Fachinformation

ATC Code / ATC Name Miconazol
Hersteller Hoffmann Dental Manufaktur GmbH
Darreichungsform Pulver
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Dosierung, Wirkstoffprofil
(kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Miconazol - intraoral
  • Hefepilzinfektionen der Mundschleimhaut (Mundsoor)
    • Säuglinge
      • 25 - 30 mg Miconazol 4mal / Tag
      • max. Tagesgesamtdosis: 120 mg Miconazol
    • Kinder Jugendliche und Erwachsene
      • 50 - 60 mg Miconazol 4mal / Tag
      • max. Tagesgesamtdosis: 240 mg Miconazol
    • Behandlungsdauer:
      • Behandlung mindestens 1 - 2 Tage über die Beschwerdefreiheit hinaus
        • Anzeichen des Mundsoors gehen üblicherweise innerhalb der ersten 5 Tage nach Beginn der Behandlung deutlich zurück
      • Gesamttherapiedauer kann, falls erforderlich, auf 2 Wochen verlängert werden
      • durchschnittl. Therapiedauer: 1 - 2 Wochen
  • oropharyngeale Candidiasis (OPC) bei immungeschwächten Patienten
    • Erwachsene
      • 1mal 50 mg Miconazol / Tag am Morgen nach dem Zähneputzen
    • Behandlungsdauer:
      • je nach Therapieerfolg: 7 - 14 Tage
      • im Fall einer klinischen Heilung (definiert als vollständige Beseitigung der Krankheitszeichen und Symptome) nach 7 Behandlungstagen: Beendigung der Behandlung
      • bei konfluierenden/ausgedehnten (schwerwiegenden) durch die OPC verursachten Läsionen Behandlung bis zur klinischen Heilung bzw. bis zu 14 Tage lang fortsetzen
    • besondere Patientengruppen
      • ältere Menschen
        • Anwendung bei älteren Menschen möglich
      • Kinder
        • keine Erfahrungen

Indikation

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Miconazol - intraoral
  • Überempfindlichkeit gegen Miconazol
  • Überempfindlichkeit gegen andere Imidazol-Derivat
  • Lebererkrankungen
  • gleichzeitige Anwendung von Arzneimitteln, die ebenfalls über Cytochrom-P450 3A4 in der Leber metabolisiert werden:
    • orale Antikoagulantien (Warfarin, Phenprocoumon)
    • bestimmte Antihistaminika (Terfenadin, Astemizol, Mizolastin)
    • Cisaprid
    • hypoglykämische Sulfonamide
    • bestimmte Sedativa/Tranquilantien (Triazolam, Midazolam zum Einnehmen)
    • Mutterkorn-Alkaloide (Ergotamine, Dihydroergotamine)
    • bestimmte Antiarrhythmika (Chinidin, Bepridil, Dofetilid)
    • Pimozid
    • Sertindol
    • Halofantrin
    • HMG-CoA-Reduktase-Hemmer, wie Simvastatin und Lovastatin
  • in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft
  • Säuglinge unter 4 Monate und Kinder, bei denen der Schluckreflex noch nicht vollständig ausgebildet ist

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Azol-Antimykotika
Cholesterin-Synthese-Hemmer /Azol-Antimykotika
H1-Antihistaminika, nicht-sedierende /Azol-Antimykotika
Pimozid /Azol-Antimykotika
Domperidon /Azol-Antimykotika

mittelschwer

Buspiron /Azol-Antimykotika
Sulfonylharnstoffe /Azol-Antimykotika
Avatrombopag /Azol-Antimykotika
Antikoagulanzien /Azol-Antimykotika
Retinoide /Azol-Antimykotika

geringfügig

Hydantoine /Miconazol
Cinacalcet /Azol-Antimykotika
Clozapin /Azol-Antimykotika

Zusammensetzung

WMiconazol nitrat+
=Miconazol+
HAluminium stearat+
HNatrium alginat+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Gramm kein gültiger Preis bekannt Pulver

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Gramm verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.