Fachinformation

ATC Code / ATC Name Hydroxyzin
Hersteller Bluefish Pharma GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 24.85€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Symptomatische Behandlung von Angstzuständen
    • Anwendung in der niedrigsten wirksamen Dosis und für den kürzest möglichen Zeitraum
    • Erwachsene:
      • 10 - 50 mg Hydroxyzindihydrochlorid, aufgeteilt in 2 - 3 Dosen
      • Maximaldosis: 100 mg / Tag
    • individuelle Dosiseinstellung innerhalb des angegebenen Dosisbereichs je nach Ansprechen des Patienten auf die Behandlung
    • medikamentöse Behandlung von Angstzuständen immer als adjuvante Therapie
    • soweit möglich, Behandlung durch denselben Arzt einleiten, überwachen und beenden
  • Symptomatische Behandlung von Pruritus im Zusammenhang mit Urtikaria
    • Anwendung in der niedrigsten wirksamen Dosis und für den kürzest möglichen Zeitraum
    • Erwachsene und Jugendliche (>/= 12 Jahre):
      • 25 - 50 mg am Abend oder in getrennten Dosen über den Tag verteilt
      • Erwachsene und Kinder >/= 40 kg
        • Maximaldosis: 100 mg / Tag
    • Kinder >/= 5 - 11 Jahre:
      • 10 - 25 mg am Abend oder in getrennten Dosen über den Tag verteilt
      • Kindern bis 40 kg KG:
        • Maximaldosis: 2 mg / kg / Tag
    • individuelle Dosiseinstellung innerhalb des angegebenen Dosisbereichs je nach Ansprechen des Patienten auf die Behandlung

Dosisanpassung

  • ältere Patienten:
    • Beginn mit der Hälfte der empfohlenen Dosis empfohlen (aufgrund verlängerter Wirkdauer)
    • niedrigstmögliche Dosis wählen
    • Maximaldosis: 50 mg / Tag
    • Ergebnisse und Notwendigkeit zur Fortführung der Behandlung fortlaufend bewerten
  • mäßig oder schwere Nierenfunktionsstörung
    • Dosisreduktion aufgrund der verminderten Ausscheidung des Metaboliten Cetirizin
  • eingeschränkte Leberfunktion:
    • Anwendung mit Vorsicht
    • Dosisverringerung in Betracht ziehen
  • Kinder und Jugendliche
    • sollte bei Kindern < 5 Jahre nicht angewendet werden

Indikation

  • Symptomatische Behandlung von Angstzuständen bei Erwachsenen
  • Symptomatische Behandlung von Pruritus im Zusammenhang mit Urtikaria bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern >/= 5 - 11 Jahre

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Hydroxyzin - peroral

  • Überempfindlichkeit gegen Hydroxyzin, Cetirizin oder andere Piperazinderivate, Aminophyllin, Ethylendiamin oder andere Antihistaminika
  • Porphyrie
  • bekannte erworbene oder angeborene Verlängerung des QT-Intervalls
  • bekannter Risikofaktor für Verlängerungen des QT-Intervalls, einschließlich
    • bekannter Herzkreislauferkrankung
    • einer erheblichen Störung des Elektrolytgleichgewichts (Hypokaliämie, Hypomagnesiämie)
    • bei plötzlichem Herztod in der Familienanamnese
    • einer erheblichen Bradykardie
    • bei gleichzeitiger Einnahme von Arzneimitteln, die das QT-Intervall verlängern und/oder eine Torsade de Pointes induzieren
  • Engwinkel-Glaukom
  • Prostata-Adenom mit Restharnbildung
  • akute Vergiftung durch Alkohol, Schlaf- oder Schmerzmittel sowie Psychopharmaka (Neuroleptika, Antidepressiva, Lithium)
  • gleichzeitige Therapie mit Hemmstoffen der Monoaminoxidase
  • Kinder unter 6 Jahre
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Antiarrhythmika /H1-Antihistaminika
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
H1-Antihistaminika /MAO-Hemmer
H1-Antihistaminika /Ethanol
Hydroxyzin /MAO-Hemmer
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern

mittelschwer

Opioide /H1-Antihistaminika
CYP2D6-Substrate /Hydroxyzin
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
H1-Antihistaminika /Antidepressiva, anticholinerge
Antiepileptika /Hydroxyzin
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Hypnotika /Hydroxyzin

geringfügig

Pitolisant /H1-Antihistaminika
Hydantoine /Hydroxyzin
H1-Antihistaminika /Tizanidin
Methoxyfluran /H1-Antihistaminika
Allgemeinanästhetika /Hydroxyzin
Cannabinoide /H1-Antihistaminika
H1-Antihistaminika /Anticholinergika
Hydroxyzin /Histamin-H2-Rezeptor-Antagonisten
Dekongestiva /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Benzodiazepine /H1-Antihistaminika

unbedeutend

Phenothiazine /Hydroxyzin

Zusammensetzung

WHydroxyzin dihydrochlorid25 mg
=Hydroxyzin20.93 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HCroscarmellose, Natriumsalz+
HHypromellose+
HLactose 1-Wasser55 mg
HMacrogol 400+
HMagnesium stearat+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Anticholinerger Effekt C
Verlängerung der QT-Zeit B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 24.85 € Filmtabletten
50 Stück 17.62 € Filmtabletten
20 Stück 13.59 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
20 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.