Fachinformation

ATC Code / ATC Name Necitumumab
Hersteller LILLY DEUTSCHLAND GmbH
Darreichungsform Infusionsloesungs-Konzentrat
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Durchstechflasche enthält 800 mg Necitumumab; 1 ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung enthält 16 mg Necitumumab

  • lokal fortgeschrittenes oder metastasiertes, den epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor (EGFR) exprimierendes, plattenepitheliales, nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom
    • Anwendung zusätzlich zu einer Gemcitabin- und Cisplatin-basierten Chemotherapie für bis zu 6 Behandlungszyklen
    • Patienten, die bis dahin noch keinen Progress der Grunderkrankung hatten, erhalten anschließend Portrazza-Monotherapie bis zur Progression der Grunderkrankung oder bis zum Auftreten nichtakzeptabler Toxizität
    • 800 mg Necitumumab (Fixdosis), die als intravenöse Infusion über 60 Min. an den Tagen 1 und 8 jedes 3-wöchigen Zyklus verabreicht wird
    • falls verringerte Infusionsrate nötig ist, sollte die Infusionsdauer 2 Stunden nicht überschreiten
    • Prämedikation
      • Patienten mit vorangegangenen Überempfindlichkeitsreaktionen oder infusionsbedingten Reaktionen Grad 1 - 2 wird Prämedikation mit einem Kortikosteroid und einem Antipyretikum zusätzlich zu einem Antihistaminikum empfohlen
      • vor jeder Necitumumab Infusion muss eine Prämedikation zur Prophylaxe möglicher Hautreaktionen in Betracht gezogen werden
    • Dosisanpassungen
      • Empfehlungen für das Vorgehen bei Überempfindlichkeitsreaktionen und infusionsbedingten Reaktionen
        • Grad der Toxizitäta: Grad 1
          • Reduzierung der Infusionsrate um 50 % für die Dauer der Infusion b
          • Überwachung des Patienten hinsichtlich einer Verschlechterung des Zustands
          • für Folge-Infusionen siehe Absatz „Prämedikation"
        • Grad der Toxizitäta: Grad 2
          • Stopp der Infusion; wenn die Reaktion auf Grad </= 1 abgeklungen ist, Fortsetzung
            der Infusion mit einer um 50 % reduzierten Infusionsrate b
          • Überwachung des Patienten hinsichtlich einer Verschlechterung des Zustands
          • für Folge-Infusionen siehe Absatz „Prämedikation"
        • Grad der Toxizitäta: Grad 3 - 4
          • Sofortiges und endgültiges Absetzen von Necitumumab
        • a - Grad gemäß NCI-CTCAE, Version 3.0
        • b - Wenn die Infusionsrate aufgrund von Überempfindlichkeits- oder infusionsbedingten Reaktionen Grad 1 oder 2 reduziert wurde, wird für alle Folge-Infusionen ebenfalls die niedrigere Infusionsrate empfohlen; Infusionsdauer sollte 2 Stunden nicht überschreiten
      • Empfehlungen für das Vorgehen bei Hautreaktionen
        • Grad der Toxizitäta: Grad 1 und 2
          • keine Dosisanpassung erforderlich
        • Grad der Toxizitäta: Grad 3
          • vorübergehende Unterbrechung der Therapie für max. 6 Wochen ab Tag 1 des letzten Zyklus, bis Symptome auf Grad </= 2 abgeklungen sind; endgültiges Absetzen, wenn sich Symptome nach 2 aufeinanderfolgend ausgesetzten Zyklen (entsprechend Dauer von 6 Wochen) nicht auf Grad </= 2 bessern
          • nach Besserung auf Grad </= 2 Fortsetzung der Therapie mit reduzierter Dosis von 400 mg; endgültiges Absetzen, wenn sich Symptome bei 400 mg verschlechtern
          • wenn sich Symptome bei 400 mg für mind. 1 Behandlungszyklus nicht verschlechtern, kann Dosis auf 600 mg erhöht werden; wenn sich Symptome bei 600 mg verschlechtern, vorübergehende Unterbrechung für max. 6 Wochen nach dem Tag 1 des vorherigen Zyklus, bis Symptome abgeklungen sind auf Grad </=2; nach Verbesserung auf Grad </= 2 Fortsetzung der Therapie mit reduzierter Dosis von 400 mg
          • wenn sich Symptome bei 600 mg in einem weiteren Therapiezyklus nicht verschlechtern, kann Dosis weiter auf 800 mg erhöht werden
          • endgültiges Absetzen bei Induration / Fibrose der Haut (Grad 3)
        • Grad der Toxizitäta: Grad 4
          • sofortiges und endgültiges Absetzen von Necitumumab
        • a - Grad gemäß NCI-CTCAE, Version 3.0
    • Kinder und Jugendliche
      • kein relevanter Nutzen
    • ältere Patienten
      • keine anderen Dosisreduzierungen empfohlen als jene, die für alle Patienten erforderlich sind
    • Nierenfunktionseinschränkung
      • leichte oder moderate Einschränkung der Nierenfunktion
        • keine Dosisanpassung erforderlich
      • schwere Niereninsuffizienz
        • keine Daten
        • keine Dosisreduzierungen empfohlen
    • Leberfunktionseinschränkung
      • Patienten mit moderater oder schwerer Leberinsuffizienz
        • keine Daten
        • keine Dosisreduzierungen empfohlen

Indikation

  • in Kombination mit Gemcitabin- und Cisplatin-Chemotherapie indiziert zur Therapie von erwachsenen Patienten
    mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem, den epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor (EGFR) exprimierenden, plattenepithelialen, nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom, wenn diese bislang keine Chemotherapie für dieses Stadium der Erkrankung erhalten haben

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Necitumumab - invasiv
  • schwere oder lebensbedrohliche Überempfindlichkeit gegenüber Necitumumab

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern

mittelschwer

HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

Zusammensetzung

WNecitumumab800 mg
HCitronensäure, wasserfrei+
HGlycin+
HMannitol+
HNatrium chlorid+
HNatrium citrat 2-Wasser+
HPolysorbat 80+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion76 mg

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1X50 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Infusionsloesungs-Konzentrat
1X50 Milliliter 580.13 € Infusionsloesungs-Konzentrat

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1X50 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
1X50 Milliliter verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.