Fachinformation

ATC Code / ATC Name Duloxetin
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Magensaftresistente Hartkapseln
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 98 Stück: 113.1€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Dosierung
    • Die empfohlene Dosis von Duloxetin beträgt 40 mg 2-mal täglich, die unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden kann. Nach 2 - 4 Wochen muss die Behandlung der Patientinnen bezüglich Nutzen und Verträglichkeit überprüft werden.
    • Manche Patientinnen können von einer Startdosis von 2-mal täglich 20 mg in den ersten 2 Behandlungswochen profitieren, bevor auf die Zieldosis von 2-mal täglich 40 mg erhöht wird. Ein solches Auftitrieren kann das Risiko von unerwünschten Ereignissen, insbesondere Übelkeit und Schwindel, zwar nicht eliminieren, aber reduzieren.
    • Es sind jedoch nur begrenzt Daten verfügbar, die die Wirksamkeit von Duloxetin 20 mg 2-mal täglich belegen.
    • Die Wirksamkeit von Duloxetin wurde in placebokontrollierten Studien nicht länger als 3 Monate untersucht. Der Nutzen der Behandlung muss in regelmäßigen Abständen überprüft werden.
    • Eine Kombination von Duloxetin mit einem Beckenbodentrainingsprogramm kann wirkungsvoller sein, als jede einzelne Behandlungsmethode alleine. Es wird empfohlen, ein begleitendes Beckenbodentraining in Betracht zu ziehen.
    • Leberfunktionsstörungen
      • Duloxetin darf nicht bei Frauen mit einer Lebererkrankung, die zu einer Leberfunktionseinschränkung führt, eingesetzt werden.
    • Nierenfunktionsstörungen
      • Bei Patientinnen mit leichter oder mittelschwerer Nierenfunktionsstörung (Kreatinin-Clearance 30 - 80 ml/min) ist keine Dosisanpassung notwendig. Duloxetin darf nicht bei Patientinnen mit schwerer Nierenfunktionseinschränkung angewendet werden (Kreatinin-Clearance < 30 ml/min).
    • Kinder und Jugendliche
      • Die Sicherheit und die Wirksamkeit von Duloxetin zur Behandlung einer Belastungs(harn)inkontinenz wurden nicht untersucht. Es liegen keine Daten vor.
    • Besondere Patientengruppen
      • Ältere Patientinnen
        • Die Behandlung von älteren Patientinnen sollte mit Vorsicht erfolgen.
    • Absetzen der Behandlung
      • Abruptes Absetzen muss vermieden werden. Soll die Behandlung mit Duloxetin beendet werden, muss die Dosis über mindestens 2 Wochen schrittweise reduziert werden, um das Risiko möglicher Absetzphänomene zu minimieren. Wenn nach der Reduktion der Dosis oder nach Absetzen der Behandlung Symptome auftreten, die nicht tolerierbar sind, dann sollte in Erwägung gezogen werden, die vorhergehende Dosis wieder einzunehmen. Anschließend kann der Arzt das Ausschleichen der Dosis fortsetzen, allerdings in einer langsameren Abstufung.

Indikation

  • DuloxeHEXAL® URO ist angezeigt zur Behandlung von Frauen mit mittelschwerer bis schwerer Belastungs(harn)inkontinenz (englisch Stress Urinary Incontinence - SUI).
  • DuloxeHEXAL® URO wird angewendet bei Erwachsenen.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile.
  • Eine Lebererkrankung, die zu einer Leberfunktionseinschränkung führt.
  • Duloxetin darf nicht in Kombination mit nichtselektiven, irreversiblen Monoaminoxidase-Hemmern (MAO-Hemmer) angewendet werden.
  • Duloxetin darf nicht in Kombination mit CYP1A2-Inhibitoren wie Fluvoxamin, Ciprofloxacin oder Enoxacin angewendet werden, da die Kombination zu erhöhten Plasmaspiegeln von Duloxetin führt.
  • Schwere Nierenfunktionseinschränkung (Kreatinin-Clearance < 30 ml/min).
  • Der Beginn einer Behandlung mit Duloxetin ist bei Patientinnen mit unkontrolliertem Bluthochdruck, der die Patientinnen der möglichen Gefahr einer hypertensiven Krise aussetzen könnte, kontraindiziert.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Linezolid
Duloxetin /Gyrase-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Methylenblau
Sibutramin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Dapoxetin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Artemether, Lumefantrin
Phenothiazine /Duloxetin
Duloxetin /Fluvoxamin
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /MAO-Hemmer

mittelschwer

Serotonin-5HT1-Agonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Metoclopramid /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Antirheumatika, nicht-steroidale /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Dextromethorphan
Lithium /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Tamoxifen /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Terbinafin
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Johanniskraut
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /L-Tryptophan
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Duloxetin
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Opioide
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Vasopressin und Analoge /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Haloperidol /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Eliglustat /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Sympathomimetika, direkte /Noradrenalin-Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer, sele
Pitolisant /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
COX-2-Hemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Tramadol
CYP2D6-Substrate /Hydroxyzin
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Thrombozytenaggregationshemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Antiarrhythmika, Klasse IC /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Mirabegron
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Ethanol
ZNS-Stimulanzien /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer

geringfügig

CYP2D6-Substrate /Abirateron
CYP1A2-Substrate /Rucaparib
Amifampridin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Vitamin-K-Antagonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, andere
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Mutterkorn-Alkaloide
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Azol-Antimykotika
Buspiron /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer /Yohimbin
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Cimetidin
Beta-Blocker /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Ticlopidin /Serotonin-Wiederaufnahme- Hemmer
CYP1A2-Substrate /Proteinkinase-Inhibitoren
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Neuroleptika
Serotonin-5HT3-Antagonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP1A2-Substrate /Obeticholsäure
Cannabinoide /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP1A2-Substrate /Niraparib
Cholinesterase-Hemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP1A2-Substrate /Tezacaftor
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Tizanidin
CYP1A2-Substrate /Teriflunomid
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Methylphenidat

unbedeutend

Duloxetin /Agomelatin

Zusammensetzung

WDuloxetin hydrochlorid44.9 mg
=Duloxetin40 mg
HDrucktinte, schwarz+
=Eisen (II,III) oxid+
=Propylenglycol+
=Schellack+
=Kalium hydroxid+
HEisen (III) hydroxid oxid+
HEisen (III) oxid+
HGelatine+
HHypromellose+
HHypromellose phthalat+
HIndigocarmin+
HNatrium dodecylsulfat+
HSaccharose+
HTalkum+
HTitan dioxid+
HTriethyl citrat+
HZucker-Stärke-Pellets+
=Maisstärke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Anticholinerger Effekt B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
98 Stück 113.1 € Magensaftresistente Hartkapseln
28 Stück 37.5 € Magensaftresistente Hartkapseln

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
98 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.