ATC Code / ATC Name Milrinon
Hersteller ROTEXMEDICA GmbH Arzneimittelwerk
Darreichungsform Injektions-, Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 273.96€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Ampulle mit 10 ml Injektionslösung enthält 10 mg Milrinon

  • Kurzzeitbehandlung der schweren Herzinsuffizienz, die mit üblichen Behandlungsprinzipien (Herzglykoside, Diuretika, Vasodilatatoren) nicht befriedigend behandelbar ist
    • initial: 50 µg Milrinon / kg KG langsam über 10 Min.
    • danach Erhaltungsdosis
      • i.d.R. 0,5 µg Milrinon / kg KG / Min. (0,375 - 0,75 µg Milrinon / kg KG / Min. in Abhängigkeit von hämodynamischer Wirkung)
      • Infusionsrate einer Infusionslösung mit 200 µg Milrinon / ml
        • 0,375 µg/kg/Min; Infusionsrate: 0,11 ml/kg KG/Stunde
        • 0,40 µg/kg/Min; Infusionsrate: 0,12 ml/kg KG/Stunde
        • 0,50 µg/kg/Min; Infusionsrate: 0,15 ml/kg KG/Stunde
        • 0,60 µg/kg/Min; Infusionsrate: 0,18 ml/kg KG/Stunde
        • 0,70 µg/kg/Min; Infusionsrate: 0,21 ml/kg KG/Stunde
        • 0,75 µg/kg/Min; Infusionsrate: 0,22 ml/kg KG/Stunde
    • tägliche Maximaldosis: 1,13 mg Milrinon / kg KG
    • Behandlungsdauer
      • i.d.R. maximal 48 Stunden
      • in begründeten Ausnahmefällen: bis zu 5 Tage
  • Kinder und Jugendliche
    • Kurzzeitbehandlung einer schweren, dekompensierten Herzinsuffizienz und einer akuten Herzinsuffizienz
      • Dosierungen aus veröffentlichten Studien bei Kleinkindern und Kindern:
        • Initialdosis: 50 - 75 µg / kg KG i.v. über 30 bis 60 Min.
        • kontinuierliche intravenöse Infusion:
          • Einleitung unter Berücksichtigung des hämodynamischen Ansprechens und des möglichen Einsetzens von Nebenwirkungen
          • Infusionsrate: 0,25 - 0,75 µg / kg KG / Min.
      • Dosierungen in klinischen Studien bei Kleinkindern und Kindern < 6 Jahren mit Low-cardiac-output-Syndrom nach chirurgischer Korrektur von angeborenen Herzfehlern
        • Initialdosis: 75 µg / kg KG über 60 Min.
        • nachfolgende Dauerinfusion: 0,75 µg / kg KG / Min. über 35 Stunden
      • Behandlungsdauer: bis zu 35 Stunden
      • Niereninsuffizienz
        • Anwendung nicht empfohlen (keine Daten vorhanden)
      • Persistierender Ductus arteriosus
        • bei Einsatz von Milrinon bei früh- oder neugeborenen Kindern mit persistierendem Ductus arteriosus oder diesbezüglichem Risiko, therapeutischen Nutzen gegen mögliche Risiken abwägen

Dosisanpassung

  • Ältere Patienten
    • keine speziellen Dosierungsempfehlungen notwendig
  • Niereninsuffizienz
    • Initialdosis: unverändert
    • Erhaltungsdosis: Infusionsrate einer Infusionslösung mit 200 µg Milrinon / ml
      • Kreatinin-Clearance 5 ml/Min/1,73m2: 0,20 µg/kg KG/Min; Infusionsrate 0,06 ml/kg KG/Stunde
      • Kreatinin-Clearance 10 ml/Min/1,73m2: 0,23 µg/kg KG/Min; Infusionsrate 0,07 ml/kg KG/Stunde
      • Kreatinin-Clearance 20 ml/Min/1,73m2: 0,28 µg/kg KG/Min; Infusionsrate 0,08 ml/kg KG/Stunde
      • Kreatinin-Clearance 30 ml/Min/1,73m2: 0,33 µg/kg KG/Min; Infusionsrate 0,10 ml/kg KG/Stunde
      • Kreatinin-Clearance 40 ml/Min/1,73m2: 0,38 µg/kg KG/Min; Infusionsrate 0,11 ml/kg KG/Stunde
      • Kreatinin-Clearance 50 ml/Min/1,73m2: 0,43 µg/kg KG/Min; Infusionsrate 0,13 ml/kg KG/Stunde

Indikation

  • Kurzzeitbehandlung der schweren Herzinsuffizienz, die mit den üblichen Behandlungsprinzipien (Herzglykoside, Diuretika und Vasodilatatoren) nicht befriedigend behandelbar ist (während der Infusion muss kontinuierliche (Monitor-)Überwachung (EKG, Blutdruck) gewährleistet sein)
  • Kinder
    • Kurzzeitbehandlung (bis zu 35 Stunden) einer schweren, dekompensierten Herzinsuffizienz, die auf die übliche Basistherapie (Glykoside, Diuretika, Vasodilatatoren und/oder ACE-Hemmer) nicht anspricht
    • Kurzzeitbehandlung (bis zu 35 Stunden) bei akuter Herzinsuffizienz, einschließlich Zuständen mit niedriger Herzleistung (Low-output-Syndrom) nach herzchirurgischen Eingriffen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Phosphodiesterase-3-Hemmer /Anagrelid

Zusammensetzung

WMilrinon10 mg
HGlucose+
HMilchsäure+
HNatrium hydroxid+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 273.96 € Injektions-, Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.